Naturköderangeln auf der Ostsee

  • Hallo,
    ich fahre dieses Jahr im Juni 4 Tage mit einem Kutter und Skibber über die Ostsee pilken. Nachts soll es dann mit dem Wattwurm weitergehen.
    Hat jemand eine Ahnung welches Grund-System sich besonders auf das Angeln von Dorsch und Plattfisch eignet?
    lg tobi

  • Hab leider keine Ahnung , aber beneide dich um die Angeltur

    Wago Man mus bereit sein für das Glück und offen für die schönen Augenblicke des Lebens .

  • Moin, moin,


    da gibt es eigentich nur zwei Arten der Montage.


    Bei driftenden, also treibenden, Boot eine reine Nachläufermontage oder
    bei ankerndem Boot eine ganz normale Brandungsmontage.


    Achte daruf das Du bei beiden Montagen das Blei nicht zu schwer wählst.
    50 gr. sollten dicke genügen.


    Wenn die Drift so stark ist, dass Du Gewichte über 100 gr. brauchst, veranstalten die Wattis am Grund eine Ralley und da halten dann Dorsch & Co Respektsabstand.




  • Sorry, aber 50gr wird nie im Leben genügen.
    Beim Grundfischen vom tribenden Boot müssen es schon Gewichte von 200gr sein, damit der Köder auch am Grund bleibt, und nicht zum Nachbarn driftet. Beim DMV fischen wir beim Naturköderfischen vom treibenden Kutter mit 500gr Gewicht, und fangen selbst bei ruhiger See noch Platten und Dorsche.



    Vom geankertem Boot kannst du ganz einfache Brandungsvorfächer nehmen. Es müssen aber nicht die langen sein.
    Hier kannst du schon eher leichter fischen, so 70gr bis 120gr, wieder damit der Köder am Grund bleibt.



    Wenn du in der Brandung angeln möchtest, kann ich dir Cascaden-Vorfächer empfelen. Mit denen kann man richtig weit werfen, haben eine Nachläufer Montage und Clips.
    Von den Cascaden Vorfächern mach ich auch gleich mal eine Anleitung.
    In der Brandung nimmt man am besten Gewichte von 130gr. bis 200gr.
    Gewichte von über 200gr nimmt man wirklich nur wenn extremes Wetter ist.


    Gruß, Jochen

  • Hallo Tobi


    Wenn der Kutter nachts mit zwei Ankern recht ruhig, also ohne große Drift auf Reede liegt, dann brauchst du auch kein allzu schweres Blei. Es sei denn, es herrscht dort eine strake Strömung. Auch muss du gar nicht weit auswerfen, da die Fisch auch unter dem Boot schwimmen. DIe Gefahr besteht nur, dass die Schnur sich am Boot verheddert!


    Am besten eignet sich eine Paternostermontage. Der Untere Haken liegt mit Lockperlen am Grund und ist für 'Platte' gedacht, der obere Haken mit auftreibenen Lockperlen für Dorsche.


    Da das Boot wahrscheinlich nie ganz ruhig liegt, also doch driften wird, hast du die Schnur nie ganz gespannt. Somit ist auch nicht jeder Biss sofort erkennbar, schon gar nichtbei 'Platten'!


    Ich hatte mal einen Film gedreht, als ich bei einem Bekannten auf der JAcht war. Den BEricht und den FIlm kannst du dir H I E R anschauhen.


    Hier habe ich zwei einfache Montagen dargestellt.


    Ich hoffe, du kannst das gebrauchen.


    Und denke bitte an dei alte Anglerweisheit! WEniger ist oft mehr!!! ;-)

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hey!
    vielen Dank für deine Hilfe! Das Video ist super!
    wir werden unser bestes geben und auch ein Video produzieren.
    Ich denke mal, dass wir nicht ganz so erfolgreich sind, da wir eher
    auf Urlaub machen aus sind^^...


    Ich fahre nächste Woche nach Köln zum Askari Werksverkauf...
    mal sehen was sich so schönes für unsere Tour finden lässt.
    Dein System muss ich auf jeden Fall nachbauen^^


    Liebe grüße
    tobi

  • Halöööle,


    Addi das war echt klasse !!!! War auch letztes jahr an der Sundbrücke im Juni angeln habe Hornis ohne ende gefangen und das mit einem Wollfaden am Hacken. (Tip von einem Einheimischen). Habe erst wie die anderen mit Herringsfetzen geangelt aber nach etlichen fellbissen hatte ich die Schnautze voll und bin auf suche gegangen.
    Mann kann Fangen muss nur wissen wie. Wer fragt der Fängt.
    Was ich Vermisse sind die Dorsche hast Du da auch noch einen Tip? Angel überwiegend vom Strand aus, bin zu jeder Tageszeit los gewesen aber in den letzten 2 Jahren nur kleine am Haken gehabt.


    Petri heil aus Ahlen NRW
    Sepp :angler: