Rolle und Schnurr für MeFos richtige Wahl?

  • Hi,
    da meine letzte Rolle den letzten Meerwasserblubber-Gang nicht mehr verkraftet hat, steht eine Neuanschaffung ins Haus. Wie schon obern erwähnt geht es auf MeFos.


    Als Rute habe ich die Zebco Rhino DF in 3,10m 15-50g


    Habe derzeit 2 Modelle in die nähere Auswahl genommen.


    1. Shakespeare Tidewater SS 40 (160m 0,33er)
    2. Cormoran Chronos Al 11Pif 3500 (200m 0,30er)


    Die Shakespeare hatte ich schon mal in der Hand, lief gut, aber kam mir unheimlich schwer vor.
    Habt Ihr Erfahrungen mit den Rollen?


    Zur Schnur wollte ich die Fireline Crystal 0,12er aufziehen.


    Habt Ihr mit Ihr schon gefischt? Oder welche Schnur würdet Ihr anstatt nehmen?


    Hoffe Ihr könnt mir etwas helfen.


    Gruß
    Andy

    Warum ist denn nie der Fisch da, auf den ich fische??

  • Arkon,


    es ist immer schlecht was zur Ausrüstung zu sagen.
    Man kann stets nur von seinem eigenen Equipment
    ausgehen.Und jeder fischt mit einer anderen Ausrüstung.
    Die Rute ist schon mal in Ordnung.
    Zu den Rollen kann ich mich nicht äußern,da sie mir nicht
    bekannt sind.
    Ich fische eine Yad Nashville Spin in 2,70m Länge,WG 20-40gr.
    Die ist neu.
    Rolle ist eine Blackstar LN 20 von Cormoran.Die wird aber
    nicht mehr hergestellt.
    Schnur habe ich eine Powerline in 0,17 von XXXXX drauf.
    Ist m.M. noch nicht das Optimale.
    Probier es mit der Fireline ruhig aus.
    Wünsche dir viel Petri Heil mit deiner Ausrüstung.
    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Hallo Arkon


    Die Crystal würde ich nicht nehmen.
    Habe von mehreren Leuten gehört, dass sie bruchempfindlicher sein soll, als andere Schnüre. Wenn es denn eine Crystal sein muss, dann eher die Berkley Whiplash Crystal. Kostet genauso, hat aber höhere Tragkräfte. DU kannst also noch feiner fischen.


    Eine Crystal ist aber, wenn du auf die 'Unsichtbarkeit' zielst, ziemlich unnötig, da du so wie so eine Mono als Vorfach nimmst. Allein schon wegen der Dehnung.


    Schau dir aber ruhig mal die Shimano Beastmaster an. Die habe ich auch in 0,12 und angle damit auf MeFo. Bin sehr zufrieden mit der Schnur, die im Preis/Leistungsverhältnis ungeschlagen ist!
    Verwende sie als 0,18er für's Brandungsangeln.


    Zu den Rollen kann ich dir ebenfalls nicht viel sagen. WAs mich ärgert bei den Beschreibungen ist:


    Da steht 12 Kugellager und Power Rotation, XtremFull, New Generation, und wat weiß ich nicht alles für Begriffe, die keine Sau versteht. Die 12 Kugellager nutzen dir nicht die Bohne, wenn sie in Plastik gepackt sind. Dann lieber nur 3 anständige Lager an den wichtigsten Stellen.


    Viel wichtiger ist, aus welchem Material besteht das Getriebe!
    Alu Spritzguss ist scheiße, aber in den meisten Rollen. Gegen Korrosion mit jeder Menge Fett geschützt (erstmal), dass dann schwarz wird, weil es das abgeriebene Aluminium aufgenommen hat und dann wie Schlämmkreide wirkt!


    Leider sind Markennamen kein Grund für Qualität. Schau dir die Rollen beim Händler an und achte auf den ersten Eindruck. Viel Plastik aussen=viel Plastik innen! Man sieht schon, ob es sich um Plastik oder Kunststoff handelt.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hi,


    Addi hat ja schon das gröbste erwähnt und du selbst durftest fesstellen, wie wichtig Qualität beim Spinnfischen im Salzwasser ist.


    Wenn von 12 Kugellagern nur eines angegriffen wird, läuft die ganze Rolle nicht mehr.


    Lass doch mal hören, wieviel du max. ausgeben willst, dann könnte man mal was Empfehlen ;-)


    grß degl

  • Danke erstmal für eure Infos und Tipps.


    Habe mir die Cormoran bestellt und werde dann berichten was für einen Eindruck sie macht. Mit Händler ist etwas schwierig bei uns, da wir nicht gerade viele Händler haben, sagen wir mal die kann man an einem Daumen abzählen. Und entsprechend schlecht ist bei 250km Seewasserentfernung die Verfügbarkeit von Rollen fürs Meer. :-D Außerfem werde ich dann nach meinem Urlaub berichten, wie sie sich nach 2 Wochen Ostseebaden geschlagen hat. Nun gut bin nicht der jenige, der Unmengen an Geld für Equipment ausgibt, von daher gebe ich für Rollen oder Ruten bis ca. 90Euro aus.


    Addi Hit
    Die tollen Bezeichnungen für die Teile der Rollen überlese ich grundsätzlich. Denn ganz ehrlich finde ich keinen Unterschied bei z.B. der Bedienung einer Kurbel mit tollem Namen und meiner alten Silstar Rolle die schon min. 15 Jahre alt ist. Und ob das Dingen CNC gefräst ist, ist mir auch schnuppe.


    Bei der Sache mit dem Vorfach gehen die Meinungen eh auseiander.
    Selber fische ich ohne Monovorfach mit gut eingestellter Bremse und einer nicht zu harten Rute. Bisher ohne Probleme. Aber wie gesagt die Meinungen gehen da auseiander.


    Gruß
    Arkon

    Warum ist denn nie der Fisch da, auf den ich fische??

  • Ich würde eine wasserdichte Rolle kaufen. Dann müsste das problem mit der Korrosion eigentlich gelöst sein. Guck dir doch einfach mal die ABU Cardinal CSW an. Sie ist auf der Katalogseite 130 im aktuellen Askarikatalog. Sie ist wasserfest und hat 3 versiegelte Kugellager und ein Walzenlager. Ich hab sie schon einmal in der Hand gehabt und muss sagen, dass sie einen echt stabilen Eindruck macht. Du hast auch eine Ersatzspule dabei. Die hat auch eine gut geeignete Schnurfassung, nämlich 190 m 0,28mm. Cormoran Produkte müssen ja nicht immer so der Renner sein, wie du einem Forumsbeitrag sehen kannst.
    Dort haben sich viele über die nicht immer ganz so gute Qualtität bei Cormoran beschwert.


    Ich hoffe, dass ich dir etwas weitergeholfen habe.

    Wenn du den Lebenssinn gefunden hast, bist du Angler.
    Ganz bestimmt!

  • Wo wir beim Thema wären, was macht den Unterschied bei einer Seewasserresistenten und einer Seewasserfesten Rolle aus???


    Für mich ist die Seewasserfeste besser als die Resistente. Halt ähnlich wie bei den Armbanduhren.


    Oder irre ich mich da??


    Gruß
    Arkon

    Warum ist denn nie der Fisch da, auf den ich fische??

  • Also ne Meerwasserrolle ist auch nicht 'wasserdicht'!
    Es werden nur andere Materialien verwendet, wie Edelstahl, Kunststoff. Salzwasser greift insbesondere Metalle im Spritzgussverfahren schnell an, auch Aluminium.
    Auf Alu bildet sich z.B. ein pulverartiger Rost, der dem Getriebe nur schadet. Und die MEtallteile werden halt dünner.


    Wenn du Deine Rolle nicht gerade ins Salzwasser tauchst, kannst du auch eine ganz normale Rolle nehmen. Nach dem Angeln kannst du Rolle ja auch mit klarem Wasser abspülen. Wenn du eine Metallspule hast, dann spüle sie kräftig mit lauwarmen Wasser ab. Praktisch ist es auch, wenn du eine kleine Zerstäuberflasche mit Leitungswasser in deine Angeltasche packst. Ist die Rolle mal nass geworden, dann kannst du gleich das Salzwasser abspülen.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • So ich wollte ja berichten bei Ankunft der Rolle ja berichten. Zuerst mal Gehäuse und Spule sind aus Aluminium teils gebürstet und teils lackiert. Die Lackierung ist echt schlecht und nicht sehr gleichmäßig, was die Funktionalität ja nicht beeinflust. Rolle macht einen sehr robusten Eindruck ebenso wie Schnurfangbügel. Das erste Kugellager sitzt ungeschützt unter der Spule und ist wohl eher für die Stabilisierung der Spule zuständig. Selbst wenn das festsitzen sollte wird man wohl nix davon merken. Über den Lauf einer neuen Rolle muss man nix sagen ist halt neu und super. Schnurverlegung wurde schon mal in einem anderen Forum kritisiert worden, jedoch sind die 270 m 12er Firleline mit Monounterfütterung sauber und gleichmäßig verlegt worden.
    Kurbelknauf ist aus rutschfestem Kunststoff. So das war der erste Eindruck. falls wer noch was wissen möchte kurz posten. Axo, Gewicht ist sehr gut für längeren Einsatz.
    Über die 12er Fireline Crystal kann ich nur sagen, das sie mir persönlich sehr steif vorkommt. Bin gespannt wie sie sich in der Praxis schlägt.
    Und wie versprochen, den nächsten Bericht liefere ich nach den Urlaub ab. Zur Info, bin nicht gerade der jenige der 2 Stunden nach dem Angeln noch alles reinigt, ölt únd fettet.


    Gruß
    Arkon

    Warum ist denn nie der Fisch da, auf den ich fische??