Genaue Anleitung für Boilies selber machen

  • Hallo Glatter Aal,
    ich verweise auch nochmal auf die Forensuche, da gibts schon ne Menge Themen drüber... :rolleyes:


    Aber ich machs für dich mal detailiert, du brauchst erstmal folgende "Hardware":


    - Behältnis zum Mixen und Anrühren
    Hier empfehlen sich große Eimer und Schüsseln, bei großen Mengen nehme ich ein Speissfass -> Behältnisse kann man nie genug haben!


    - Rührgerät für Trockenmix und Eier
    Entweder Handmixer, großer Schneebesen oder am besten ein Mixstab für die Bohrmaschine


    - Eine Teigspritze
    Entweder ein Handspritze oder mit Druckluft, dazu brauchst du aber auch noch nen Kompressor.
    [Blockierte Grafik: https://www.angelsport.de/isroot/askari/_pics/_pixs_products/104800-gr.jpg]
    Es gehen aber auch Fleischwölfe ganz gut, elektrisch oder handbetrieben.
    Außerdem noch passende Düsenaufsätze die man sich zurechtschneiden kann


    - Eine vernünftige Waage zum Zutaten wiegen


    - Boilieroller in gewünschtem Durchmesser
    [Blockierte Grafik: https://www.angelsport.de/isroot/askari/_pics/_pixs_products/104790-ggr.jpg]


    - Ein Kochbehältnis
    Dazu eignen sich Friteusen, Dampfgarer oder einfach ein alter Kochtopf, da das Wasser im idealfall nie aufhören sollte zu kochen sollte man einen Gaskocher benutzen. Wenn man einen Kochtopf nimmt empfiehlt sich ein Friteusensieb um die Boilies schnell reinzulegen und rauszunehmen.


    - Trockensiebe
    Man sollte geeignete Trockensiebe zur verfügung haben, z.B. einfache Gestelle mit Kanichendraht bespannt, zur weiteren Trocknung empfehlen sich stapelbare Gemüsekisten mit mit ausreichend Belüftungslöchern, diese dürfen aber nicht zu klein sein! Boiliesäcke gehen auch


    -Kleiner Messbecher für Flavour, Sweetner u.ä.


    - AUsreichend große Tiefkühltruhe ;-)


    HERSTELLUNG:
    -Trockenmix nach Rezept herstellen, dazu alles in eine Schüssel geben und gut vermixen
    - Eier in ein Extragefäss aufschlagen (ca. 10STück pro Kg Trockenmix) und verrühren (Eigelb sollte kaputt sein)
    - Flavour und andere wasserlösliche Zutaten unter die Eier rühren
    - Eier unter ständigem Kneten dem Trockenmix hinzugeben
    - Der Teig ist gut wenn er nicht mehr an den Fingern kleben bleibt und eine feste Struktur hat -> Das ist eine Wissenschaft für sich, wenn zu trocken mehr EI, wenn zu feucht mehr Mix dazu.
    - Jetzt den Teig in die Spritze füllen und Teigwürste herstellen
    - Teigwürste auf den Roller legen und Boilie formen
    - Boilies Kochen (in Wasser ca. 2min oder bis sie schwimmen, im Dampfgarer 6-15min, je nach Gerät bzw. Hitze)
    - Boilies auf Trockensieb abtropfen lassen
    - Wenn sie oberflächlich trocken sind, die Boilies in trockener, warmer Umgebung noch ein paar Tage trocknen lassen und jeden Tag wenden bzw. durchmengen und anschließend einfrieren oder verwenden.


    Man kann selbstverständlich auf Boiliegun und Roller verzichten und alles von Hand rollen, das ist aber sehr zeitaufwändig und nur bei kleineren Mengen empfehlenswert.


    Gruß
    Lücke

  • Servus


    Super Anleitung Lücke. Ehrlich ich war zu faul das zu schreiben, es gibt ja genug Anleitungen.
    Aber noch dazu, immer etwas Trockenmix und ein paar Eier übrig lassen wegen der Konsistenz. Hab beim 1. mal auch den Fehler gemacht und alles angemischt und dann ... Du suchst dann in der Küche nach Zeug was man noch mit reinmixen kann nur damit es passt. So versaut man sich Boilies.

  • hallo lueck3.0
    danke für die antwort. das ist ja richtig idiotensicher erklärt. also wenn ich das mit der anleitung nicht hinbekomme dann sollte ich es lieber sein lassen. vielen dank. mfg

  • hallo. habe gestern versucht boilies zu machen, habe das abert nicht ganz hinbekommen. irgentwie war der teig zu dick glaub ich. beim rollen sind die kugel meistens in der mitte gerissen und beim kochen haben sie sich etwas verformt. mein teig war wie mürbeteig zum plätchen backen. so sollte der teig doch bestimmt nicht sein oder??

  • Hmmm...das kann mehrere Ursachen haben, entweder zu trocken oder zu feucht, oder falsche Zutaten bzw. die Anteile schlecht gewählt. Evtl. zu viele grobe Zutaten.
    Aus was besteht denn dein Mix?
    Der Teig sollte eine vernünftig feste Konsistenz haben, er darf nicht matschig sein. Wie ich schon sagte, das ist nicht ganz einfach!
    Lieber etwas Mix übrig lassen und auch nicht alle Eier auf einmal unterrühren. Es gibt Mixe die kommen mit 7 Eiern aus andere benötigen 12.


    Gruß
    Lücke

  • hallo luecke
    habe das rezept probiert: 500g weizengrieß, 300g sojamehl oder speisestärke,200g maismehl(polenta), 300gmilchpulver, 2 päckchen puddingpulver, 2 fläschchen back aroma, 2 esslöffel pfl. öl, 4 teel. salz, 2 teel. backpulver, 10 eier. kannst du mir mal sagen wo ich fischmehl und sojamehl zu kaufen bekomme? hast du vielleicht auch ein einfaches rezept, sollte aber trotzdem fängig sein? ganke im vorraus

  • Hallo Glatteraal,
    das ist schon ein sehr abenteuerliches Rezept... :rolleyes:
    Ich vermute du hast viel zu viele Eier genommen, deswegen hatte ich ja gesagt, immer etwas Ei und Trockenmix übrig lassen!!! Dieser Mix kommt wahrscheinlich mit 7 Eiern pro Kg aus.
    Und ganz ehrlich gesagt, der Mix ist nicht so der Hit, schlaffe Grieskugeln ohne Inhalt.
    Hier mal ein einfacher und fängiger Mix:
    50% gemahlenes Forelli oder Fischmehl (oder beides)
    25%Hartweizengries
    20%Maismehl
    2,5%Milchpulver
    2,5%Reismehl
    Unter die Eier rührst du noch ein paar Löffel Salz und etwas Öl.
    Dann einen vernünftigen Flavour oder wenn du es ganz günstig haben willst Fischsauce aus der Asiaabteilung, letzteres kannste ruhig hoch dosieren.


    Zutaten gibts im Futterhandel oder bei Baitherstellern (z.B. Succesful Baits) da kannste auch fertige Mixe kaufen.
    Die Baitgun bekommste bei Askari oder in jedem gut sortiertem Angelladen. Die handbetriebene gibt im Baumarkt. Kannst auch nen Fleischwolf nehmen.


    Berichte mal wenn du es getestet hast!


    Gruß
    Lücke

  • Hey Lücke :-)


    Dein neues Avatar is allererste Sahne :gut


    Wer isn dein rosa Kumpel auf deinem Rücken? :-D :-D :-D


    Gruß
    Norbert

    Es gibt zwei Dinge, die man nich ändern kann: Die Frauen und das Wetter.
    Also warum darüber aufregen?

    Fehmarn von 26.04-15.05.2021

    gestrichen wegen Corona :kotz

    Neu gebucht vom 17.10.-07.11.2021 :thumbup:

  • Servus alle miteinander.


    Ich will auch unter die Boilie-Roller gehen und habe da ein paar Fragen.
    Die meisten Zutaten hab ich mir bereits gekauft.


    -Weizengries
    -Maismehl
    -Maisgries
    -Sojamehl
    -Milchpulver
    -Eier
    -Hanf


    Wie ihr seht, will ich Hanfboilies herstellen :gut
    Habe auch alles relativ günstig bekommen, bis auf das Milchpulver (250g für 2€)
    Kann man das Milchpulver durch eine andere Zutat gleichwertig ersetzen oder kann man das auch weglassen, denn in einem Rezept brauch man nur Hanfmehl,Weizengries, Sojamehl und Eier?
    Oder hat jemand nen Tip, wo ich Milchpulver billiger bekomme?
    Kann man statt dessen auch einfach ein paar Schluck Milch mit zu geben?


    Womit mahlt man eigentlich Hanf? (Nicht mit Stiften oder Pinseln, ich weiß :-P )
    Reicht da auch son normaler Küchenmixer oder muss es was mit mehr Power sein? *grunz grunz* :-))
    gerösteter Hanf soll noch aromatischer sein, wie röste ich Hanf?
    Gemahlen in der BRatpfanne oder im Backofen, oder doch lieber im Ganzen?


    Zusatzstoffe:
    Der Hanf hat ja nen ziemlich starken Eigengeruch-reicht das als Lockmittel oder kann man den noch mit anderem Geschmack kombinieren, wie Zimt, (Vanille)Zucker oder sollte man das lieber lassen?


    Folgende Rezepte wollte ich mal ausprobieren:


    1.
    25% Maismehl
    25% Sojamehl
    10% Hanfmehl
    10% Milchpulver
    30% Weizengries
    Eier


    2.
    20% Hanfmehl
    15% Milchpulver
    25% Maisgries
    15% Maismehl
    20% Vogelfutter
    5% Bierhefe (wofür eigentlich? ?-( )
    Eier


    3.
    30% Hanfmehl
    30% Weizengries
    30% Sojamehl
    Eier


    Was haltet ihr davon?
    Für Ratschläge und Ergänzungen bin ich offen ;-)


    Petri!
    Der Roll0r-Waggl

  • Hallo,
    Milchpulver bekommst du im Landhandel (Futterhandel) recht günstig, teuer ist es aber immer, haißt Vitamealo oder so ähnlich.
    Wenn du Hanfboilies machst würde ich den Hanf auf jeden Fall vorher rösten, das geht in ner Bratpfanne, einfach ein paar Körner in die Pfanne und immer schwenken, man riecht eigentlich wenn die fertig sind.
    Mahlen kannste Hanf nur mit ner vernünftigen Profimühle (zu ölig, richtiges Mehl bekommt man sowieso nicht, es ist eher Schrot) oder du lässt ihn sehr lange in ner Küchenmaschine mit Häckselmesser laufen.
    Mein Tip: Kauf dir fertiges geröstetes Hanfmehl, das erspart viel Arbeit!


    Bei Hanfboilies mußt du aufpassen das die restlichen Zutaten gut binden und möglichst fein sind denn das Hanf ist sehr grob und bindet nicht gut.
    z.B.
    20% geröstetes Hanfmehl (absolutes Maximum in meinem Augen!)
    25% Maismehl
    15% Milchpulver
    25% Hartweizengrieß
    5% Reismehl (guter Binder)
    10% Sojamehl
    etwas Salz gehört auch rein


    Eier, etwas Sweetner (Süssstoff), und ein guter Flavour (die Boilies haben sonst überhaupt keinen richtigen Geruch! da kannst du theoretisch auch die flüssigen Backaromen nehmen, z.B. Vanille, besser ist aber ein richtiger Flavour von namhaften Herstellern)


    Wird zwar kein Superboilie aber ne grundsolide Mischung!


    (Ach ja, Bierhefe ist ein Appetitanreger, aber vorsicht es ist sehr bitter, 5% wären bei mir das äußerste Maximum, 2-3% reichen völlig!)


    Gruß
    Lücke

  • Hi luecke,
    danke für die Tips, aber bist du dir sicher, dass die Hanfboilies nach nichts riechen werden? Der gemahlene Hanf (hab wohl Mutters Küchenhäcksler versaut :-D ) duftet ja sowas von intensiv... aber gut, ich werd mich dann mal bei meinem Tackledealer schlau machen :gut


    Ich meld mich nochmal, wenn die ersten Kügelchen rollen *grins*


    Petri!
    Waggl


    Edit:
    Hartweizengries <-> Weichweizengries


    Wo ist da der Unterschied und wie sind die Auswirkungen auf die Boilies der 2 Zutaten oder ist das einfach Geschmackssache welche Sorte man nimmt?

  • Hallo waggl,
    der Hanf hat schon ein intensives Aroma, aber die restlichen Zutaten sind fast neutral und es kann gut sein das die Boilies auch sehr neutral sind wenn sie fertig sind, dann hat man "langweilige" Grieskugeln gemacht. Es gibt bestimmt einen Hanfflavour oder einen Dip o.ä. nur das es ein bißchen intensiver wird im Prinzip kannste alles mögliche verwenden...von Top Secret gibts glaube ich so´n Hanfdip, den könnte man als Flavour verwenden.


    Beim Gries, man kann meineswissens beides verwenden, Weichweizengries ist eher für Süssspeisen gedacht, Hartweizengries ist das Gängigere, verwende ich auch immer.


    Gruß
    Lücke

  • Hi luecke,
    hab jetzt schon aus reiner Neugierde ein paar Kügelchen nach deinem Rezept (Reismehl durch Maismehl ersetzt, da ich kein Reismehl hab) gerollt und gekocht.
    Konsistenz is super, Geschmack geht auch ( :-D ) aber der Geruch ist wirklich fad... werde morgen mal bei meinem Angelladen vorbeigucken. :gut


    Petri!
    Waggl

  • Und Hallo again,
    hatte die "Experimentier"-Boilies nun einen Tag getrocknet und musste feststellen, dass sie eine extrem harte Außenschicht haben.
    Also wirklich richtig steinhart... fressen Karpfen sowas überhaupt und an woran könnte das gelegen haben?
    Sollte ich vielleicht mehr/weniger von einer Zutat hinzugeben?


    Petri!
    Der Steinroll0r-Waggl

  • Hallo Waggl,
    das ist überhaupt nicht schlimm, im Gegenteil, so können sie nicht so schnell gammeln! Harte Boilies machen Karpfen überhaupt nix, die knacken ja auch Nüsse oder Muscheln. Und leg mal einen ne STunde ins Wasser, der wird ganz schnell wieder weicher... ;-)
    Das einzige Problem hast du wenn sie beim anködern zerbrechen, du solltest sie nicht in der Sonne trocknen sonst werden sie rissig. Wenn sie so hart werden das sie auseinanderbrechen solltest du sie nach sehr kurzer Trocknungszeit schon einfrieren.


    Gruß
    Lücke