Forellenteich Lennestadt

  • Hallo,
    Ich habe mal wieder eine frage.
    Undzwar wollten wir demnächst in lennestadt an einen Forellenteich angeln gehen diese Teichanlage hat mehrere Bereiche wir wollen an den Raubfischteich mit folgendem Besatz:



    Bezeichnung:
    Räuberteich


    Besatz:
    Aale
    Hechte
    Störhybriden
    Welse
    Barsche
    Zander
    Karpfen
    Schleie
    Großforellen
    Saibling
    Goldforellen
    Forellen
    Lachsforellen
    Bachforellen


    Ich wollte nun auf Forellen, Störe, Karpfen und Hechte angeln natürlich nicht alles auf einmal aber nach und nach habe ja den ganzen Tag zeit .
    Nun zu meiner frage was für angelmethoden könnt ihr mir empfehlen ?
    Ich habe mir überlegt:
    Stör/Karpen = Grund
    Hecht = Spinner, Wobbler
    Forelle = Pose
    Hoffe die frage ist nicht zu dumm.
    Über Hilfe wäre ich euch echt dankbar.


    P.S. Ich habe mich in mehreren Angel Forums angemeldet und ich muss sagen das askari Forum hat die nettesten Mitglieder und die Antworten sind immer sauber nochmal danke an alle.

  • Hallo Alex,


    Weißt du überhaupt ob man an der Anlage mit Wobbler oder Spinner angeln darf? Meistens ist das nämlich verboten.


    Auf Stör würde ich nicht weiter als 3-5m vom Ufer angeln. Als Köder bewähren sich Käsewürfel und der normale Tauwurm gut.


    Auf Forelle würde ich mit Sbirolino und Powerbait schleppen oder eine Wasserkugelmontage mit Bienenmade anbieten. Musst aber erstmal schauen wo die Forellen stehen. Bei dem Wetter denke ich stehen sie nahe der Oberfläche und dies musst du dann ausnutzen. Nimm genug verschiedene Köder mit weil am FoPu heisst es probieren über studieren. Entweder läuft jeder köder , nur einer oder garkeiner :)

  • Hallo,
    Erstmal danke für die Tips. Und ich habe gerade nochmal geguckt es ist nur das Blinkern erlaubt.
    Das mit den sbirolino hab ich auch drüber nachgedacht auf was müsste ich den bei dem Kauf achten also wie schwer und dann gibt es ja schwimmend , langsam sinkend und schnell sinkend welche sollte ich mir da holen?

    Gruss Alex ;-)

    "Ist es beim Angeln wieder mau, ist der Angler auch bald blau!" :cheers:

    Einmal editiert, zuletzt von A2theX ()

  • Hallo,
    habe mir jetzt Sibrolinos bestellt.


    Schwimmend:10g, 25g
    halb Sinkend: 8g, 15g, 30g
    Sinkend: 10g, 20g, 40g


    Ich hoffe das reicht erstmal für den anfang.

  • Ahh.. Das ist in Gleierbruück der Raeuberteich mit der insel in det Mitte.War ich auch schon öfters. Auf Forelle habe ich immer mit Pose und wurm und mit der anderen rute mit spiro und power bait geschleppt. Du musst am besten viele Farben ausprobieren. Mir bringt oft Blau oder schwarz weiss viele fische

  • Ahh.. Das ist in Gleierbruück der Raeuberteich mit der insel in det Mitte.War ich auch schon öfters. Auf Forelle habe ich immer mit Pose und wurm und mit der anderen rute mit spiro und power bait geschleppt. Du musst am besten viele Farben ausprobieren. Mir bringt oft Blau oder schwarz weiss viele fische

  • Hallo,
    nun war ich gestern mit einem Kollegen im Sauerländer Anglerglück und ich muss sagen ich bin enttäuscht.
    Der Räuberteich da war nix von Räubern zu sehen.
    Als wir angekommen waren machte in eine Grundrute Fertig ( Köder hatte ich Käse, Mais, Tauwurm, Räucherlachs, Maden, Bienenmaden) und eine Rute habe ich auf Sbirolino fertig gemacht ( Teig in folgenden Farben Regenbogen, weiß/schwarz, blau, grün, gelb).
    Grundrute ausgeworfen und mit der Sbirolino Rute den Teich abgeschleppt kein biss nicht mal ein zupfen.
    Also habe ich die Sbirolino auf Pose umgebaut Maden dran und raus damit ca. 10 Minuten später hatte ich eine Regenbogenforelle (300g) dran jetzt dachte ich es wird was aber falsch gedacht nach ca 3 stunden nach der Forelle der nächste biss ich sehe nur wie schnur von der Grundrute gerissen wird ich also hin Gerant bügel zu und angeschlagen und da wusste ich es ist was dickes nach ca 3 Minuten drill kam er an die Oberfläche ein Schuppenkarpfen (5kg) nach ca 6 Minuten hatte ich in im Kescher. Das war eigentlich schon gut dann aber wieder kein biss bis kurz vor Schluss mein Kollege konnte noch eine 1,5 kg Lachsforelle überreden mitzukommen.
    Nach meinem befinden sind für 10,5 Stunden angeln 3 Fische im Forellenpuff zu wenig an er Köderwahl denke ich mal lag es nicht wir haben fast alles ausprobiert ich hatte eher die Vermutung das die Fische vor Besatz gefüttert wurden.
    Ich kenne das von unseren fischen nach dem fressen kommen sie immer an die Oberfläche um in der sonne sich zu erholen und genau so war das da die Forellen schwammen immer an der Oberfläche.
    Ich werde da denke mal nicht nochmal hin fahren da die Anlage auch 80km von mir weg ist.
    Und noch was zu den anderen Teichen ich fand es auch ziemlich blöd das man an Teilweise anderen Teichen die Forellen vom rand aus gesehen hat da die Teiche vielleicht eine max. Tiefe von 1-1,5 Meter hatten.


    P.S. Ich kann jetzt nur von dem Räuberteich sprechen an den anderen Teichen mit Forellenbesatz hat man des Öfteren gesehen das da was rausgeholt wurde.
    Also wer auf Forellen angeln will kann da eigentlich gut hin fahren. Und was man noch lobben muss die Anlage ist super Sauber und Ordentlich :gut

  • Ich war da auch schon öfters angeln.
    Manchmal kam es mir auch so vor, als wenn die Fische gefüttert werden.
    Aber was würde es denen bringen?
    Sie setzen pro Kopf IMMER die entsprechenden Fische ein.
    Pro Kopf - 6 Forellen
    Pro Kopf - 2 Lachsforellen bis 4 kg
    Pro Kopf - Am Räuberteich gemischt mal nen Aal mit paar Forellen mal nen Hecht usw.
    Pro 2 Köpfe, so heißt es, 1 Stör


    Es kommt auch immer drauf an an welchem Teich man ist.

  • Mit aussagen wie:


    Wahrscheinlich wurden die Forellen vorher gefüttert wäre ich vorsichtig, denn das ist Geschäftsschädigend.
    Wenn sich das rumspricht, dann geht da keiner mehr hin.


    Ich habe ja geschrieben das ich die Vermutung habe ich habe ja nicht gesagt das sie gefüttert worden sind sonder nur vermutet.
    Es ist ja meine Meinung da soll sich ja jeder ne eigene Meinung bilden und wie gesagt an den anderen Teich wurden ja auch genug gefangen.

    Gruss Alex ;-)

    "Ist es beim Angeln wieder mau, ist der Angler auch bald blau!" :cheers:

    Einmal editiert, zuletzt von A2theX ()

  • Ich weiß zwar nicht was so manch einer von einem FoPu erwartet, aber auch die bieten keinerlei Garantien auf massive Ausbeute.
    Da kann man Vermutungen anstellen wie man will, ändert auch nix an der Tatsache, daß auch diese Fische dort nicht jederzeit, immer und überall gleichgut beißen.


    Es soll auch Angler geben, die sitzen ganze Wochenenden in ihrem Zelt (nicht am FoPu) und hören nicht ein einziges Mal ihre Bissanzeiger piepen...trotz ewig langer Vorarbeit durch Anfüttern usw. :-P



    Persönlich halte ich rein gar nix von solchen FoPu's..lieber fahre ich 20x als Schneider nach Hause als mich auch nur einmal an irgend so ein Zuchtbecken zu klönen...da kann ich auch gleich meine Spinnrute im nächsten Supermarkt auswerfen..mit Glück erwische ich ja ne Dose Heringsfilets :piep:

    Was ist der Unterschied zwischen Latein und Anglerlatein? Latein ist eine tote Sprache, im Anglerlatein wachsen die Fische aber noch.