Wobbler

  • Hallo Angelgemeinde,


    ...ich denke mal,hier die richtige Rubrik erwischt zu haben ;-)


    mich würde es reizen,Wobbler (die ja u.a.sehr teuer sind) im Eigenbau selbst zu fertigen.


    Aus einem Stück Sperrholz habe ich mir mal so ein Teil auf die schnelle zurecht geschnitten,als Tauchschaufel ein halber Eisstiel,das ganze dann lackiert,mit Haken versehen und....das Teil schwamm zwar,legte sich aber auf die Seite,auch als ich wieder einholte.
    Nun hängt er an der Wand...der Prototyp :-D


    Nur...welches Baumaterial für den Körper und Tauchschaufel benötige ich dazu, außer den Drillingen oder Einzelhaken?


    Hat da jemand Ahnung,oder gar selbst auch mal so ein Teil nachgebaut?


    Lohnt sich die ganze Arbeit überhaupt,oder wären gekaufte Wobbler vielleicht doch sinnvoller?

  • Hallo "Fliegenfischer",


    da gab es in der Angelwoche einige tolle Tips drüber.


    Meiner Meinung nach war es Balzaholz !





    Gruß Reinhold :gut

    Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast!

  • Hi


    Ich hab sie auch mal selber gemacht aber ich habs nit hinbekommen.
    War zu ungeschickt.
    Aber was du brauchst kann ich dir sagen:
    -Balsaholz
    -dünnes Draht(für das Innenleben)
    -Makrolon ( für die Tauchschaufel)
    -"Komponentenkleber
    -FArbe
    -und ein bisschen Geschick



    mfg carp killer

  • hallo Ralph,
    guter Tipp von Carp Killer. Gibt es alles auf dem Baumarkt.


    Nur das Geschick nicht :-)) :-))


    Was ist los mit Dir ? Hast Du Langeweile ?
    Die Meisten haben schon ein Problem mit der Führung von professionell hergestellten Wobblern. Da willst Du selbst einen basteln ?


    Ist wohl nichts los an der Kasse ? :-D Naja, irgendwie muß man ja den Tag rumkriegen ;-)


    mit 8-) Gruß


    Osmar

  • N´ Abend, Leute,


    das Thema passt auch ganz gut zum parallel laufenden "Gutes Wobbeln - schlechtes Wobbeln" im Raubfischforum!


    Auch da ist u. a. die Rede davon, dass die Dinger teuer sind - aber nicht nur...


    Helfen kann ich Euch hier leider nicht, weil ich der klassische "Zwei-linke-Hände-Bürohengst" bin.


    War im Bastelunterricht immer ne Null, sehr erstaunlich, dass ich die notwendigen Handgriffe beim Angeln und bei der Wartung meiner Musikinstrumente eigentlich ganz gut hinkriege.


    Apropos Basteln: Wo ist eigentlich Oldman? Oder habe ich etwas verpasst?

  • @ 170... :-D


    Oldman ist im Urlaub, müsste aber in belde wieder zurück sein.
    Vielleicht hat er ja sein Passwort vergessen! :-))


    @ Flyfisher


    Wobbler bauen macht Spass.
    Optisch sehen sie auch super aus. Doch wenn sie nicht austarriert sind, dann schwimmen sie nicht!


    Wenn die SChaufel nicht 100% symmetrisch ist.....
    Wenn sie nicht 100% genau quer zum Wobbler angebracht ist......
    Wenn die Öse an der Nase nicht genau mittig sitzt...


    Die Folge hast du selbst festgestellt!


    Versuche folgendes:
    Wenn de Wobbler (wenn du in sein 'gesicht' guckst) nach rechts dreht (im Uhrzeigersinn), dann biege die Schaufel leicht nach links. Wenn sie etwas verdreht ist, wirkt sie wie ein Propeller!


    Wenn das nicht funktioniert, dann lass soch die SChaufel weg! Wenn du so ein Stück Balsaholz der Länge nach halbierst, dan innen aushöhlst und dann 1) den Draht einlegst und noch ein paar Blei oder Eisenkugeln reinlegst, dei schön klappern, dann taucht der 'Wobbler' ohne Nase ab und du einen ebenso guten Kunstköder!


    Gruß
    Addi

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948


  • In welcher Ausgabe waren denn die Tipps drin???

  • H@i Angelgemeinde,


    also,wenn ich mir so die Antwort vom Carp-Angler betrachte,kommt das basteln für mich nicht in Frage,weil.....


    1.Balsaholz bekomme ich in unserem Baumarkt nicht.


    2.Makrolon auch nicht.


    3.Kleber und Draht haben wir.


    ..............müsste ich extra in die City driven,wenn ich 1 + 2 benötige,aber da einen Parkingplace zu bekommen,ist sehr schwierig und teuer obendrein,selbst wenn ich im Parkhaus wäre.(1/2 Stunde 2 €)=4 € - muß ja von dort ins Bastelgeschäft flitzen und zurück,abgesehen von den Fußgängerampeln,die immer auf ROTstehen,wenn ich mal in der City bin.
    Dann bekomme ich mein Balsaholz und vielleicht auch das Makrolon,aber


    was kostet das?


    Am Ende für alles :rolleyes:


    Materialien 10 €


    Parkhaus 4 €


    3 x bei ROT zu Fuss drüber=30 €



    macht dann zusammen 44 €!!!



    ......dafür bekomme ich sicherlich einen Zehnerpack Wobbler beim Dealer ;-) .............und die Dinger sind austariert :-))

    2 Mal editiert, zuletzt von Flyfisher ()

  • Hi @ all !
    Ich habe erst jetzt nach meinem Urlaub diesen Beitrag gefunden, war zu stark mit meinen Würmern beschäftigt



    Um einen Wobbler zu basteln braucht man schon ein wenig Geschick.


    Balsaholz für einen schwimmenden Wobbler ist schon ok.
    Für einen sinkenden Wobbler nehmt Hartholz +Beschwerung.
    Es wird nur wenig zusätzliche Beschwerung benötigt um Hartholz zum sinken zubringen.
    Muß ein Wobbler eine Tauchschaufel haben ? Eine entsprechende
    Schräge am Kopfteil tut es auch und wenn schon Schaufel -nimm Plexiglas
    nicht Makrolon - ist billiger.


    So würde ich einen Wobbler bauen:
    Nimm ein Stück Balsa oder Hartholz ca, 10 cm lang 25 oder 30 mm Durchmesser.
    Bohre dann genau in der Mitte einer Stirnseite ein 10 mm Loch, 20 mm tief und leime dort einen 10mm Holzdübel fest, welcher ca. 2 cm aus dem Rundholz herauschaut so kannst du das Teil dann in eine Bohrmaschine
    spannen - hat wohl jeder. eine Dreh-oder Drechselbank wären natürlich idealer.
    Mit einer Raspel kannst du dann einen gleichmäßigen schlanken Kegel formen, welcher dann noch mit Schmirgel fein poliert wird.
    Nun auf Länge am dicken Teil , entsprechend schräg
    abgeschnitten, lackieren , Drillinge und Einhängeöse angebracht fertig.


    Wo ist das Problem wenn der Wobbler kippt / sich dreht - soll er das nicht?
    Liegt nicht gerade der Reiz für den Hecht in der Taumelbewegung.


    Spaß: Wie wäre es mit einer rosa Lackierung für weibliche und warme Hechte - Rosa ist doch zur Zeit in.



    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.