Neuer Braucht Hilfe am Rhein bei Lörrach, Weil am Rhein und Isteiner Schwellen (französische Seite)

  • Hi,


    bevor ich meine Frage stelle, erst mal etwas zu mir, ich bin am 27.02. 27 geworden und hab mir den Fischereischein für gesamt Frankreich (bis auf 3 bis 4 ausgenommene Departements) gekauft. Mein Kumpel und ich wollen nun gern mal auf Forelle, Zander, Hecht und Barsch am Rhein gehen. Das Problem das wir nun haben, ist, dass wir noch nicht so genau wissen wo wir am Rhein am besten anfagen sollen... Wie gesagt es funktionniert nur die französische Seite und wir würden wegen unserem Gerät gerne nah an den Angelplatz heranfahren können (Köhlboxen, damit der Fisch nicht gammlig wird...).


    Wenn jemand einen Tipp oder vllt noch besser eine Wegbeschreibung für mich und meinen Kumpel hätte, wären wir sehr dankbar :)


    Grüße und Petri Heil
    Marcus

    Wenn der Fisch am Haken hängt,
    dann ist der RedWolf froh,
    dann spart er sich den Einkaufsgang,
    der Fisch der schmeckt auch so ;)


    Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.

    Einmal editiert, zuletzt von RedWolf ()

  • Hallo RedWolf,


    dazu kann ich dir nichts sagen, da ich fast am
    anderen Ende der Republik wohne.


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Kann es sein, dass der Süd-Westen hier nur spärlich vertreten ist?

    Wenn der Fisch am Haken hängt,
    dann ist der RedWolf froh,
    dann spart er sich den Einkaufsgang,
    der Fisch der schmeckt auch so ;)


    Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.

  • Hallo RedWolf,


    zwei User gibt es hier, die aus der Gegend um Lörrach kommen: The_Duke und BigMacWilli.


    Sicher gibt es noch mehr, aber diese beiden fallen mir spontan ein.


    Da ich nicht weiß, ob sie das Posting gelesen haben, ggf. mal per PN anschreiben. Vielleicht kann ja einer der beiden helfen.


    Viele Grüße,


    Stefan


    PS: ansonsten einfach mal oben über "Mitglieder" gehen und da in den Wohnregionen stöbern. Ich bin sicher, dass es so manche Schwarzwälder gibt.

  • Werde ich beides definitiv machen :)

    Wenn der Fisch am Haken hängt,
    dann ist der RedWolf froh,
    dann spart er sich den Einkaufsgang,
    der Fisch der schmeckt auch so ;)


    Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.

  • So erster Tag am Rhîn war dann wohl ein Schneidertag, macht aber nix. Sind ja noch am lernen und man lernt bekanntermaßen nie aus.


    Hatte eine echt schöne Stelle gefunden, reichlich Muschelschalen auf dem Boden und ein schönes schnell fließendes Gewässer mit tiefen Gumpen dahinter. Mein Kollege hatte auch einen guten Biss (klönnte ein Hecht gewesen sein, denn das Flurocarbon hat er mal nett durchgebissen), doch wurde uns dann leider der erhoffte zweite Biss durch zwei nette Goldschürfer zunichte gemacht. Spätestens nach dem Zweiten Blubb von dem Rießen Wacker (großer Stein) war dann nix mehr da was beißen wollte.... schade eigentlich, aber so wars nun mal.


    Leider fingen wir doch mehrere Dinge... nur sollten die da eigentlich nich liegen... Es gab unter anderem einen Gummifisch, samt Jigkopf und ca 10m Angelschnur, hinzu gesellte sich eine Angeschnur mit Stahlvorfach und Wirbel. Also alles einsammeln und mitnehmen... es ist echt schade, wenn man einen vermeintlichen hänger so schnell aufgibt... und genau an diesen Stellen hätte man Sie mit normalen Gummistiefel noch retten können.


    Am Donnerstag gehts wieder hin, vielleicht wird es dann mehr Fisch geben ;)


    Greetz
    RedWolf

    Wenn der Fisch am Haken hängt,
    dann ist der RedWolf froh,
    dann spart er sich den Einkaufsgang,
    der Fisch der schmeckt auch so ;)


    Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.

  • Ich war heute mal wieder an besagter Stelle, eine Runde Feierabendfischen betreiben. Leider kein Biss, dafür bin ich von meinen neuen Wobbler begeistert. Leider war auf Grund des Windes und er fehlenenden Wathose das abangeln nicht so einfach... Aber Morgen gehts wieder hin... und dann schauen wir mal... ich werd da ja wohl noch nen biss bekommen :D


    Und ich hab gemerkt, dass es wirklich was ausmacht... kleine Wobler ohne Wirbel zu fsichen!°!!! Die laufen ganz anders!!

    Wenn der Fisch am Haken hängt,
    dann ist der RedWolf froh,
    dann spart er sich den Einkaufsgang,
    der Fisch der schmeckt auch so ;)


    Es gibt keine dumme Fragen, nur dumme Antworten.

    Einmal editiert, zuletzt von RedWolf ()

  • So weit oben am Rhein war ich zwar noch nie Fischen aber bei Karlsruhe Mannheim und Raststatt war ich dennoch. Auch auf der Franz Seite, was den Fischen aber relativ egal sein dürfte. Meine Empfehlung ist gehe an die Mündungen von Häfen und vor allem Altwassern. Abends aber auch Tagsüber ziehen die Fische rein oder raus aus dem Rhein und Hechte sind sowieso eher nur da anzutreffen und sicher nicht in der Hauptströmung. Schau das du auch mal nahe der Strömungskanten des in das "stillwasser" hereinziehenden Rheins angelst. Da lagert sich Nahrung ab und die Fische sind meist nicht weit. Ansonsten bleibt mein Rat viel zu experimentieren aber dennoch jeder Methode und Stelle eine echte Chance zu geben. Der Rhein ist auf anhieb kein leichtes Wasser aber wer sich Gedanken macht und viel Fischen geht fängt auch gut!


    Viel Erfolg und Petri!