Raubfisch- Welche Köder?

  • Hallo! :)
    Ich möchte gerne Raubfische (Zander(!!), Barsch, oder Hecht) in einer Talsperre angeln,
    weiß aber nicht welche Köder ich mal ausprobieren soll...
    als Rute habe ich die "Shimano VENGEANCE AX SPINNING 240H" mit einer 3000 Rolle...(Wurfgewicht 20-50g)
    habt ihr da vielleicht irgendwelche Tipps oder Regeln oder so? vielen dank!


    P.S. An der Talsperre Pöhl :)
    Danke! :angler:

  • An Talsperren, bzw. Stauseen ist es schwierig, auf Grund zu angeln, da die Hängergefahr zu groß ist.


    Ich würde mir für Hecht passende Stellen raussuchen, wo sie stehen könnten und dann ein Köfi mit Posenmpntage anbieten.
    Für das aktive Angeln, sprich Spinnfischen, kann man jede Art von Blinker verwenden, oder man versucht es mit dem Texasrig mit Gummi oder Köfi am System.


    Evtl. könntest du es mit der Dropshot-Methode versuchen. Dies geht besonders gut, um Barsche nachzustellen. DIe Hängergefahr ist hier recht gering und wenn, dann ist nur das Blei weg.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin
    Hänger gefahr hin oder her. Wenn mann Fische fangen will muß man Hänger in Kauf nehmen. Wenn ich dort angel wo keine Fische sind kann ich auch keine fangen.
    Ich weiß nicht wie gut du dein Gewässer kennst, aber ich würde ein 10 cm Gummifisch nehmen und Strecke machen. Klar die Schonzeiten muß man schon beachten,
    aber das versteht sich von selbst!


    Gruß Zandy

  • Ich würde dir empfehlen erstmal auf die bewährten Kunstköderklassiker zurückzugreifen. :angler:
    Also Wobbler von Rapalla oder Zalt, Mepps-Spinner und ein paar einfache Blinker (DAM).
    Wenn du vom Boot aus angelst kannst du auch Gummifische verwenden, vom Ufer aus wirst du mit Gummifischen jedoch viele Hänger bekommen.
    Am besten du kaufst dir eine Hand voll Köder, die du als fängig betrachtest und ziehst mit diesen (nach der Schonzeit!!!) erstmal ans Gewässer.
    Du musst wirklich nicht viele Köder kaufen. 5 Wobbler, 5 Spinner und 5 Blinker reichen für den Anfang vollkommen aus.
    Aber bitte begehe nicht den typischen Anfängerfehler und kaufe die Köder die am billigsten sind. Gerade bei Schnur, Ködern und Kleinteilen solltest du auf Qualität achten.
    Die oben genannten Firmen kann ich dir nur bestens empfehlen. ;-)

  • Hallo Zerdan,


    ich weiß manchmal auch nicht, was ich den Fischen vors Maul
    werfen soll. Einfach weil ich zu viel davon hab.
    Unten mal eine Auswahl.
    Den Kronenkorken-Köder mußt du schon selbst basteln.


    sieh auch hier: Spinnfischen mit Spinnern


    Gummiköder: Shads, Twister und Gummifische


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Dateien

    • Spinner-1-450x338.jpg

      (35,64 kB, 53 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • kroko-2.JPG

      (74,13 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Spinner-2.jpg

      (156,12 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wobbler-1.jpg

      (129,65 kB, 54 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • tuning-5.JPG

      (65,04 kB, 51 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



    2 Mal editiert, zuletzt von Flunder ()

  • Hallo Zerdan,


    Zitat

    als Rute habe ich die "Shimano VENGEANCE AX SPINNING 240H" mit einer 3000 Rolle...(Wurfgewicht 20-50g)


    das ist okay so. :gut


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!