Du bist nicht angemeldet.

41

Freitag, 26. Oktober 2012, 17:40

also dass die Fuji HS 30 in den tests so schlecht abschneidet kann ich mir nur so erklären dass die Kamera wohl gar nicht im "EXR" modus betrieben wird ?( das sollte man mit einer Fuji HS aber machen damit sich die richtig entfaltet :!:

gruess
cedi

Danielsu83

Forenurgestein

  • »Danielsu83« ist männlich
  • »Danielsu83« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 14. August 2007

Bevorzugter Angelstil: Karpfenangeln

Wohnort: Solingen

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 27. Oktober 2012, 23:06

Hallo,

ich habe mir heute meine neue Kamera geholt. Nach dem ersten Tag unsers Abangelns das eher bescheiden lief und für mich auch nicht wirklich toll (als ich eingepackt hatte, hat der neben mir in kurzer Zeit 7 Stück gefangen , bisdahin hatten wir beide eine ), und hatte im Saturn tatsächlich die möglichkeit beide Kameras auszuprobieren .

Die Entscheidung am Ende war knapp und schwer, die HS 30 liegt deutlich besser in der Hand, hat einen minimal besseren Zoom der dadurch das er Manuell ist deutlich flotter funktioniert. Bei der Bildqaulität konnte ich keinen Unterschied festellen. Bei der Lumix kam ich dafür aus dem Stehgreif besser mit den Progammen klar und der Autofokus war im Telebereich deutlich flotter. Blieb der Preisunterschied von 80 € der nach kurzer Verhandlung auf 20 € schrumpfte. Am ende gab das geringere Gewicht und das Display der Lumix den Ausschlag, hatte ich zwar eigentlich nicht mit auf der Liste der Anforderungen war dann aber doch noch das I-Tüpfelchen.

Ich habe gerade schonmal ein paar Probefotos bei Nacht geschossen und im völlig dunkeln Flur/Wohnung und bin begeistert !

Danke für eure Hilfe.

Mfg

Daniel
“Zensur ist, einem Mann zu sagen, er könne kein Steak haben, weil Babies nicht kauen können.”

Mark Twain


Haui006

Forenurgestein

  • »Haui006« ist männlich

Beiträge: 696

Registrierungsdatum: 30. Juni 2007

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

43

Sonntag, 28. Oktober 2012, 10:50

Bidvergleich

Hallo Danielsu83,
Gratuliere zum Kauf.
Da ich eine Panasonic Lumix DMC-TZ5 und eine Canon PowerShot SX 30 IS habe finde ich deine Entscheidung sehr gut. Was nützt die beste Kamera wenn ich die Bilder dann sehr stark komprimieren muß um sie anderen zu zeigen.
Hier einmal ein Vergleich von der beiden Kameras.
Das Bild ist spät Abends bei fast vollständiger Dunkelheit mit der kleineren Lumix entstanden.
http://forum.angelsport.de/index.php?pag…3444f491f56163b

und die Canon
http://forum.angelsport.de/index.php?pag…0af3ea51cb97f00

Gruß Haui006

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Haui006« (28. Oktober 2012, 10:57)


44

Sonntag, 28. Oktober 2012, 13:54


Ich habe gerade schonmal ein paar Probefotos bei Nacht geschossen und im völlig dunkeln Flur/Wohnung und bin begeistert !

Danke für eure Hilfe.

tönt guet :gut

Ich habe dieses Thema mit Interesse verfolgt .. in der Zukunft werde ich mir wohl auch mal eine "Bridge" kaufen, zum "ambitionierten Fotografieren".
Zur Zeit bin ich mit meiner wasserdichten Sony TX5 (Vormodell von TX9) aber noch sehr zufrieden.
Da ich nicht so der stationäre Typ bin kommt mir das Taschenformat natürlich sehr entgegen.
Für Flliegenfischer oder Spinnfischer u.s.w. die viel Strecke machen und alles bei sich tragen, sowie auch eher Gefahr laufen dass mal was nass wird, da würde ich die Sony DSC TX9 oder die Lumix TS3/FT3 oder TS4/FT4 als "Angelkamera" empfehlen.

Daniel, ich wünsche Dir viele gelungene (also das soll heissen "alle" wie in "nur gelungene" ) Fangbilder und auch viele andere gute Fotos mit der neuen Kamera :thumbsup:


Gruess
Cedi

AOT-Stefan

Administrator

  • »AOT-Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 934

Registrierungsdatum: 17. April 2007

Bevorzugter Angelstil: Nichtangler

Wohnort: im schönen Ruhrtal

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 29. Oktober 2012, 07:53

Hallo Daniel,

dann mal Glückwunsch zu Deinem "kapitalen Fang" ;-)

Bin gespannt auf Deine ersten Live-Fotos.

Viele Grüße,

Stefan

gagalady

Stiller Beobachter

  • »gagalady« ist weiblich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 17. August 2010

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

46

Dienstag, 30. Oktober 2012, 10:39

Auch ich kann nur bestätigen, dass du mit der Auswahl der Kamera keine so schlechte Wahl getroffen hast! :) AUf die ersten Fotos freuen wir uns ;)

samsmith1337

Stiller Beobachter

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 11. Januar 2018

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Kutter)

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 11. Januar 2018, 14:40

Ich weiß nicht, ob Sie diese Antwort noch brauchen, aber es kann für jemand anderen nützlich sein. Also, wenn Sie ein Amateurphotograph sind, hier ist ein guter Guide, der mir auch half. Sie können dort lesen, wie man eine richtige Kamera für einen Anfänger wählt !! Dieser Guide - http://fixthephoto.com/blog/tech-tips/be…otographer.html
VG
Sam :)

Flunder

Moderator

  • »Flunder« ist männlich

Beiträge: 5 330

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Kiel

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 11. Januar 2018, 15:25

Hallo Angelfreunde,

versucht mal wieder jemand uns Werbung unter
zu jubeln????

Mit Petri Heil
Flunder
Watt wär`n wa ohne Wattwurm?

SAV Kanalfreunde Kiel e.V.

Der Müll muß mit !!

2018 wieder ??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flunder« (11. Januar 2018, 16:27)


Wollebre

Meisterschreiber

  • »Wollebre« ist männlich

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Kutter)

Wohnort: Weyhe

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 12. Januar 2018, 01:10

Ob versteckte Werbuing oder nicht ist mir egal. Die Frage stellt sich immer nach dem Verwendungszweck. Da dieser nicht leichten Kameras möchte ich mit auf Reisen schleppen. Genau darum liegt meine Spiegelreflex mit diverse Ojektive seit Jahre noch Hause und habe eine kleine Kompaktkamera dabei die in der Jacke keinen Platz weg nimmt. Leider damals nur mit 3x Zoom gekauft. Wird in diesem Jahr durch eine mit ca. 10x Zoom ersetzt was ich für mich als ausreichend betrachte.

Vielleicht können wir das zum Anlass nehmen zu schreiben welche Kamera man hat und stellt ein paar Musterbilder ein. Müssen keine Angelbilder sein, sondern quer durch was so in einem Urlaub fotografiert wird.

Gruß
Wolfgang
Bali die Insel der Götter

1 registriertem Benutzer gefällt dieser Beitrag.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Barkassenjoe

Olaf3001

Forenurgestein

  • »Olaf3001« ist männlich

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Brandung)

Wohnort: Prignitz

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 12. Januar 2018, 19:50

Ich bin kein großer Fachmann für Photografie. Und nutze seit gut 10 Jahren eine " Rollei " mit 3x Optical Zoom.
Sie ist eine einfache, meiner Meinung nach aber für meine Bedürfnisse gute Kammera. Ich war mit den Bildern meist zufrieden.
Hier mal ein Bild. Das ist ein Kraftwerk in Österreich welches von Herrn " Hundertwasser " so gestaltet wurde.
Ich fand es schick und mal was anderes.

Gruß Olaf
»Olaf3001« hat folgendes Bild angehängt:
  • WP_20150711_001.jpg

Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 1 614

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

51

Samstag, 13. Januar 2018, 17:34

Hallo!
Schon öfters kam die Frage welche kamera!! :( :(
Da solltest du erst einmal kundtun -wieviel du ausgeben willst, welches Schickmickidie Kamera haben soll u.s.w.. Welche Marke du nimmst ist eigentlich egal -gute Bilder machen sie heuzutage alle.

Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Addi

Forenurgestein

  • »Addi« ist männlich

Beiträge: 3 889

Registrierungsdatum: 18. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Aalangeln

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 14. Januar 2018, 13:06

....und da jeder andere Ansprüche hat, kann man diese gar nicht explizit beantworten!

Ich erinnere mich gerade an eine kleine Geschichte.
Wir wissen, dass AOT Stefan ein Fotofan ist, ja man könnte schon Fotoamateur sagen. Entsprechend besitzt er auch eine recht hochwertige Ausrüstung und ebensolches Fachwissen.

Als ich mir eine neue Kamera zugelegt hatte und dieses hier im Forum postet, kurz darauf auch Fotos einstellte, war er begeistert von der Qualität.
Allerdings musste ich ihn etwas bremsen, da die Fotos nicht von der neuen Kamera stammten, sondern von meinem htc m8 Smartphon.
Stefan war überrascht, dass dieses Handy so gute Fotos machte!

Hier mal ein Bild mit Panoramafunktion des Handys. Echte Funktion mit schwenken und nicht -wie ich es auch gesehen hab- dass oben und unten was abgeschnitten wird und so ein 'schmales' Bild entsteht, dass wie ein Panorama aussieht!!! ?-(



Wird der Schwenk 'glatt' durchgeführt, sind selten Absätze zu sehen.




Aber sonst macht das HTC recht gute Bilder.

Für spontane Aufnahmen reicht so ein Teil also durchaus. Wer nicht viel fotografiert, braucht kaum noch einen Fotoapparat. Die meisten Handys machen inzwischen gute Fotos. Leider besitzen sie nur einen geringen Digitalenzoom.
Zwar gibt es Aufnahmeprogramme, die Nachtaufnahmen erlauben sollen, sowie unterschiedliche Filter, aber wer eine Kamera manuell für bestimmte Fotos einstellen möchte, kommt hier zu kurz.


Daher hatte ich eine Canon PowerShot. Modell weiß ich nicht mehr, aber man konnte hier allerhand Einstellungen tätigen.
Sie war sehr kompakt und hatte einen guten optischen Zoom.
Allerdings fand ich, dass die Farbwiedergabe die Realität nicht besonders gut wiedergab.

Lange habe ich im Netz nach einer Kamera gesucht. Ich wollte einen starken Zoom, viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten und die Bildqualität sollte auch stimmen. Nach unzähligen Beschreibungen und Bewertungen bestellte ich mir dann die Lumix DMC-FZ72.

Als ich das erste Mal das Objektiv komplett aus- und wieder einfuhr, konnte ich mir nicht vorstellen, wo der Platz im Gehäuse dafür herkam!?



Auch hier gibt es eine gute Panoramafunktion.




Teilzoom



Vollzoom

Da kann man schon eine Menge heranholen...



Ist da nicht irgendwo das Unterteil vom Eagle??? :rolleyes:


Aber auch die Farbwiedergabe entspricht m.E. sehr genau die Farben der Realität.






Der Preis der Kamera liegt zwischen 260 und 300 Euro.


Es ist ein spezieller Akku, der benötigt wird. Dieser hält jedoch recht lang. Ein zweiter Originalakku ist recht teuer. Ein Nachbau kostet die Hälfte und ist nicht viel schlechter.


Das Objektiv hat ein 55mm Filtergewinde, so dass man eine Sonnenblende anbringen kann, aber auch Filter.



Wer nur einfach ein paar Bilder machen möchte, sollte sich diese Kamera nicht zu legen, da man sich mit der Bedienung dann doch etwas intensiver auseinander setzen muss, auch wenn die Automatik vieles abnimmt.


Für eine Bridgekamera ist sie natürlich auch etwas größer, als eine normale Kompaktkamera. Aber im Gegensatz zu einer Spiegelreflex, benötigt sie keine zusätzlichen Objektive.


Größter Nachteil ist jedoch die Blende und die Dauerbelichtung.
Die Blende geht nur bis 8 und die maximale Belichtungszeit sind 15 sec.




Ob es die eierlegende Wollmilchsau gibt?

Kommt drauf an, ob man Eier aus Käfighaltung will oder Bioeier, ob Wolle aus ökologischem Anbau handgezupft oder maschinelle Recyclingware. Das Gleiche gilt für die Milch und die Sau!








Gruß
Udo


Du bist nicht mehr da, wo Du warst, aber Du bist überall, wo wir sind.

informiert euch: Anglerdemo.de

rockon85

Forenurgestein

Beiträge: 1 185

Registrierungsdatum: 14. Juni 2011

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Brandung)
Forellenangeln
Spinnangeln
Raubfischangeln
Aalangeln
Stippen
Feeder-/Grundangeln

Wohnort: Lindhorst (Schaumburg)

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 14. Januar 2018, 19:35

Kommt immer drauf an was man so machen will mit der Kamera, was man ausgeben will und wie sehr man bereit ist zu "lernen"

Handelsübliche Systemkameras mit MFT, APS-C oder "Vollformat" bieten die mit Abstand beste Bildqualität, allein wegen der deutlich höheren Auflösung, Freistellung und deutlich besserem Rauschverhalten. Fotografisch gibts im Gegensatz zu anderen Kameras eigentlich keine Grenzen. Problem bei den Kameras ist eben der Preis (Body + diverse Objektive - da liege ich jetzt schon bei ca. 2000 Euro) und das Fotografieren ist deutlich anspruchsvoller als bei anderen Kameras....es ist einfach mehr Genauigkeit gefragt (besonders bei Makros) und den Automodus kann man in vielen Situationen vergessen.

Kompaktkameras sind für einfache Geschichten wie ein bisschen Landschaft oder Fangfotos etc. ausreichend und lassen sich auch unkompliziert bedienen. Preislich bleibt das ja auch alles im Rahmen. Wobei ich mir keine normale Kompakte holen würde (da kann man auch gleich Handy nehmen eigentlich), eher eine 1 Zoller.

LG

Fischauge

Meisterschreiber

  • »Fischauge« ist männlich

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 26. August 2015

Bevorzugter Angelstil: Spinnangeln
Raubfischangeln

Wohnort: Braunschweig

  • Private Nachricht senden

54

Sonntag, 14. Januar 2018, 21:05

Nabend Leute,

Ich habe auch mal mit dem Gedanken gespielt mir eine halbwegs vernünftige Kamera zu kaufen weil ich viel mit meiner Familie draußen bin. Als ich dann im Laden stand und beraten wurde hab ich es mir dann ganz schnell anders überlegt und habe mir dann doch lieber ne neue Spinnrute zugelegt. Da kann man echt viiiiiiel Geld lassen 8-o

Ich mache meine Fotos mit meinem Smartphone und bin eigentlich recht zufrieden.

LG Olli
Hauptsache es riecht nach Fisch

Verwendete Tags

DSLR, Foto, Kompaktkamera, Nacht, robust

Social Bookmarks