Brandungs und Hochsee - Ausrüstung

  • Hallo,
    Ich suche nach Ausrüstung für Hochseeangeln auf Makrele bzw. Brandungsangeln. Ich weiß das es keine Rute gibt die für beide Angelstile geignet ist aber eine Rolle und Schnur solls für beides ja geben!! Könnte mir jemand tipps geben wie ich mich für obenstehendes ausrüsten könnte (sollte). Am besten nicht zuuu teure Sachen wenn das geht!??

  • hallo karpfenangler,
    ich kann dir die spezifishe Frage leider nicht beantworten aber da werden dir die Nordlichter sicherlich weiterhelfen.Einer von denen kennt sich auch aus mit günstigem Equipment,warte einfach ab bis sie vom Mittagsschlaf kommen.


    Schönen Sonntag ;-)

  • moin,


    ich versuche Deine Frage mal ganz allgemein zu beantworten. jedenfalls, was das Brandungsangeln und Material betrifftt. Hier im Forum bin ich dafür bekannt, Kein Markenfreak zu sein. Will heißen, ich teile Dir einige Grundsätze mit und Du suchst Dir Dein Material entsprechend ( auch nach Deinen Preisvorstellungen) aus.



    zur Rolle: Sowohl für den Makrelenfang- als auch das Brandungsangeln empfehle ich Dir eine Stationaärrolle.
    Ob eine Rolle mit Heckbremse oder Frontbremse zum Einsatz gelangt, ist in erster Linie eine Frage des Preises. Eine Heckbremse ist einfacher zu bedienen, als die Frontbremse. Ihr Nachteil ist die Anfälligkeit gegen Schmutz und Wasser. Das Frontbremssystem ist bei den meisten Rollen wasserdicht und somit an sandigen Ufern oder im Salzwasser die bessere Wahl. Hinzu kommt, dass bei der Frontbremse ein wesentlich sensibleres Einstellen der Bremsstärke möglich ist.
    Für beide Angelarten ist meiner Ansicht nach auch das Übersetzungsverhältnis der Rolle wichtig. Bei den Stationärrollen bewirkt eine Kurbeldrehung mehrere Umdrehungen der Spule. Die Übersetzung gibt an, wie viel Spulenumdrehungen auf eine Kurbelumdrehung kommen. Die Übersetzung der üblichen Stationärrollen liegt zwischen 4,8 und 5,8:1. Das bedeutet, dass der Rotor sich bei einer Kurbelumdrehung bei einer Übersetzung von 5:1 fünf Mal dreht. Zu den Kugellagern und deren Anzahl beim Brandungsangeln.
    Kugellager sind für die Leichtläufigkeit einer Rolle ausschlaggebend, wobei jedoch nicht die Anzah der Lager, sondern deren Position in der Rolle entscheidend ist. Dabei ist die entscheidenste Stelle für ein Kugellager die Verbindung der Antriebsschnecke mit dem Rotor.
    Also möglichst eine Rolle in die Hand nehmen und deren Laufeigenschaften ausprobieren. Nicht von der Anzahl der Lager imponieren lassen.


    Wie Du schon selbst schreibst, unterscheidet sich eine Rute zum Makrelenangeln deutlich von einer Brandungsrute. Ich persönlich nutze zum Makrelenfang eine Pilkrute. Neige da eher zu stärkerem Material.
    Zum Brandungsangeln empfehle ich Dir eine Grundrute mit einer zu Deiner Körpergröße passenden Länge. Das, weil Dir eine überlange Brandungsrute beim Auswerfen nicht viel nutzt. Ich bin ca. 176 m groß und habe zwei Ruten. Eine in einer Länge von 3,90m sowie eine in einer Länge von 4,20 m. Ich benutze zum Brandungsangeln keine Teleskopruten sondern eine Steckruten.


    Das mal so allgemeine Tipps. E gibt hier im Forum jedoch einen detaillierten Beitrag zum Brandungsangeln von Oldmann. Schaue da bitte noch einmal in der Suche nach. Da bekommst Du dann auch mal paar Werte mitgeteilt.


    Ich hoffe, Dir ein wenig einleitend geholfen zu haben.


    Gruß
    Osmar

  • Hallo Karpfenangler,
    wieviele Ruten brauchst du, wie groß ist dein Gesamtbudget?
    Bei den Ruten würd ich mir an deiner Stelle mal die DAM-Onliner Serie angucken, da gibts sowohl Brandungs- als auch Pilkruten zu fairen Preisen. Sind zwar keine Hightech-Stöcker aber äußerst robust.
    Pilk
    Brandung
    (gibts auch als Telerute)


    Als Pilkrolle kannste auch ne Hecht oder Karpfenrolle nehmen, wenn da so 150m 40er oder mehr drauf passt dann reicht das! Sie sollte allerdings schon etwas robuster sein!
    Sowas z.B.:
    Pilkrolle


    Bei den Brandungsrollen würd ich nicht zu sehr sparen, da sollte es schon was vernünftiges sein. Tip: Guck mal was Okuma da so zu bieten hat! ;-)
    Wichtig ist ne entsprechend große Spule und eine sehr gute Schnurverlegung.
    Sowas z.B.:
    Brandungsrolle
    Da würde ich dann ne auffällige 30er Mono draufmachen und da so 7-8m 45 Schlagschnur davormachen.


    Selbstverständlich kannst mit der Brandungsrolle auch Pilken, dann machste einfach entsprechende Schnur auf die Ersatzspule.
    Zur Not geht auch ne große Pilkrolle zum Brandungsangeln, allerdings kommt man damit nicht so weit mit raus, was beim Brandungsangeln sehr wichtig ist!
    Was man auch nicht außeracht lassen sollte ist das Gewicht einer Rolle, beim Brandungsangeln spielt das keine Rolle denn die Rute liegt ja meißtens im Rutenhalter aber beim Pilken wird das Gerät irgendwann immer schwerer wenn man es stundenlang in der Hand hat, deswegen würde ich davon abraten ne schwere Brandungsrolle zum Pilken zu nehmen, lieber ne kleiner aber robuste Rolle. Ich hab beim ersten Mal auch den Fehler gemacht ne "Wallerrolle" zum Pilken zu nehmen -> Das ist, zumindest auf der Ostsee völlig übertrieben.


    Gruß
    Lücke

  • All,


    luecke3.0--gute Gerätezusammenstellung.
    Meine hätte ein bischen anders ausgesehen,da ich nur über
    Teile schreibe,die ich auch selbst benutze.
    Die DAM-Onliner Surf fische ich in 3,90m Länge.Liegt gut in
    den Händen und es läßt sich gut mit ihr werfen.
    Ich habe sie noch nicht solange.Habe erst einen Plattfisch
    damit gefangen.Und trotzdem bin ich von der Rute begeistert.


    Schau auch mal hier


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • hi zum Brandungsangeln würde ich als Einsteiger die Cormoran Seacor Surf nehmen .Als Rolle die Balza Distance Futura .Hab ich auch und find ich für den Preis echt gut .Als Schnur hab ich die Plattfischschnur von Sänger .Hoffe dir geholfen zu haben

    Das ist schwarz-rot-gold,hart und stolz .

  • danke All ich werd mal zum händler gehen und mal nach den sachen fragen.. im moment hätte ich etwa 120 Euro zur verfügung allerdings brauch ich die sachen ja auch erst bis juni.. kann also noch was geld sparen.. Eure Tipps sind übrigens sehr hilfreich!! :gut

  • Hallo Karpfenangler,
    die Ruten würd ich bei Askari kaufen, die gibts wahrscheinlich nirgendwo anders zu dem Preis!
    Und lass dir im Laden nix aufquatschen! ;-)


    Bei Brandungsrollen kann ich folgende Hersteller empfehlen: Okuma, Ryobi, Daiwa, Shimano,


    Ach ja, solche Rollen sind übrigens ideal fürs Karpfenangeln um auf Enfernung zu kommen, also vielleicht mal überlegen ob man etwas mehr ausgibt und die Rollen fürs Karpfenangeln kauft und nur für die Brandung "zweckentfremdet". ;-)


    Gruß
    Lücke

  • Zubehör....


    Askari hatte auch schon 500m Schnur für'n Euro!
    Brandungsvorfächer baut man selber. Diese Fertigen taugen nix. Bis du die auseinandergefummelt hast, ist das Meer ausgetrocknet!


    Hier gibt es ein Grundsatz: Je einfacher, desto besser.


    Die Pilkruten werden auch immer feiner! Hatte man früher 100 g Pilker und mehr angehängt, benutzt man heute eher Pilker von 50-100 g. Je nach Strömung. Dann werden Gummi's in Japanrot und schwarz als Beifänger eingehängt.


    Wenn der Untergrund zu rauh ist und die Gefahr besteht, die Pilker festzusetzen, dann geht man auch nur mit Birnenblei und 2 Beifängern auf jagd!


    Im Juni wirst du mit dem Brandungsangeln jedoch viel viel Glück haben müssen. Denn
    erstens hast du schon allerhand Touristen und -wenns Wetter warm ist- Badegäste. Ferner haben sich die meisten Fische ins tiefere Wasser zurückgezogen.


    Wo willst du denn hin fahren?

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Im Juni wollte ich mit nem Kutter eig. raus zum Makrelen Angeln!
    @ luecke3.0 In die Rutenständer passen ja mehrere Ruten.. und ich geh ja nicht alleine an die See;-) trotzdem Danke für den Hinweis!!