Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Askari Angel-Forum. Falls dies dein erster Besuch hier ist, wirf bitte vor der Registrierung einen Blick auf die Forenregeln. Um alle Funktionen dieses Forums nutzen zu können, ist eine Registrierung nötig. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.
Hinweis für Suchmaschinenmarketing-Agenturen: Links im Forum werden automatisch mit "no-follow" versehen, pushen also kein Ranking. Werbe- und Alibi-Postings werden umgehend gelöscht.

Franz

Stiller Beobachter

  • »Franz« ist männlich
  • »Franz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2015

Bevorzugter Angelstil: Fliegenfischen
Raubfischangeln

Wohnort: Hellenthal

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. Dezember 2015, 09:50

Hechtfischen in Schweden Bolmensee

Hi,

Wir (mein Enkel und ich) fahren 1. Augustwoche 2016 nach Schweden zum Bolmensee.
Hat jemand Tips zum Hechtangeln (Köder, Zeit usw.)
Vielen Dank schon mal für Info.
Da ich neu im Forum bin, hoffe ich, das ich keine Fehler gemacht habe.

Franz (in Angelnot)

Olaf3001

Forenurgestein

  • »Olaf3001« ist männlich

Beiträge: 384

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Brandung)

Wohnort: Prignitz

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 25. Dezember 2015, 17:51

Hallo Franz,

da solltest Du Dich auf Überraschungen gefasst machen.

Der Bolmen ist ein recht großer, langer See der sich über viele Km. hinzieht. Die Breite teilweise auch über 2 Km.
Viele Stellen sind aber auch nur ein paar hundert Meter breit.

Genau so verhält es sich mit der Tiefe. Vom Ufer mit 1 m Wassertiefe kann es Stellen in 300 m Entfernung mit 10 bis 18 m Tiefe geben.

Aber erst mal mußt Du Dich an die Wasserfarbe gewöhnen. Je nach Jahreszeit und Wassertiefe ist es braun und in ca. 2,0 m undurchsichtig.
Den ausgeworfenen Köder siehst Du beim einholen meist erst recht spät.

Beim Angeln mit Pose beißen in Ufernähe am Schilf, Plötz und Güster - ähnliche Fische auf Wurm und Teig.

Hechte am Ufer und Mittelwasser.

Zander im Mittelwasser und in der Tiefe.


Hier ist die Schleppangelei üblich. Mit einem Boot langsam fahren und den Köder 30 bis 60 m hinterher ziehen.
Die Wassertiefe mit geeigneten Mitteln ( sinkend, schwimmend, Tauchscheibe, Downrigger usw. ) abfischen.
Blinker, Wobbler, Spinner ist alles möglich.

Die warscheinlichsten Beißzeiten vom hell werden bis 09.00 Uhr. 12,00 bis 14,00 Uhr und 17,00 bis dunkelwerden.

Glaub keinen Berichten wo über die RIESIGEN FÄNGE berichtet wird.

Man kann dort Fischfangen. Aber nicht so konzentriert wie in vielen kleinen Seen wo man wirklich regelmäßig Barsch
und auch große Hechte fangen kann.
Von 6 Angelbooten und einer 5 Stunden Tour. Da ist es keine Seltenheit wenn nur ein kleiner 40 ger Zander oder 50 ger
Hecht gefangen wurde.

Aber macht Eure Erfahrung.

Viel Spaaaaaß.

Gruß Olaf

1 registriertem Benutzer gefällt dieser Beitrag.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Petermaennchen

Franz

Stiller Beobachter

  • »Franz« ist männlich
  • »Franz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2015

Bevorzugter Angelstil: Fliegenfischen
Raubfischangeln

Wohnort: Hellenthal

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 26. Dezember 2015, 10:31

Hecht Bolmensee schweden

:) Hi Olaf,

vielen Dank, das war hilfreich und sehr ausführlich.
Ich werde berichten.
Weiterhin gute Zeit und Petra heil.

Franz

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Hecht, Schweden

Social Bookmarks