Knoten für den Angler

  • [autor=juergen labes]06. Dezember 2004 21:24[/autor]
    Hallo Angelfreunde,


    es kommt für den Angler nicht darauf an,möglichst viele Knoten
    binden zu können.Mit einigen,möglichst einfachen Knoten,werden
    alle Anforderungen für den Angelgebrauch abgedeckt.
    Beim Knotenbinden müssen einige entscheidende Gesichtspunkte
    beachtet werden
    -der Knoten darf sich nicht aufziehen noch abwürgen lassen
    -jeder Knoten muß bei monofilen Angelschnüren einer ausreichenden
    Zahl von Windungen versehen sein.Nur so entsteht ein Knoten mit
    der ausreichenden Festigkeit
    -Knoten,die kleiner sind,werden von den Fischen nicht so gut wahr=
    genommen.
    Die Knoten stellen,das weiß jeder Angler,die schwächste Stelle in der
    gesamten Montage dar.Deshalb sollte man nach dem Binden immer
    eine Zugprobe machen.


    Die nachfolgenden Knotenbilder dürfen wir mit freundlicher Genehmigung
    von .....diefischer.de veröffentlichen.


    Der Albrightknoten:







    Der Blutknoten:






    Der Clinchknoten:




    Der doppelte Grinnerknoten:







    Der Grinnerknoten:






    Die knotenlose Verbindung:





    Der Nagelknoten:




    Der Nonslip-Knoten:





    Der Rutenringknoten:



    [Blockierte Grafik: http://people.freenet.de./labes.kiel/Knoten/rutenringe_2.gif]



    So,das wären alle.Text soll noch hinzukommen.Aber eigentlich sagen die
    Bilder ja alles,um die Knoten binden zu können.