Jodsalz in der Lake

  • Moin in die Runde,
    des öfteren höre ich, dass man bei der Herstellung der Salzlake kein Jodsalz verwenden sollte.
    Auch beim Googeln habe ich sehr oft die Aussage gefunden kein Jodsalz zu nehmen.
    Aber den Grund warum kein Jodsalz genommen werden soll, nannte eigentlich keiner.
    Was für Erfahrungen habt ihr mit dem Jodsalz ? Benutzt es jemand zur Herstellung der Lake ?
    Gruß Gunter

  • Hallo Gunter,
    Jodsalz ist ja im allgemeinen Kochsalz. Wenn man jetzt hergeht und Fleisch in Lake einlegt oder Pökelt wird es beim Räuchern Grau statt Rosa.
    Ob das für Fisch auch gilt kann ich so genau nicht sagen. Für Fleisch nimmt man Nitritpökelsalz, dass aber auch Jodhaltig ist.
    Ich persönlich denke, dass es nur um die Farbe geht. Das Auge empfindet bei Räucherwaren eine rosa Färbung einfach als angenehmer. Ob Rosa oder Grau, geschmacklich ist es egal.
    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen
    Gruß
    Ralf

    Delirant isti Romani


    Danke Jungs auf die nächsten 50

  • Hallo Ralf,
    hast mir schon weitergeholfen. Wenn ich jetzt so drüber nachdenke haben die, ich sage mal normalen Regenbogenforellen, nach dem Einlegen eine gräuliche Fleischfarbe gehabt. Die Lachsforellen, Saiblinge und Goldforellen behielten ihre Rosa Farbe.
    Da ich noch nicht so oft geräuchert habe, werde ich beim nächsten Räuchergang mal "normales" Salz verwenden und besonders auf die Fleischfarbe achten.
    Über andere Erfahrungen und Meinungen würde ich mich freuen. :-D
    Gruß Gunter

  • naja ich verwende wenn ich meine eigene Lake mache immer Jobsalz, mir egal was im www steht, bislang habe ich auch keine Negative Erfahrungen damit gemacht, man sollte nur daran denken das man von Jodsalz nicht soviel benötigt wie von Normalen Salz.


    Optisch und Geschmacklich habe ich bislang keinen Unterschied gemerkt, zumindest ist das meine Erfahrung.


    In der Aktuellen Ausgabe von Rute&Rolle (01/2010) ist auch ein Intresanter Bericht über das Räuchern, und selbst da steht nichts drin das man KEIN Jodsalz verwenden sollte.


    mfg
    Stefan

  • Zitat

    Original von HAUSBOOT
    Gibt es bei Meersalz auch Erfahrungen ?


    LG HAUSBOOT


    jopp kannst verwenden, aber auch hier nicht soviel wie Normales Salz
    Meersalz ist ja ein Hochwertigeres Salz als dass Normale aus dem Supermarkt, hab auch schon diverse Fertig Mischungen für Räucherlake gesehen in dem Meersalz verwendet wird, diese Fertig Mischungen sind dann Natürlich etwas Teurer als Normale Fertigmischungen


    hier mal ein Beispiel :


    Räucherlake Italia


    500g Meersalz
    1 El Majoran
    1 El Basilikum
    1 El Origano
    1 El Petersilie
    1 Tl Rosmarien
    1 Tl Thymian
    1 Tl Bohnenkraut


    ist eine Mischung für ca 8 Ltr. Lake


    mfg
    Stefan

  • moin aaljäger,
    um Deine Frage hinsichtlich des Jodsalzes zu beantworten. Ich persönlich verwende es nicht zur Herstellung einer Lake. Verwende nur normales Salz.
    Ich persönlich bin der Meinung, dass es geschmacklich keinen Unterschied macht, ob Du Jodsalz oder Salz ohne Jod verwendest. Mich stört aber bei den meisten Jodsalzen der Geruch recht stark. Von daher verwende ich es nicht.
    Jetzt werden einige wieder sagen, dass sie keinen Geruch beim Jodsalz feststellen können. Die Sinne sind eben bei allen Menschen unterschiedlich ausgeprägt.



    Gruß
    Osmar

  • Hi zusammen :-)


    Ich verwende kein Jodsalz zum Einlegen.


    Das Jodsalz (enthält geringe Mengen Natriumjodid, chem. Formel NaJ)
    und dieses schmeckt, meinem Empfinden nach, anderst als reines Natriumchlorid (Kochsalz),
    da Jod (und auch seine Ionen) einen sehr markanten, stark ins metallische gehenden Geschmack hat.
    Ich mag es nicht und finde, dass es den Geschmack des Räuchergutes beeinträchtigt.


    Zitat

    man sollte nur daran denken das man von Jodsalz nicht soviel benötigt wie von Normalen Salz.


    Jodsalz besteht, wie normales Salz, fast zu 100% aus Natriumchlorid,
    dem lediglich 20-25 Mikrogramm (Millionstel Gramm!) Jod pro Gramm zugesetzt wurde.
    Man braucht also von beiden gleich viel, um den identischen Salzgeschmack zu erreichen.


    Meersalz ist nicht weiter als eingedampfter Meerwasserrückstand, das zu ca. 99% ebenfalls aus Natriumchlorid besteht.
    Es enthält natürliches Jod, sowie diverse Spurenelemente und Mineralstoffe.
    Diese Mineralstoffe und Spurenelemente sind jedoch in so geringen Mengen enthalten,
    dass sich ein Kauf des teuren Meersalzes nicht lohnt.
    Der größte Nutzen ist der Jodgehalt, welchen ich aber durch den Kauf von sehr viel günstigerem Jodsalz genau so bekomme.


    Für Stefan´s (RedSun) Räucherlake Italia reicht es, wenn man die lediglich die Gewürze in 1l Wasser aufkocht
    und somit die ätherischen Öle der Kräuter/Gewürze besser extrahiert.
    (Tipp: 1 Schnapsglas voll Cognac ins Kochwasser geben ;-))
    Das Salz kann ohne weiteres in kaltem Wasser gelöst werden, da hier aufkochen nichts bringt.


    Übrigens...ich komme grade von draußen rein...vom Räuchern!
    Die letzten 11 Aale und 2 Forellen wurden grade veredelt ;-) und da es hier pisst wie Sau,
    wurde mal eben locker unter dem großen SALMO-Schirm geräuchert ;-)


    Gruß
    Norbert

    Es gibt zwei Dinge, die man nich ändern kann: Die Frauen und das Wetter.
    Also warum darüber aufregen?

    Fehmarn von 26.04-15.05.2021

    gestrichen wegen Corona :kotz

    Neu gebucht vom 17.10.-07.11.2021 :thumbup:

  • Zitat

    Original von Osmar
    moin aaljäger,
    Ich persönlich bin der Meinung, dass es geschmacklich keinen Unterschied macht, ob Du Jodsalz oder Salz ohne Jod verwendest. Mich stört aber bei den meisten Jodsalzen der Geruch recht stark. Von daher verwende ich es nicht.
    Gruß
    Osmar


    Moin Osmar,
    das mit dem Geruch werde ich mal testen.
    Gruß Gunter

  • Warum kein Jodsalz? Der Verzicht bei der Fischräucherei auf Jodsalz, hängt im allgemeinen daran, das Fisch( Meeresfisch) schon einen hohen Jodgehalt hat.
    Dieser verschwindet aber nur beim kochen.Auf Süsswasserfische hat man es nur übernommen, dieser hat sehr wenig Eigenjod (roh!)
    Die Menge an Jod die der Mensch am Tage nicht überschreiten sollte liegt bei
    150-200 mikro gramm. Diese Dosis überschreitet man aber locker mit 2 Mahlzeiten am Tag. Gräucherter Seelachs z.B. hat 37 mikrogr.Jod, pro 100g Fisch.Dorsch und Shellfisch sind reine Jodbomben.
    5 Gramm Jodsalz enthalten 100 mikrogr. Jod soll heissen: Geht man von einem durchschnittlichen Verbrauch von zwei bis drei Gramm Salz pro Kopf und Tag bei selbstgekochten Gerichten aus, deckt dies bereits bis zu einem Drittel des Tagesbedarfs.


    Gruß Jpp