Wachsmottenlarven

  • Wachsmottenlarven
    lat.Name: Galleria melonella
    auch fälschlicherweise Bienenmaden
    genannt.


    Erkennungsmerkmale:


    (Hier Bild)


    Sie sind die Larven der Wachsmotte,einer nachtaktiven
    Falterart.
    Die Larven sind 10-15mm groß und bis zu 5mm dick.
    Sie haben einen cremigweißen,gelben bis ockerfarbenen
    Körper.Der Kopf ist braun gefärbt.Am Körper sind sechs
    Scheinfüße vorhanden.


    Lebensweise:


    Die Falterweibchen legen ihre Eier u.a. in Bienenstöcken ab.
    Die noch jungen Raupen ernähren sich zunächst vom Bodenmull.
    Sind sie größer,leben sie in Gespinsten und fressen die Waben an.
    In dem Stadium ernähren sie sich von Pollenresten und vom
    Bienenwachs.
    Der Schaden für die Imker ist enorm,da sie Wachs fressen und die
    Puppen der Biene verspinnen,sodaß diese absterben.


    Beschaffung:


    Die Raupen sind ganzjährig verfügbar.Man bekommt sie
    in Angelgeschäften,den Imkereien und in Zoofachgeschäften.


    Hälterung/Aufbewahrung:


    Sie werden in kleinen Kunststoffschachteln,gefüllt mit
    Holzspänen,aufbewahrt.Man kann sie so etwas länger
    im Kühlschrank aufbewahren.


    Köder für Fischarten:


    Hervorragender Köder für Forellen,Aale,Brassen


    Methoden am Haken:


    Man zieht eine ganz auf den Haken und eine zweite
    davor. (Hier Bild)


    Besonderheiten:


    Die Wachsmottenlarven sind sehr eiweißhaltig und sind
    in der Terraristik begehrte Futtertiere.


    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm?


    SAV Kanalfreunde Kiel e.V.


    3741-50f8b3e0-tiny.png

    Wieder auf der Insel: neuer Anlauf: 24. 10. 2020 bis 31. 10. 2020

    Der Müll muss mit !!!



    Einmal editiert, zuletzt von Flunder ()