der erste karpfen seit 3 monaten.........ENDLICH

  • Hi All .


    ich hab heute meinem namen endlich mal wieder alle ehre gemacht: :angler:
    als ich heute so gegen zwei uhr nachmittags am weiher ankam,fing es erst einmal kräftig an zu regnen.......also unter die hütte gestellt,haken mit tauwurm bestückt und an einen erfolgsversprechenden platz(ich sah dort schon öfter etwas großes wegsschwimmen)geworfen.........da hörte es auch schon auf zu regnen und ich gesellte mich zu den anderen anglern(diese waren etwas um die ecke,ich machte die rolle auf bei der rute)und unterhielt mich über die anhaltende beißflaute....nach ca.10 minuten kehrte ich zu meinem platz zurück,aba was war das??die pose war weg!!!also rolle zugemacht,schnur gestrafft und anhieb gesetzt,ich spürte nur zwei energische kopfstöße,dann hing der fisch fest,also übte ich erst druck aus,dann klopfte ich mit der handfläche gegen den rutenblank,aber es half nichts,was auch immer am ánderen ende hing,musste verdammt groß sein und sehr stur^^
    also verfolgte ich die schnur,als ich das ende fand,wo sie ins wasser ging,war ich schon 30-.40 meter gelaufen,meine pose war genau unter meinen füßen unter einem überhängenden busch,ich verlor(LEIDER)die geduld,zog mit aller kraft an der pose und plötzlich riss der wirbel mit samt vorfach-wirbel ab...........ich fluchte in mich hinein und montierte mene montage neu und warf an einen anderen platz,eineinhalb stunden später warf ich an den platz,lan dem ich diesen hammer-biss hatte,in der hoffnung,dieses etwas könnte nochmal beissen,dieses mal blieb ich allerdings an meiner rute...nach ca. 10 minuten zuckte die pose ein paarmal wie bei einem rotauge,dann schlagartig ging sie wie ein hammer unter....."GEIL" dachte ich mir,wartete 3 sekunden und setzte dann einen anhieb sondersgleichen,der fisch sprang 2 mal und wehrte sich wie verrückt,ich dachte scho an einen guten hecht,aber als ich den fisch das erste mal sah,konnte ich es kaum glauben:ein kleiner karpfen machte radau wie ein großer hecht!!!!!als ich ihn gekeschert hatte,war ich überglücklich,da ich seit geschlagenen 3 monaten keine karpfen mehr gfangen hatte!!er war 45 cm lang und rund zwei kilo schwer(für das gewässer normal,zehnpfünder gelten dort als kapital),im laufe des tages fing ich noch eine schöne schleie mit 40cm und rund einem kilo!!beide fische wurden auf tauwurm kurz über grund gefangen und lieferten einen tollen drill!!
    ich hoffe,mein bericht hat euch gefallen,
    Petri @ all


    p.s.:bilder kommen,wenn ich mein usb-kabel find :-D

  • Ich hatte unlängst auch so einen Terrorzwerg-Karpfen mit 47cm.
    Erst haut der mir die Rute aus dem Halter (ich angle mit Futterkorb auf Grund) und dann wollte er sich mit meiner Rute aus dem Staub machen.
    Aber natürlich Chancenlos.
    Toller Bericht... Bilder wären schön...

  • meine bis heute auch noch nie,aber der war ne ziemliche kugel,der gesprungen ist...........na ja,es gibt halt auch freaks unter karpfen,die dann meinen,sie müsse springen..........war aba ne lustige erfahrung.......... ):-P

  • Hi Floste,


    ja,dass hab ich gemacht,weil
    1.:wenn man bei uns einen maßigen fisch zurüclsetzt,wird nan sofort rausgeschmissen
    2.:ich bin ein sog::"kochtopfangler" und esse meine gefangenen fische sehr gern der karpfen kommt heutr abend in die pfanne!!!


    Greetz und dickes petri DeizaCarpKilla