Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Askari Angel-Forum. Falls dies dein erster Besuch hier ist, wirf bitte vor der Registrierung einen Blick auf die Forenregeln. Um alle Funktionen dieses Forums nutzen zu können, ist eine Registrierung nötig. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.
Hinweis für Suchmaschinenmarketing-Agenturen: Links im Forum werden automatisch mit "no-follow" versehen, pushen also kein Ranking. Werbe- und Alibi-Postings werden umgehend gelöscht.

Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich
  • »Oldman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 599

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. August 2017, 16:37

Keschernetz kaputt -was tun

Hallo!
Ein Loch im Keschernetz -wie immer es auch passiert sein mag -dann stellt sich die Frage -wie repariernen - was tun.
Nicht jeder ist ein richtiger Fischer und kann Netze flicken.
Ähnliches ist mir vor kurzem beim Landen eines 85cm Hechtes passiert -bin in Unterholz hängen geblieben. Nun habe ich überlegt wie kann ich das Netz retten/reparieren.
Dann hatte ich eine Idee und ich muß mich mal selbst loben :D einfach und gut.
Die Idee hieß Klettverswchluß 10cm breites Klettverschluß 1m lg. (Vater und Mutter) für knapp 7,-Euro im Internet bestellt.
dann ein b.z.w 2 gleich große Stücke abgeschnitten und dann rechts und links des Netzes -also das Loch zwischen den beiden Kletts gelegt und fest zusammen gedrückt fertig. Hält bombenfest. Natürlich muß der Flicken größer als das Loch sein
Siehe Foto
Gruß Oldman
»Oldman« hat folgende Datei angehängt:
  • Kescher 1.jpg (159,95 kB - 21 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. August 2017, 19:25)
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oldman« (5. August 2017, 16:39)


2 registrierten Benutzern gefällt dieser Beitrag.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

degl, Meefo46

Flunder

Moderator

  • »Flunder« ist männlich

Beiträge: 5 214

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. August 2017, 20:40

Hallo Herbert,

hast das Loch ja zu bekommen. Okay.
Ich hätte das Netz mit geflochtener Schnur
geflickt. Irgendwie.

Mit Petri Heil
Jürgen
Watt wär`n wa ohne Wattwurm?

SAV Kanalfreunde Kiel e.V.

Der Müll muß mit !!

2018 wieder ??

degl

Forenurgestein

  • »degl« ist männlich

Beiträge: 1 283

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. August 2017, 07:41

Hallo Herbert................"moderne Zeiten"........... :gut

gruß degl
möge der fisch mit euch sein

Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich
  • »Oldman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 599

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 6. August 2017, 16:50

Hallo!
Mit geflochtener Schnur habe ich vorher auch geflickt -ich finde so geht es schneller und sieht auch besser aus. natürlich kann man auch ein neues Netz kaufen -aber warum jedesmal Geld ausgeben wenn es so auch
so geht.
Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Addi

Forenurgestein

  • »Addi« ist männlich

Beiträge: 3 819

Registrierungsdatum: 18. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Aalangeln

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 8. August 2017, 21:06

Hallo Herbert...oder wie unser unvergessener Freund immer sagte: Häbbät! :D

Schön, dass du dich hier mal wieder meldest.
Deine Bastelarbeiten sind immer klasse....von der gebogenen Ködernadel bis zum Hakenlösewiegeaaltötertotschläger!

Wenn ein Keschernetz reißt, ist es immer ärgerlich.
Die Idee mit dem Klettflicken ist ist gut, aber du sagst selbst, der kostet 7 Euro....
Das ist zwar nicht viel, aber so einen Kescher habe ich für 20 Euro neu...
Dann wäre das Verhältnis schon nicht mehr so schön. Bei einem Kescher, der deutlich tuerer ist, lohnt es sich vielleicht.

Dennoch meine ich, dass das Flicken mit geflochtener Schnur, wie Jürgen bereits vorschlug, noch günstiger ist. Die Optik wäre mir dabei egal.

Aber es kommt auch auf das Loch an.
Sollten gleich mehrere 'Knoten' gerissen sein, so könnte es auch auch Materialermüdung hindeuten, so dass aus einem FLicken baldd mehrere werden. Ein Neukauf wäre sicher sinnvoller.

Dennoch: Solche Ideen sind ja nicht immer für jeden, aber manchmal für einzelne...von daher gehören solche Vorschläge immer in eine gute Sammlung.
Gruß
Udo




Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.

Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich
  • »Oldman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 599

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. August 2017, 12:11

Hallo Udo!
! Flicken kostet nicht 7,- Euro sondern 1m davon(Vater und Mutter). Damit kannst du viele Löcher flicken und evtl. auch als Reißverschlußersatz benutzen.

Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Barkassenjoe

Forumsdinosaurier

  • »Barkassenjoe« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Humbug-Rahldorf

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. August 2017, 19:28

Hallo Udo!
! Flicken kostet nicht 7,- Euro sondern 1m davon(Vater und Mutter). Damit kannst du viele Löcher flicken und evtl. auch als Reißverschlußersatz benutzen.

Gruß Oldman
Hallo Angelfreunde,

Falls unseren Udo beim Angeln die Hose platzt....... :D :-D :-D :-D :D


Gruß Jürgen
Ich grüße alle Angler die nach Fisch stinken und sich Schwimmhäute zwischen den Fingern wachsen lassen !

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Keschernetz., Klettband., Reperatur

Social Bookmarks