Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen im Askari Angel-Forum. Falls dies dein erster Besuch hier ist, wirf bitte vor der Registrierung einen Blick auf die Forenregeln. Um alle Funktionen dieses Forums nutzen zu können, ist eine Registrierung nötig. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.
Hinweis für Suchmaschinenmarketing-Agenturen: Links im Forum werden automatisch mit "no-follow" versehen, pushen also kein Ranking. Werbe- und Alibi-Postings werden umgehend gelöscht.

rüdl

Moderator

  • »rüdl« ist männlich

Beiträge: 1 531

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: spätzlehausen

  • Private Nachricht senden

21

Dienstag, 23. Oktober 2012, 13:16

moin..

.. war viel nettes /richtiges dabei..

.. was fehlt, Daniel will das Hältern der Fische vermeiden und
deswegen bei finsterer Nacht das Andenken-Foto machen..

.. da ist er mit jeder digi OHNE infrarot-ein-messung an-ge-schissen ;-)

.. so ne canon 1100D ist zwar absolut ausreichend
für den ganzen Tageslichtkram bis zur Dämmerung
aber dann wirds ätzend :(
.. mit dem standard-objektiv-kit, eh nur 'ne Massen-Gurke (wie meine eos 1000D)..

.. hab hier das Vorgängermodell und da geht nix OHNE eine Lichtquelle auf das Motiv gerichtet,
(Taschenlampe; Videoleuchte; LED-Scheinwerfer oder dergl.) ..
.. sonst klappt da bei absoluter Dunkelheit nicht mal der Fokus.. :rolleyes:


.. da machte meine Canon Powershot A710IS wirklich echte Nachtfotos ..
(leider nicht mehr auf dem Markt)

.. an deiner Stelle würde ich mir eine Kompakte kaufen; am besten eine mit AA-Batterie-Fach;
.. da kommen die Batterien dann in die Hosentasche bis zur Aufnahme und
alles funzt auch im Winter bei Minusgraden am Ufer ;-)

..
eine Nikon Coolpix L610 wäre zu empfehlen .. mit Motivwahl
"Nachtaufnahme" haste da auch bei niedriger ISO noch scharfe Bildchen ..
mit dem 14 fach-Zoom (25 bis 350 mm) bleibt ne Menge Spielraum..
.. liegt so zwischen 180-230€ und wenn du die kaputt-foto-grafiert hast :-D , dann weisst du auch
was dir an einer Kamera wirklich wichtig ist ;-)

.. lieber ne Kompakte (leicht; klein; mit Objektiv & günstig).. zBsp. die von Addi empfohlene ..
.. dazu auf jedenfall 1-2 LED Videoleuchten (egal ob mit Blitz- oder nur Dauerlicht-funktion)
.. Eingabe Google: LED Fotoleuchte -- auf Bilder umschalten.. die rechteckigen sind gemeint;-)

.. kosten so 30-60€; lassen sich meist mit AA Batt. füttern *g
.. kann man mit einer Blitzschiene zwischen Kamera und Stativ schrauben
oder mit umgebauten Rutenhaltern einfach seitlich zur Kamera, in den Boden stecken..
( seitlich zwischen Kamera und Motiv stellen; je näher am Motiv, desto mehr Lichtstärke
fällt aufs Motiv und desto weniger greift auch der eingebaute Blitz ins Geschehen ein ) ;-)

- durch das "VOR"-Licht funzt der Autofocus auch bei Nacht; egal welche digi man einsetzt
- seitlich versetzes Licht mindert die sichtbaren Reflektionen auf nassen Flächen (dem nassen Fisch),
das direkte Blitzlicht ist da *bäh* und führt zu Reflektions-feldern die auf dem Bild NULL Zeichnung haben ..
- mit einem Vor-Licht bleibt auch die Pupille klein -- keine roten Augen

.. und WENN du dir trotz allem, eine Digitale Spiegelreflex holen willst..
und dann soll es auch noch eine CANON werden;
dann tu dir selbst nen Gefallen und kauf eine ab EOS 6*** oder besser ..
.. ab der 6****** in der Bezeichnung lohnt sich auch nachher mal der Kauf
eines excellenten Objektives ;-)

.. zu Nikons Leistungen im Bildbereich sagt man in diesem Canon-verseuchten Threat jetzt besser nix :-))
.. geht ja nur noch um die technischen Spielereien und nicht mehr um Bild-Qualität ;-)

gruß rüdl
.. ich hätte angeln gehen sollen ..

Danielsu83

Forenurgestein

  • »Danielsu83« ist männlich
  • »Danielsu83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 14. August 2007

Bevorzugter Angelstil: Karpfenangeln

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

22

Dienstag, 23. Oktober 2012, 15:01

Hallo,

das geht ja flott mit den neuen Beitägen. Habe vorhin die EMail von Stefan gesehen und die erstmal mit dem abbgeglichen was ich bei Amazon schon gesehen und gelesen hatte. Einige Kameras flogen rauß, andere kamen wieder rein, um erneut rauß zufliegen und meine Konfusion komplett zumachen ! Mittlerweile haben sich Anhand der Bestenliste & Renzensionen bei Amazon so 4 Favoriten herauskristallisiert die ich aber noch mit euren Vorschlägen hier im Forum abgleichen muss. Stefan kennt zumindestens die Vorauswahl schonmal :-)

@ Stefan

Auch hiernochmal danke für die Liste !

@Addi

Danke für deinen Vorschlag inclusive der angefügten Beispielbilder die mir schon deutlich besser gefallen als das was meine Kamera so produziert. Das die Kamera mit normalen AA-Batterien läuft die ich beim Angeln sowieso dabei habe und überall auf der Welt schnell &kostengünstig erwerben kann falls der Akku mal platt ist, finde ich defenitiv extremst praktisch!

Mfg

Daniel
“Zensur ist, einem Mann zu sagen, er könne kein Steak haben, weil Babies nicht kauen können.”

Mark Twain


Danielsu83

Forenurgestein

  • »Danielsu83« ist männlich
  • »Danielsu83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 14. August 2007

Bevorzugter Angelstil: Karpfenangeln

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

23

Dienstag, 23. Oktober 2012, 15:16

Hallo,

gibt ja schon wieder 2 neue Beiträge :-)

Die Beleuchtung über Leistungsstarke Kompflampen bzw. eine LED-Laterne ist aufjedenfall gegeben, auch wenn ich bei meiner Nikon feststellen mußte das sie weder mit dem einen noch mit dem anderen wirklich klar gekommen ist, hoffentlich bessert sich das durch die neue Kamera.

Falls ich zu einer DSLR greifen würde, müßte der Griff wohl auch zu einer Nikon gehen, da sonst der Haussegen schief hängt. Und ich so außerdem auf die Objektive meiner freundin zurückgreifen könnt, angesichts Stefans Hinweis darauf das die DSLRs besonders sensibel sind, sind die eigentlich rauß.

Die Nikon Coolpix L610 werde ich aufjedenfall noch näher betrachten, wobei der fehlende Sucher bei Tage doch ein echtes Manko ist. Falls ich doch mal einen Fisch tagsüber fangen sollte.

Mfg

Daniel
“Zensur ist, einem Mann zu sagen, er könne kein Steak haben, weil Babies nicht kauen können.”

Mark Twain


24

Dienstag, 23. Oktober 2012, 15:25


müßte der Griff wohl auch zu einer Nikon gehen, da sonst der Haussegen schief hängt.
Die Nikon Coolpix L610 werde ich aufjedenfall noch näher betrachten, wobei der fehlende Sucher bei Tage doch ein echtes Manko ist. Falls ich doch mal einen Fisch tagsüber fangen sollte.
l


> Nikon Coolpix P7100

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »bergziege« (23. Oktober 2012, 15:35)


Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 1 620

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 23. Oktober 2012, 18:00

Hallo!

Zitat

> Nikon Coolpix P7100

Wird wohl auch meine nächste werden - muß aber erst noch meine Sony cyber Shot DSC - W110 umbringen :D
Na ja dann habe ich ja auch noch Die DSLR Minolta D 5 Heute Sony Alpha:

Guß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Trouty

Aktives Forenmitglied

  • »Trouty« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 15. August 2012

Bevorzugter Angelstil: Forellenangeln
Spinnangeln
Raubfischangeln

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 23. Oktober 2012, 20:06

Hi,
also ich habe eine Fuji und bin voll zufrieden.
Gehe doch einfach in ein Fachgeschäft und lass dich beraten, habe ich auch gemacht. Ich meine damit nicht Medi* **** oder Sa*** das sind für mich keine Fachmärkte!
Gehe doch in ein richtigen Fotoladen, das was du möchtes und was du willst. Vielleicht kostet die Kamera dort 10€ mehr aber dafür hast du den Service und die fachliche Beratung.
Also ich habe es so gehandhabt und habe es bis jetzt nicht bereut.

MFG
Trouty

27

Dienstag, 23. Oktober 2012, 20:17

Das die Kamera mit normalen AA-Batterien läuft die ich beim Angeln sowieso dabei habe und überall auf der Welt schnell &kostengünstig erwerben kann falls der Akku mal platt ist, finde ich defenitiv extremst praktisch!


nach meiner erfahrung halten die NiCd AA dinger nicht so lange wie die Li akkus
i hatte auch gedacht das sei praktisch (mit dem überall batterien kaufen) aber irgendwie ist es im effektiven gebrauch dann doch praktischer wenn die batterien nicht immer im blödesten moment abkack .. vor allem bei benutzung des blitzes :thumbdown:

gruess
cedi

AOT-Stefan

Administrator

  • »AOT-Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 17. April 2007

Bevorzugter Angelstil: Nichtangler

Wohnort: im schönen Ruhrtal

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 23. Oktober 2012, 21:49

nach meiner erfahrung halten die NiCd AA dinger nicht so lange wie die Li akkus
i hatte auch gedacht das sei praktisch (mit dem überall batterien kaufen) aber irgendwie ist es im effektiven gebrauch dann doch praktischer wenn die batterien nicht immer im blödesten moment abkack .. vor allem bei benutzung des blitzes :thumbdown:


Genau so sehe ich es auch. Die Akkus in meiner Kamera halten eine komplette Fotowoche Fehmarn ohne Nachladen. Die normalen Mignons sind nach spätestens 3-4 Stunden Gebrauch platt.

Viele Grüße,

Stefan

Danielsu83

Forenurgestein

  • »Danielsu83« ist männlich
  • »Danielsu83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 14. August 2007

Bevorzugter Angelstil: Karpfenangeln

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 16:22

Hallo,

dann melde ich mich auch noch mal. Also erstmal das Allgemeine, auch wenn die Diskussion zwischen Sascha, rüdl und Stefan bezüglich des Objektives einwenig in den den Offtopic Bereich geht, finde ich sie defenitiv ausgesprochen intressant und lehrreich, auch wenn es eher meinen allgemein Wissensdurst befriedigt als das ich entscheiden könnte wer von euch jetzt recht hat. Aber es wird mir sicherlich irgendwann mal Helfen:-)

Wegen der Fotosituation ist es so das ich wenn ich alleine bin den Fisch sowieso auf der Matte ablichte, mit großartig rumrennen, Fernauslöser und Co ist es mir dann doch zublöd, will ja schöne Bilder für mich, unter Umständen für das Forum und um die meiner Familie /Freundeskreis zuzeigen, weniger um damit das nächste Blinker Top-Modell mit Werbevertrag von Nash zuwerden. Das bedeutet für mich, wen jemand da ist und mich ablichtet , dannmit dem Fisch ist das super und ich freu mich, wenn nicht ist das halt so, und ich überlebe das ganz gut. Im ersten Fall gibts meistens eine Kopflampe auf einem anderem Kopf, die mal weniger, mal mehr , mal sehr viel Power hat. Und eine LED-Campinglaterne die den Bereich in ein diffuses kaltes Licht taucht. Wobei ich bei meiner alten die besten Bilder ohne zusätzliches Licht hatte.

Die Möglichkeit in völliger Dunkelheit zuknippsen wäre zwar toll, aber nix was für mich einen Kriegsentscheidenen Pluspunkt mit sich bringen würde. Auch die Sache mit dem Fernauslöser wäre sicherlich nett, aber auch nichts was mich weiter bringt. Was mich weiterbringt ist eine Kamera die möglichst idioten sicher , bei Nacht gute Bilder macht, möglichst ohne das ich mir den rechtlichen Alptraum antun muss ein Fotostudio am See zuerrichten. Mal ganz abgesehen davon das , das mit der Abhakmatte an einem vorgegebenen Platz etwas problematisch ist.Auch wenn die "Fotostudio-Lösung" in verbindung mit einer oberklasse DSLR und einem Fotoseminar für mich & meine Angelkumpels sicherlich die beste wäre.

Hab gestern noch fleißig Berichte zu den hier empfohlenen Kameras und denen von diversen Bestenlisten empfohlenen Kameras gelesen, und das Gefühl bekommen das die Bewertung der Kameras immer einwenig willkürlich ausfällt. Aufjedenfall sind am Ende 4 Stück übrig geblieben, die Lösung günstig DSLR ist wegen der maximalen empfindlichkeit ebenso rauß wie die Sache mit den AA-Baterien wie Cedi bereits bemerkte machen die Immer dann schlapp wenn man es nicht braucht (so wars zumindestens bei mir in Analog Zeiten ) , bleiben also die Kompakten Megazooms und die Brdige -Modelle übrig. Insgesamt 5 Stück.

Da hätten wir folgende Auswahl mit meinen Gedanken dazu

Bei den Bridge Kameras hätten wir die

Panasonic Lumix DMC-FZ150EGK (wenig Pixel und weniger Zoom, dürfte also wenn ich das alles richtig verstanden habe die geringste Unschärfe vom Objektiv und das Geringste Rauschen vom Sensor haben, von der Auslöseverzögerung gehört sich ja auch zu den flotteren)

Sony DSC-HX200V(Die meisten Pixel, und den mittleren Zoom, dürfte also das meiste Rauschen und mehr Unschärfe reinbringen, dafür flott beim Auslösen, sowie ich das sehe dürfte es bei der mit dem Zubehör schwer werden. )

Canon PowerShot SX40 HS ( Weniger Pixel, dafür den stärksten Zoom, also vermutlich wenig rauschen und viel Unschärfe, leider von der Auslöse geschwindigkeit extrem langsam. )

und bei den Kompakten die

Panasonic DMC-TZ31EG-K (scheint mir recht ausgewogen zuseien, in fast allen Bereichen irgendwo in der Mitte. )

sowie die

Nikon Coolpix P7100 Digitalkamera (geringster Zoom, größter Sensor bei wenigen Pixeln sollte doch Nachts die besten Bilder machen , oder ? )

Bei den Nikon Modellen hoffe ich einfach mal das die von der Verarbeitung und der Haltbarkeit ähnliech gut sind wie meine alte, bei den Lumix-Kameras hoffe ich das die Automatik ähnlich Idiotensicher ist wie bei der Lumix die Mutter vor 2 Jahren geschenkt bekommen hat und bei der es sehr schwer ist schlechte Bilder zuknipsen. Bei der Cannon ist mir aufgefallen das es wohl mit dem zubehör eine recht einfache Sache ist, falls es mich mal nach solchem verlangen sollte (z.B. Polfilter), soweit meine aktuelle Erkenntniss...

Mfg

Daniel
“Zensur ist, einem Mann zu sagen, er könne kein Steak haben, weil Babies nicht kauen können.”

Mark Twain

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Danielsu83« (24. Oktober 2012, 16:55)


AOT-Stefan

Administrator

  • »AOT-Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 17. April 2007

Bevorzugter Angelstil: Nichtangler

Wohnort: im schönen Ruhrtal

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 16:47

dann melde ich mich auch noch mal. Also erstmal das Allgemeine, auch wenn die Diskussion zwischen Sascha, rüdl und Stefan bezüglich des Objektives einwenig in den den Offtopic Bereich geht, finde ich sie defenitiv ausgesprochen intressant und lehrreich, auch wenn es eher meinen allgemein Wissensdurst befriedigt als das ich entscheiden könnte wer von euch jetzt recht hat. Aber es wird mir sicherlich irgendwann mal Helfen:-)


Hallo Daniel,

vielfach ist nicht mal ein Widerspruch in den unterschiedlichen Aussagen. Vorschlag: sobald Sascha das OK gibt, dass er mein Feedback gelesen hat und sofern für rüdl auch OK, würde ich die letzten Postings von mir und rüdl rausschmeissen. Driften in der Tat vom Ursprungsthema etwas ab.

Viele Grüße,

Stefan

Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 1 620

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 17:44

Hallo!
Ich habe die Konroverse zwischen rüdl und Stefan mit einem Schmunzeln gelesen wirklich interessant, aber Daniel ist jetzt
genau so schlau wie vorher :D
Ich empfehle die Nikon Coolpix 7100 und etwas blliger Coolpix S6300 -hat leider keinen Optischen Sucher sowie die Canon A 1300
Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

AOT-Stefan

Administrator

  • »AOT-Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 17. April 2007

Bevorzugter Angelstil: Nichtangler

Wohnort: im schönen Ruhrtal

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 21:31

Hallo zusammen,

ich habe mir Daniels Favoriten mal angeschaut, habe die gängigen Fachmagazine der letzten 2-3 Jahre allesamt zuhause und demnach etliche Testberichte.

Von Daniels Auswahl und auch laut Bestenlisten derzeit die Hits unter den Bridgekameras:
Panasonic Lumix DMC-FZ150
Nikon P7100 (= da stimme ich Oldman und bergziege zu)

Mit Ersterer liebäugelte auch mein Vater bis vor kurzem. Aufgrund vorhandener Objektive ist er dann aber doch zur EOS 650 D gewechselt.

Viele Grüße,

Stefan

33

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 00:06

von den kompakt-"knipsen" .. also "drauf halten und gut ist" :pinch: kameras sind mir vor allem folgende zwei noch aufgefallen
- Canon S100 (super sensor)
- Nikon P310 (extrem lichtstarke optik)
die würde ich mir auch mal anschauen

die haben beide nicht so viele knöpfe ... ;-) aber gute technik
die neuen displays sind relativ hell (zu auch schon) und man kommt auch allermeistens ziemlich gut ohne "guckloch" sucher aus
die bridge kameras haben auch nur mehr oder weniger brauchbare elektronische gucklöcher, keine optischen, das hat wohl nur die P7100, ob man das braucht/will/bevorzugt ist geschmacksache.

die P7100 macht am ehesten einen "mil-spec"-mässigen eindruck eines .. werkzeugs
die Lumix bridge kamera den "plastik"-mässigsten .. (also rein von haptik, gewicht, material)

AOT-Stefan

Administrator

  • »AOT-Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 17. April 2007

Bevorzugter Angelstil: Nichtangler

Wohnort: im schönen Ruhrtal

  • Private Nachricht senden

34

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 07:46

Hallo Cedi,

mir persönlich sind die Knöpfe sogar lieber: da ists ein Druck und ich bin direkt da, wo ich hin will. Das finde ich bei den kleinen Digicams immer so ätzend: bis ich mich da via Touchscreen durch die Menüs gehangelt habe, ist die Fotosituation vorbei ;-) Davon ab ists manches Mal ein Suchspiel, wo man Funktion A oder B findet ;-)

Letztlich Geschmackssache. Wenn man z.B. viel Automatiken nutzt, ist man froh, wenn das Gehäuse schlank aussieht und nur wenig Knöpfe dran sind.

Viele Grüße,

Stefan

35

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 08:28

Stefan

da bin ich ganz deiner meinung :gut :gut :gut
es gibt aber auch ganz andere leute, für die "existiert" nur der auslöserknopf und vielleicht noch der zoom-schniepel
dann wird einfach auf den auslöser gedrückt und feddich ... wenn das foto nicht "automagisch" gut ist dann ist die kamera sch.. lecht, ganz einfach :rolleyes:

gruess
cedi.

degl

Forenurgestein

  • »degl« ist männlich

Beiträge: 1 305

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10:03

Stefan

da bin ich ganz deiner meinung :gut :gut :gut
es gibt aber auch ganz andere leute, für die "existiert" nur der auslöserknopf und vielleicht noch der zoom-schniepel
dann wird einfach auf den auslöser gedrückt und feddich ... wenn das foto nicht "automagisch" gut ist dann ist die kamera sch.. lecht, ganz einfach :rolleyes:

gruess
cedi.

Cedi,

genauso hat die Industrie diese Cam`s entwickelt, produziert und in den Markt gedrückt...............erstaunlich ist dabei nur, was die "Taschneknipsen" doch so zu leisten im Stande sind. :gut
Spezialaufgaben, die Daniel wichtig sind haben eben die Ingeneure,.....gaaaanz hinten in ihrer "To-doo Liste" eingeplant.

@Daniel,

nimm das Geld was du ausgeben willst, geh in ein Fotofachgeschäft und kauf dir eine Taschknipse mit Outdooreigenschaften und mach die Bilder die du machen willst.............. ;)

Denn die aktuellen Generationen "mittelpreisiger Kompaktcameras" sind extrem Leistungsfähig.

Ach nen Tip zum Schluss......lass dich nicht von übermäßig vielen Pixeln auf dem Bildchip beeindrucken............die sind eher dazu da, einen Vergleichstest zu gewinnen als wirklichen Nutzen zu generieren.

Auch hohe Empfindlichkeit einer Cam führt unweigerlich dazu, das die Cam mehr Rechenleistung braucht um Bilder zu produzieren...........das ist beim fertigem Ergebniss häufig zu sehen ;(

Und einen nassen Fisch auf schwarzer Matte und im dunkeln.........ja der wirkt einfach überbelichtet..........durch den Blitz

gruß degl
möge der fisch mit euch sein

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »degl« (25. Oktober 2012, 10:06)


Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 1 620

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 10:18

Hallo!
netter Thread -doch letztendlich muß man sich fragen was will man! Ein profisionelles Foto oder nur mal ein Beweisfoto.Für das letztere reicht eine normale Knipse mit guter Dämmerungsleistung und das ist für mich die Nikon coolpix 6300.

Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Danielsu83

Forenurgestein

  • »Danielsu83« ist männlich
  • »Danielsu83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 14. August 2007

Bevorzugter Angelstil: Karpfenangeln

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 14:19

Hallo,

ich habe die Mittagspause gerade mal genutzt um im Nicht-so-ganz-clever-Markt ein paar Kameras anzufassen. Haben dort gerade irgendeine Geburtstagsaktion am laufen mit zum Teil ganz intressanten Preisen...

z.B. die Nikon D5100 für 459 € mit Objektiv oder eben die Lumix TZ31 für 229 € und noch so einiges anderes .

Die TZ31 ist aufjedenfall rauß, da die einfach bescheiden in der Hand liegt, die Cannon 1100 war zwar schon rauß liegt aber auch bescheiden in meinen Händen. den Rest der mich intressiert hat, hatten die leider nicht da! Dafür aber eine Fuji HS 30 die mir ein diensteifrieger Verkäfuer aufnötigen wollte. Die lag ganz gut in der Hand, Technisch dürfte sie wohl hinter meinen bisherigen Favoriten hinterher hinken.

Mfg

Daniel
“Zensur ist, einem Mann zu sagen, er könne kein Steak haben, weil Babies nicht kauen können.”

Mark Twain


Danielsu83

Forenurgestein

  • »Danielsu83« ist männlich
  • »Danielsu83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 14. August 2007

Bevorzugter Angelstil: Karpfenangeln

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 26. Oktober 2012, 14:50

Hallo,

geradedie Pausegenutzt um einen weiteren Elektromarkt heimzusuchen und wurde auch prombt vom Verkäufern beraten.

Sie hatten unteranderem die Nikon p7100 da, defenitv sehr robust verarbeitet, lag aber eher mässig in der Hand, die Lumic150 fühlt sich vom Gehäuse deutlich weniger fertig an, liegt aber auch noch gut in der Hand, und Die Fuji Fuji HS 30 die mir dort und in einem anderen Forum wärmstens empfohel wurde. Von der Haptik und vom Preis müßte der Griff zur Fuji gehen, die liegt ähnlich satt in der Hand wie mein großer Fischtöter und fühlt sich auch ähnlich gut verarbeitet an. Von der Bildqaulität tendiere ich aber doch eher zur Lumix. Ich hoffe das ich euch bald mit ein paar Bildern über das Ergebniss informieren kann.

Mfg

Daniel
“Zensur ist, einem Mann zu sagen, er könne kein Steak haben, weil Babies nicht kauen können.”

Mark Twain


AOT-Stefan

Administrator

  • »AOT-Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 945

Registrierungsdatum: 17. April 2007

Bevorzugter Angelstil: Nichtangler

Wohnort: im schönen Ruhrtal

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 26. Oktober 2012, 15:07

Mit der Lumix FZ150 machst Du auf alle Fälle eine gute Wahl. Die Testberichte anderer Fotomagazine sind vergleichbar positiv wie der, den ich Dir gemailt habe.

Viele Grüße,

Stefan

Verwendete Tags

DSLR, Foto, Kompaktkamera, Nacht, robust

Social Bookmarks