Hecht-aus dem Ofen,Pfanne-u.mehr!

  • [autor=Ronald Wandelt][/autor]
    *Hecht gebraten*


    Wenn Du den Hecht geschuppt hast, kannst Du ihn entweder
    in Portionsstücke schneiden und zubereiten,oder wenn es
    ein richtig Großer ist,schneidest Du Ihn mit einem super
    scharfen Messer in 2-3cm dicke Scheiben und bereitest
    die Stücke nach dem würzen wie Steaks zu.
    Du kannst sie braten oder grillen,schmeckt beides super!
    Aber Vorsicht beim Wenden !!! Hecht ist sehr weich und
    fällt sehr schnell auseinander.!
    Die Bauchlappen mit einem Faden zusammen binden,dann bleibt er so,
    wie er soll.
    Erst richtig sauber entschuppen , macht sich am besten mit einem Löffel.
    Den Löffel auf Dich zu kippen und vom Schwanz her die Schuppen auf Dich
    zu ziehen. Keine Angst die Schuppen bleiben im Löffel kleben,öfter abspülen.

  • [autor=AddiHit][/autor]
    *Gebackener Hecht in saurer Sahne*


    Zutaten:
    1Hecht ca.1,5kg küchenfertig,Zitronensaft,Salz und Pfeffer,
    3 EL Butter,1 Zwiebel(in Scheiben),2 Lorbeerblätter,
    250ml saure Sahne,1 Tasse Zwieback(gerieben)
    4 EL Käse(gerieben)


    Den Hecht mit Zitronensaft,Salz,Pfeffer würzen,mit Butter,
    Zwiebeln und Lorbeer in eine flache Auflaufform legen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 200°C von beiden Seiten
    anbraten.
    Sahne,Zwieback und Käse mischen und über den Fisch geben.
    Ca. 30Min im Ofen fertig backen.

  • [autor=AddiHit][/autor]
    Fischfilet aus dem Ofen


    Zutaten:
    4 Fischfilets (Rotbarsch),Salz,Pfeffer,Senf(ungewöhnlicheSorten
    laden zum experimentieren ein),4 Tomaten,2 Pck Mozarella,
    Butter für die Form(Kräuterbutter),evtl.Knoblauch,evtl.Basilikum.


    Zubereitung:
    Eine Auflaufform mit Butter fetten.Fischfilets mit Senf bestreichen
    und pfeffern,anschließend in die Form legen.
    Tomaten und Mozarella in Scheiben schneiden und auf den Fisch
    legen.Den Käse als oberste Schicht! Alles nochmal salzen und pfeffern.
    Wer mag gibt eine zerdrückte Knoblauchzehe auf Käse und Tomaten.
    Form in den auf 200°C vorgeheizten Backofen schieben und 30 min.garen.
    Vor dem Servieren kann man das Gericht mit frischem Basilikum bestreuen.
    Dazu schmeckt frisches Baguette.

  • [autor=AddiHit][/autor]
    Seehecht aus dem Ofen


    Zutaten:
    1kg Filet vom Hecht
    500g Paprikaschoten (rot),250g Tomaten,150g Zwiebeln
    8EL Olivenöl,1 Knoblauchzehe,5EL süße Sahne,3EL Weißwein,
    250ml Fischbrühe,1kg Kartoffeln,2 Scheiben Weißbrot,
    1 Bund Petersilie,Salz und Pfeffer


    Zubereitung:
    Backofen auf 225°C vorheizen.
    Paprikaschoten 30 Min.auf das Rost legen herausnehmen und noch heiß
    enthäuten und von Stiel und Kernen befreien. Die Tomaten kurz in kochendes
    Wasser geben und dann enthäuten.
    5EL Öl erhitzen und die gehackte Zwiebel glasig dünsten,die Knoblauch-
    zehe auspressen und zugeben.Die Tomaten halbieren,entkernen,zugeben
    und unter Rühren schmelzen lassen.Süße Sahne einrühren.Mit Salz und
    Pfeffer abschmecken.Zu einer dicklichen Sauce einkochen lassen.(ca.20Min.)
    Paprika in Streifen schneiden und zugeben.
    Den Fisch mit Weißwein beträufeln,Kartoffeln schälen,in Scheiben schneiden.
    Eine feuerfeste Form mit 1 EL Öl ausfetten und mit den Kartoffelscheiben
    auslegen.Die Fischbrühe dazugießen und die Filets darauflegen.Mit Tomaten-
    Paprika-Sauce gleichmäßig bestreichen.Das Weißbrot in Würfel schneiden
    und darüber verteilen.Mit dem restlichen Öl beträufeln.Petersilie waschen,
    trockentupfen,hacken und die Hälfte darüberstreuen.
    Auf dem Herd zum Kochen bringen,10Min. kochen lassen und zugedeckt
    für 25Min im Herd weitergaren lassen.Dann den Deckel abnehmen und
    weitere 5-10Min.im Backofen überbräunen lassen.
    Die restliche Petersilie überstreuen und servieren.

  • [autor=AddiHit][/autor]
    Feine Hechtklößchen in gelber Sahnesoße(?)
    Für 2 Personen:
    250 g Hechtfleisch
    250 g Butter
    125 g Mehl
    1/4 l Milch
    4 Eigelb
    Salz
    Pfeffer
    1 Prise Muskat
    4 Eiweiss
    Fischabfälle (Kopf, Gräten, Schwanz)
    1/2 l Wasser
    1 Kräuterbündel (Thymian, Oregano, Estragon)
    2 Eigelb
    1/8 l süsse Sahne


    Hechtfleisch ohne Haut und Gräten zusammen mit der Butter durch einen Fleischwolf (feine Lochung) drehen. Aus Milch, Mehl und den Gewürzen eine dickflüssige Creme kochen, das verquirlte Eigelb unterziehen und abkühlen lassen. Das Hechtfleisch und die Creme gut miteinander vermischen. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse ziehen, durch ein grobes Sieb passieren, auf einer Platte ca. 2 cm dick ausstreichen und 12- 24 Stunden mit Folie abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Aus den Hechtabfällen, dem Kräuterbündel und Wasser in ca. 30 Minuten eine kräftige Fischbrühe kochen, durch ein Sieb passieren. Aus der Hechtfleischmasse längliche Klösschen mit einem Esslöffel formen und 8-10 Minuten in der Würzbrühe garen, herausnehmen und warmstellen. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen, in die Brühe mit dem Schneebesen einrühren und legieren. Die Hechtklösschen mit der Sauce überzogen servieren.