Döbel/Barbenfrikadellen

  • Döbel/Barbenfrikadellen für 5-6 Personen


    Zutaten:


    500g Döbelfilet
    500g Barbenfliet
    2 Brötchen vom Vortag
    1 Bund Petersilie
    1 Zweig Rosmarin
    1 Zwiebel
    Milch
    Salz, Pfeffer



    Zubereitung:


    Als erste werden die Fliets durch den Fleischwolf gedreht. Deswegen macht es auch nichts wenn die "Y" Gräten noch im Filet sind.
    Dann weden die Brötchen in der Milch eingeweicht damit sie weich werden. dann werden sie ausgedrückt und zu den Filethack getan. Das alles wird gut vermengen und mit Pfeffer, Salz, Rosmarin , Petersilie und der gehackten Zwiebel würzen.Jetzt nur noch Frikadellen formen und in Margarine braten.


    Am besten mit Bratkartoffeln und Remulade serviern ! :gut


    Nur wenn ich dran Denke läuft mir das Wasser im Mund zusammen.


    Wenn ihrs mal ausprobieren solltet würde ich mich über eine Rückmeldung freuen!


    Viel Petri Heil und Guten Hunger


    Hechtangler

  • Hallo Hechtangler,


    ich habe mich schon oft gefragt, was man mit den Weißfischen macht, die ja - außer einigen Ausnahmen - über enorm viele Gräten verfügen. Hier nun von Dir eine gute Idee, die ich in Kürze ausprobieren werde.


    Danke!

  • Hallo,


    ich will die Fischfrikadellen auch bei Gelegenheit testen. Mal sehen, wann sich ein paar Weissfische an die Fliege verirren :-)


    In einem Hotel, in dem ich gelegentlich übernachte, gibt es saure Fischbällchen am Frühstücksbuffet. Oberlecker !


    Es ist nichts anderes als kleine Fischfrikadellen, oder Fischbällchen, für 3-5 Tage in einen Essigsud einzulegen, wie er für Brathering verwendet wird.


    Rezepte für den Sud gibt es im Netz reichlich, guten Appetit.


    Gruß
    Steff-Peff