Unterwasseraufnahmen

  • So, es hat sehr lange gedauert, aber ich habe jetzt einfach mal Zeit genommen und die Videos, die ich mit meiner Unterwasserkamera im Apri/Mai, beim ASkari-Treffen auf Fehmarn gemacht habe, zusammengeschnitten.


    Es ist nix Dolles, aber vielleicht findet es der eine oder andre ja doch interessant.


    Zur Montage:


    Gummifisch an Bleikopfjig (Dorschbombe). den unteren Twister fest darüber montiert und den oberen Twister hab ich als eine Art Laufmontage befestigt. Der GEdanke war, dass beim Heben und Senken dieser Twister die 'Höhe' hält.
    Allerdings sieht man, dass ich die Mundschnüre wohl zu lang gewählt habe. Dachte mir jedoch, dass dies in der Drift besser kommt. Beim Heben und Senken legen sie sich jedoch zu sehr an die Hauptschnur.


    Zuletzt hab ich meinen selbstgebauten Pilker 'Octopussi' ;-) dran. Der lockte auch den Dorsch....


    Man sieht schön, wie tief unten, also ganz nah am Grund anbeißt.


    Der Film geht 10 Minuten, also vorher noch mal Pipi machen! :rolleyes:



    BqtF_UXx9O0

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Die Aufnahmen sind schon super. Ich denke mal, nur so kann man sein Fanggerät optimieren. Mann weiß eben, wie es unter wasser funktioniert.
    Mich interessiert jetzt mal was das für eine Cammera war und wie du die in die Schnur eingebunden hast.


    Gruß Martin

  • Das war ne billige Cam für 35 Euronen aus der Bucht. Die ging nach meinem Griechenlandurlaub plötzlich nicht mehr. DIe Videos kann ich auch nochmal einstellen, sind echt gut geworden.
    Die BEfestigung ist eigentlich recht einfach.
    Ich guck mal , ob ich ein Foto einstellen kann....

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin,


    dachte schon das wäre die WW. Die Aufnahme ist nicht schlecht, nur der Ton ist etwas störend, aber das ist ja bei eigentlich allen UW-Cams so. Was auch gut sein soll (und günstig) sind diese Actioncams von Qumox wie die SJ4000 (bis 30 oder 40m Wasserdicht). Bekommt man schon für 80 neu und da ist auch sehr viel Zubehör bei...




    LG

  • Nun ja...ich wollte die Cam an der Angelschnur ins Wasser lassen und da man immer mit Verlust rechnen muss, es sei denn, man angelt mit Wäscheleine, sollte es so günstig wie möglich sein.


    Was den Ton betrifft: Bei 'slo moschen' :rolleyes: wird auch der Ton anders. Zudem hab ich das nur schnell zusammen geschnitten und auch viel 'rausgefräst'!
    Ich hätte den Ton etwas leiser stellen können oder mit Musik untermalen.
    Was aber interessant ist, ist das laute Surren, wenn die SChnur durch den Spitzring saust. Hätte nicht gedacht, dass man das so dermaßen laut hört....Ob das vielleicht auch den Fischen stören könnte???

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hey Udo schöne Aufnahmen . Und das mit einer 35 € Kamera . Für meine Unterwassercam habe ich mit bisschen Zubehör fast 350€ bezahlt und die macht keine besseren Videos .
    Hier mal ein kleines Video von mir beim Schnorcheln




    MfG Sascha

  • Ich hab jetzt nochmal die Videos, die ich in Griechenland gemacht habe, zusammengeschnitten.
    Warum es ab und an stockt, kann ich nicht sagen.
    Da die Kamera recht klein ist, habe ich sie nur in der rechten hand gehalten. Ohne Schnorchel und Flossen war das Tauchen natürlich nicht besonders effektiv.


    Was die Kamera angeht:
    Ich habe eine Oregon HD 720p. Die ist bis 20m wasserdicht.


    [Blockierte Grafik: http://www.conrad.de/medias/global/ce/8000_8999/8600/8600/8606/860606_RB_00_FB.EPS_400.jpg]


    Für die Befestigung an der Rute, bzw der Schnur habe ich ein Aluprofil verwendet. Ich hatte noch von einer Kabelschiene ein Stück übrig. Da passte die Cam genau rein. Ich hab ein Stück Schiene etwas länger abgeägt, so dass an beiden Enden noch ca. 2 cm über stehen. Ich hab die Enden rund gefeilt und je ein Loch reingebohrt, wo ich dann die Wurbel einklicken kann. Die Cam habe ich dann in das Profil gelegt und mit Gummiringen aus Fahrradschlauch befestigt. Das hält wunderbar. Als Hauptschnur habe ich eine kräftigere Geflochtene genommen.


    watch?v=cRonTRh2lkQ

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Für mich ist das Interessante zu sehen:


    - wie sieht der Untergrund aus
    - wie verhält sich der Köder
    - wie gehen die Fische da ran


    So kann man vielleicht Rückschlüsse ziehen, wie man den Köder besser führen kann.
    Leider hat man keine 'Live-Verbindung' zu einem Monitor! Aber das würde dann wohl doch den Rahmen sprengen. ;-)

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948