Eigene UL-Rute gebaut

  • Servus, ich habe in den letzten Monaten mit Hilfe eines Rutenbauer eine eigene UL-Rute für das Spinnfischen auf Forelle und Barsch entwickelt. Die Materialien sind sehr hochwertg (Toray 30T-Carbon,Fuji-SiC und Fuji Rollenhalter).Ich bin mit dem Endergebnis sehr zufrieden und habe von einigen Fachhändlern lobende Worte bekommen. Auch einige Onlineshops sind interessiert bzw. haben schon einige Ruten bestellt. Einen auftragsproduzenten habe och bereits, mit dem ich mehr als wettbwewerbsfähige Preise erreichen werde.


    Meine Frage ist, ob die Möglichkeit besteht, Askari als möglichen Kunden zu kontaktieren. Hat jemand von euch einen Kontakt als möglichen Ansprechpartner oder eine andere Idee wie man da vorgehen könnte?

    Auf Anfrage kann ich auch privat Bilder von den ersten fertigen Ruten schicken.


    LG Martensson

    • Neu
    • Offizieller Beitrag

    Hallo Martensson,


    du kannst natürlich mal über die zentrale Emailadresse gezielt die Produktabteilung anschreiben, das wird ja dann intern weitergeleitet. Ob es Erfolg bringen würde, weiß ich allerdings nicht:


    • die Ausstattungsmerkmale, die du nennst, sind natürlich schon super, aber da ich die letzten Wochen gezielt im Hintergrund die Attribute unserer Ruten überarbeitet habe, kann ich dir direkt sagen, dass wir aktuell jeweils >200 Ruten haben, die einen Toray/Torayca- bzw. einen 30T-Blank haben, wo herstellerseitig nicht genau aufgeschlüsselt war, ob 30T = 30T Torayca. Fuji Beringung bzw. -Rollenhalter sind noch deutlich öfter im Einsatz, alternativ die nicht unbedingt schlechtere Konkurrenz von sea guide und Co.

      Kurzum: den Specs nach hast du eine klasse Rute, das will ich damit keineswegs madig reden, aber gerade in der Ausführung gibt es schon eine nicht geringe Alternativ-Auswahl am Markt. Was also dringend vonnöten wäre, wären die Argumente, wodurch sie sich von den zahlreichen Wettbewerbern abhebt, um nicht redundant zu sein. Hersteller koppeln diese Ruten daher oft mit bekannten Produktserien bzw. Influencern/Team-Anglern, um sie besser am Markt zu positionieren.
    • Beim Auftragsproduzenten gehe ich mal davon aus, dass er auch binnen kurzer Zeit eine gute Menge produzieren/liefern kann.

    Probier dein Glück, aber wie gesagt: die drei Merkmale sind gute Argumente, aber sie geben der Rute noch nicht ihr eigenes "Gesicht", um sich von anderen abzuheben. Was grenzt sie z.B. von dieser hier ab? https://www.angelsport.de/monk…act-spinning_0234876.html