Schleie Küchenfertig machen

  • [autor=der_angelpepe]31.05.2004 23:23[/autor]
    Ich schneide ihr (wie jedem Karpenfisch) die unteren Bauchlappen ab. Sie sind fettig und schmecken modrig.
    Die Kiemen müssen auch als erstes nach dem Kehlen oder dem Herzstich raus. Am besten dabei den Kopf nach unten halten, damit das Blut nicht über oder wieder in den Körper fließt. Nicht gleich höhlen und putzen! Ich mach das immer erst zu Hause. Auch nicht mit dem Seewasser waschen. Alles erst zu Hause unter Leitungswasser.
    Die Schleie kann dann ruhig über Nacht im Kühlschrank liegen. Das entspannt das Fleisch. Der Fisch oder die Filets biegen sich dann nicht mehr in der Pfanne.