Ansitzangeln auf Barsch

  • Hallo Forum,


    Mal eine Frage an die Erfahrenen Angler. Am 15. Februar beginnt die Schonzeit für den Hecht hier in NRW. In vielen Gewässern ist es daher nicht gestattet mit künstlichen Köder ( Gummifische, Blinker usw ) zu angeln.


    Ich möchte gerne auf Barsch gehen. Ganz nach alter Schule, Angel, Pose, Harken und Wurm.
    Lohnt es sich in dieser Jahreszeit? Oder kann ich besser warten bis die Temperaturen steigen?


    Wodrauf soll ich achten bei der Montage? Ich habe gelesen einen leichten Schwimmer sollte man benutzen?

  • Moin Sven


    Ich habe mich bei solchen Temperaturen immer mit Dropshot und Würmchen auf den Weg gemacht. Meistens hat es funktioniert. Meiner Meinung nach macht es mehr Sinn Strecke zu machen und zu suchen weil die Barsche in Schwärmen irgendwo in tieferen Stellen überwintern. Da sind dann natürlich auch die größeren Exemplare zu finden.


    Das sind auf jeden Fall meine Erfahrungen. Vielleicht klappt es aber auch mit der Pose. Irgendjemand hier hat das mit Sicherheit schon ausprobiert.



    LG Olli

  • Moin,


    lohnen könnte es sich. So etwa März - Mai ist eigentlich eine gute Zeit für Barsch. Ich nehme öfter eine Posenrute für Barsch. Einfach eine möglichst leichte Laufpose (Barsche sind zwar nicht besonders vorsichtig, aber denke das leichte Montagen schon vorteilhaft sein können) und den Köder (Tauwurm) auf oder kurz über Grund. Der Köder sollte sich gut bewegen, nicht schlapp hängen und nicht ganz aufgezogen werden....wenn die beiden Wurmenden viel Spielraum haben ist das gut.


    LG

  • Danke für eure Antworten.


    Mit welcher Harkengrösse angelst du, Rockon? Ich habe 6 & 10 zur Auswahl



    Von Drop shot habe ich schon gehört. Wie kann ich die Montage am besten Aufbauen, Olli?

  • Ich benutze immer fertige Dropshotvorfächer. Die schlaufe ich dann einfach in die Hauptschnur ein. Dann das Blei so einstellen das der Haken ca 20 bis 30 cm über dem Blei hängt. Würmchen dran und los geht's... Du kannst am Ende vom Vorfach noch einen Knoten machen damit dir nicht ständig die Bleie so leicht flöten gehen falls es mal irgendwo hängen bleibt. Ist eigentlich ne coole Sache und funktioniert bei mir ganz gut. Wenn du in der Strömung angelst dann kann das Blei ruhig etwas größer bzw schwerer sein damit es auch am Grund ankommt.
    Falls du hier nichts zum Thema Dropshot findest dann frag einfach mal Herrn google. :cheers:



    LG Olli

  • ich mache es mir beim barsch ganz einfach. Pose, schöner wurm und dann in der strömung treiben lassen.
    die tiefe des köders variiere ich bei bedarf, wenn oben nichts geht stelle ich halt tiefer.


    lg. mattes


    lg. mattes


    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück! :thumbsup:


    Fehmarn 3.5. bis 8.5.2020 wegen Corona ausgefallen.


    Fehmarn 25.10. bis 30.10.2020 wegen Corona ausgefallen. ;(:(


    Alle guten Dinge sind 4. Neuer Versuch...Fehmarn 2022 oder 2023 :-)) :gut:gut:gut


    photo-3368-4a061f4f.png

  • Hallo Mattes,


    Wenn den eine Strömung vorhanden ist. Hier sind die meisten Seen aus der Torfgewinnung entstanden und somit wenig strömung im Wasser. Es sei denn ich gehe zu Vater Rhein oder zur Maas in NL.