Bisserkennung in der BRandung???

  • Moinsen!
    Mich interessiert mal die frage wie und mit welchen Hilfmitteln ihr in der Brandung die bisse erkennt?
    Hauptsächlich nur an der rutenspitze oder habt ihr da noch andere Tricks? wäre super wenn ihr mir da ein paar erfahrungswerte und infos mitteilt.


    Gruß + Petri
    Björn

  • Moin Björn


    Beim Brandungsangeln verlass ich mich nicht mehr auf die Rutenspitze.
    Zwar habe ich auch die mit Glocke und Knicklicht bestückt, ich verwende jedoch seit geraumer Zeit selbst gebastelte Einhänger.


    Dies sind kleine Plastikflaschen in deren Deckel ich ein Loch bohre und einen Drahthaken einklebe. Dann fülle ich das Fläschchen mit Wasser und lege ein Knicklicht hinein.
    Anschließend wird es in die Schnur zwischen ersten und zweiten Ring gehängt.


     [IMG:http://s1.directupload.net/images/user/071126/6h8f7sdt.jpg]


    Da durch die Brandung/Wellengang sich die Rutenspitze immer irgendwie bewegt und sie sich auch bewegt, wenn man nur lange genug drauf schaut (obwohl sich da gar nichts tut!), erkennt man so jeden Biss gut. Auch die Fallbisse!


    Je nach Bleigewicht und Strömung (Schnurspannung) nehme ich mehr oder weniger Wasser.


    Versuchs mal,...geht prima und kostet nix!

  • Interessanter tip. Ich habe mich da bislang immer auf meine rutenspitze verlassen. Da ich meißt im bereich der elbmündung bei cuxhaven unterwegs bin muß ich mal sehen, ob deine methode dort sinn hat. Die strömung ist dort seit der letzten elbvertiefung sehr hart und die fahrrinne liegt nur etwa 120-150m vom ufer entfernt. Wenn da die großen pötte nach oder aus HH durchkommen könnte das die flschenmontage in die knie zwingen, aber den versuch werde ich trotzdem machen.

  • So Addi...das war genau der Tipp den ich noch gebraucht habe!


    Allererste Sahne!
    Werkzeugkasten schon durchstöbert und tatsächlich noch 5 Schraubhaken gefunden!


    Montag ab in Laden und kleine Apfelsaftfläschchen kaufen.
    Geniale Sache, vor allem wegen dem Knicklicht in der Flasche.
    Gewicht variabel und somit auf Strömung und Wind anpassbar.


    Die Wäscheklammern mit den Bimmeln dran bleiben daheim ;-)


    Wieso kommt man auf so etwas nicht alleine?...*grübel*

    Es gibt zwei Dinge, die man nich ändern kann: Die Frauen und das Wetter.
    Also warum darüber aufregen?

    Fehmarn 2019 bereits gebucht :thumbsup:

  • @ Stony


    Wenn ich in der Elbe zwischen HH und Geesthacht auf Aal angel, dann sind die Einhänger natürlich sinnlos, da die Strömung die Schnur dermaßen spannt, dass man da noch 2 Kilo Blei anhängen muss :-D


    Fallbisse ergeben dann zwar einen Krater, aber ein Run ist nicht möglich!


    @ The Duke


    'Apfelsaft'..... du mienst bestimmt Gerstensaft.


    Aber die Flaschen sind braun, dass geht nicht! :-D


    Spaß beiseite: Nimm nicht zu große Flaschen. Auf dem Foto, die vordere Flasche, war ein Geschenk. Inzwischen liegt die im Müll und ich hab leere Haargelflaschen von meinem Sohn. Die sind schön stabil und passen besser in den Koffer. Man braucht gar nicht soviel Gewicht, schließlich soll der Fisch auch 'abziehen' können.


    Auch kann man an die Flasche noch eine Glocke anbringen.


    Übrigens: Ich bin auch nicht selbst drauf gekommen....hab's von meinem Kumpel Jens!

  • Zitat

    Original von Addi Hit
    @ Stony


    Wenn ich in der Elbe zwischen HH und Geesthacht auf Aal angel, dann sind die Einhänger natürlich sinnlos, da die Strömung die Schnur dermaßen spannt, dass man da noch 2 Kilo Blei anhängen muss :-D


    Fallbisse ergeben dann zwar einen Krater, aber ein Run ist nicht möglich!


    Hehe, ich angle dort ja in bereichen, die bei ebbe begehbar sind. 2kg habe ich da noch nicht benötigt, aber wenn die flut mal ordentlich reindrückt muß ich dort schon auf 300g bleie zurückgreifen, da alles leichtere nicht mal näherungsweise am platz bleibt. Bei normalen stömungsverhälltnissen kommt man dort mit 220-250g aus. Wie gesagt, ich werde da mal antesten. Zurückmontieren auf rutenspitze dürfte bei einem fehlschlag ja innerhalb von ca. 1sek erledigt sein :-D

  • @Udo,


    für alle Fälle hätte ich ja noch meinen
    Sektkorken-mit Innenknicklicht-Bißanzeiger
    dabei.
    Also,ich sehe da keine Probleme.
    Ach,übrigens,ich weiß wie schnell er fällt. ;-)
    Mit Petri Heil
    Flunder

  • tja,
    da halte ich es auch recht klassisch, wie Jürgen; auf Rutenspitze achten und auf Knicklicht, wobei ich die se elektischen Bißanzeger habe mit den roten Lichtern. Finde ich gut. Habe ich mal bai Askari für Stück ca. 1,-€ gekauf, habe noch nie die Zellen auswechseln müssen.


    Zugegebn, ja nach Pegelstand des Rotweines wackeln die Lichter mal mehr und mal weniger :-D


    Gruß


    Osmar

  • Zitat

    Zugegebn, ja nach Pegelstand des Rotweines wackeln die Lichter mal mehr und mal weniger :-D


    Je nach Pegelstand des Rotweines würden bei mir die Lichter ausgehen :-D
    und nicht nur wackeln...

    Es gibt zwei Dinge, die man nich ändern kann: Die Frauen und das Wetter.
    Also warum darüber aufregen?

    Fehmarn 2019 bereits gebucht :thumbsup:

  • moin Olik,


    Du bist ja ein ganz pfiffiger ! :-D


    Haben alte Hasen wie Udo und Jürgen ganz bestimmt noch nichts von gehört.


    Hast Du schon mal etwas davon gehört, dass ein Köder in der Brandung auch etwas Bewegung braucht ? Man nennnt das auch Reizwirkung.


    Das Krallenblei setzen wir in der Brandung nur ein, wenn es extrem stürmisch ist, nicht bei jeder kleinen Strömung.


    Gruß
    Osmar



  • moinmoin osmar,


    jaja der koeder braucht bewegung, das stimmt, das kannste aber auch erreichen wenn man ein pullyrig benutzt, neben dem besagtem krallenblei, ne gute reizwirkung haben auch wattwuermer wenn man sie mit lebertran aufspritzt, oder baltische makrele als koeder benutzt, und laesst die stroehmung den rest machen also das oel in der gegend verbreitet


    gruss
    oli

  • hehehe,


    also ich muss sagen ich fische seit 6 jahren (fast tagtaeglich) in der brandung, und habe bisher keine hilfsmittel gebaucht die mir zeigen ob ich nen biss habe oder nicht, man sieht doch ob ein fisch mit der leine spielt bzw anbeisst oder ob es die stroemung ist.


    greez
    oli

  • Zitat

    ...man sieht doch ob ein fisch mit der leine spielt bzw anbeisst oder ob es die stroemung ist.


    Nun, wenn man sich bei Tageslicht neben die Ruten setzt und ständig auf die Schnur schaut, dann ist das sicher möglich. Im Dunkeln hält man dann Pausenlos ne Lampe drauf!


    Also ich werde einen Teufel tun und permanent auf die Schnur oder das Knicklicht an der Spitze starren. Habe festgestellt, dass es dann anfängt, sich zu bewegen, auch wenn es wie festgemauert steht!!


    Zudem sind die Knicklichter nicht wirklich hell. WEnn da nicht ein dicker Dorsch kräftig zieht, dann sieht man es oft gar nicht.
    Daher habe ich mir jetzt auch diese LED's gekauft. Die sind enorm hell!


    Fallbisse zeigen die Dinger aber auch nicht an. Denn wenn ein FIsch den Köder nimmt und auf dich zuschwimmt, dann wird sich an der Spitze nix zeigen. Und das die Schnur durchhängt, siehnt man im Dunkeln nicht sofort.


    Letztendlich muss aber jeder selbst wissen, ob er Bissanzeiger verwendet oder nicht.