• Am Forellensee will man nicht gerne Schneider nachhause gehen deshalb schreibe ich hier mal ein paar gute Köder rein



    Twister oder Gummifisch am Bleikopf :
    Sehr fängig im Sommer auf Forellen man muss jedoch oft die farbe des Köders wechseln um wieder ein paar zu fangen aber ein Topköder am Forellensee um die Forellis zu überlisten .



    Bienenmaden:
    Die Bienenmade ist ein deftiger Naturköder denn die Forellen lieben auch beim Eisangeln am Forellenteich bringt es viele Forellen mittlererweile gibt es auch schon gefärbte Bienenmaden von Gulp zu kaufen .



    Spinner ( Mepps )
    Der Spinner , er sieht im Wasser aus wie ein Insekt da sich bewegt und Forellen wie alle salmoniden essen gerne Insekten, man nimmt am besten Spinner in der Größe von 0-2 , besonders erfolgreich ist man wenn man den Spinner mit einem Sbirolino fischt , dann ist er noch verführericher für die Forellen.



    Forellenpaste:
    Forellenpaste fängt und zwar richtig gut das problem bei der sache ist dass man die Paste nicht gut auf den Haken bekommt um sie aus dem Glas zu nehmen nehme ich ein stumpfes Messer , sonst stinken die Finger nach der Paste , anbeten kann man die Paste am besten noch mit einem kleinen Sbirolino auf der Hauptschnur .



    Heuschreken :
    Die Heuschreke ist auch ein Topköder am Forellensee , als Montage nimmt man die Hauptschnur , dann fädelt man eine Wasserkugel durch man nehme dann jetzt einen Haken und pikst die Heuschreke in den Schwanz , meistens nimmt man zwei heuschreken , diese zappelen auf dem wasser und die Fische sehen dass an der Oberfläche und packen zu.




    Roggen :
    Roggen sind Fischeier von Fischen , meistens von Lachsen , diese fangen so gut man glaubt es kaum mit diesem Köder ist man niemals Schnieder , der Köder ist in allen hinsichten einfach ein super Köder , leider hat es auch einen großen Nachteil die meisten Roggen sind sehr teuer , aber es gibt schon künstliche von Gulp



    Käse :
    Ja ,der Käse er schmeckt auch den Fischen gut in diesem Falle den Forellen sehr sehr gut , jedoch fangen stinkende Käsesorten noch viel besser als nichtstinkende Käsesorten, der Stinkekäse ist ein toller Köder am Forellensee, aber auch Barben lieben stinkigen Käse , den Käse bekommt man schnell her.



    Würmer:
    Der Wurm ist ein richtiger Allroundköder , das heisst das jeder Fisch damit gefangen werden kann , auch Forellen mögen denn Allroundköder , am beste angelt man mit der Pose im Frei( mittel ) wasser auf die Salmoniden , so einfach fängt man dann auch seine Forellen .



    Fliege :
    Die Fliege ist ein super fängiger Oberflächenkäder um Forellen zu fangen es gleicht im Wasser einem Spinner, die Fliege soll ein Insekt imititieren , zum Fliegenfischen braucht man eine spezielle Rute und Rolle und kurze Schnüre , man zieht die Fliege schnell ein,weit werfen kann man leider nicht mit ihr wegen der kurzen Schnur , da nicht viel Schnur auf die Rolle passt.



    Popper :
    Der Popper ist wie die Fliege ein Oberflächenköder,der einem Wobbler sehr ähnelt,der Popper erzeugt auf dem Wasser ein hartes Geräusch das oft die Fische anlockt , diese Methode wird oft von den Amis für die Schwarzbarsche genommen . Man nimmt für diesen Köder eine leichte Spinnangel .



    Made:
    Die Made ist auch ein Top Köder für s Angeln auf Forelle , aber wenn es noch andere Fische z.b. Weissfische wie Rotaugen,Brassen,Rotfedern ... gibt , ist die Made nicht so gut , man hat eher Weissfische als Fang und nicht die erhoften Forellen , also immer schauen welchen Besatz es gibt .



    Köderfisch:
    Auch Köderfische sind gut fürs Angeln auf die Forelle , da Forellen deftige Köder mögen , sind besonders Stinte und Lauben perfekt fürs den Forellensee , besonders im Winter beim Eisangeln , meist werden die Köder am Jighaken angeboten , entweder mit der Pose oder gezupft .



    Blinker:
    Der Blinker ist ein Blechköder wie der Spinner jedoch viel größer , der Spinner fängt super Forellen , aber auch andere Salmoniden wie z.b. Lachse , Seeforellen,Seesaiblinge oder auch Huchen , besonders haben sich flache und schmale Blinker für dieses Samoniden bewährt .



    Wobbler:
    Den Wobbler gibt es für jeden Raubfisch in verschiedenen Farben und Größen , für die Forelle empfiehlt sich dieselbe größe wie beim Barsch angeln , ich würde die Hornets von Salmo nehmen in Größen von 3,5 cm - 5 cm diese größen sind genau richtig für die Forellen aber auch rappala hat viele gute Forellenwobbler im Sortiment



    Mehlwurm:
    Der Mehlwurm ist auch ein super Topköder am Forellensee , er hat einen harten Panzer , man ködert in wie eine normale Made an , meistens angelt man mit der Pose mit dem Mehlwurm aber mit dem Sbirolino fängt man bestimmt auch ein paar Forelllen.
    Der Mehlwurm fängt aber auch große Rotaugen



    Softjerk :
    Der Softjerken ist eine Angelart die wie das Dropshotfischen von den Amis hier her geführt , es ist meist ein kleiner aber langer Gummifisch , der auf einen speziellen Haken gespiesst wird meisst kommt noch ein Belly Wigth dran , so mit kommt der Gummifisch auf den Grund und fängt Fische .



    Dropshot - Rig :
    Das dropshot - rig kommt auch wie andere Montagen aus Amerika , in unserer Gegend ist es aber sehr verbreitet , diese Methode fängt die Fische über Grund , den Haken bringt man mit einem Palomarknoten an , dann kommt unten ein Blei , als Köder nehme ich oft Gummiwürmer .



    Texas Rig:
    Wie der Dropshot Rig und der Carolina Rig kommt das Texas Rig natürlich auch von den Amis , die Montage ist eigentlich sehr sehr simpel , man fädelt als erst eine Perle auf die Schnur und dann kommt ein Patronenblei , als Köder wird oft den selben wie beim Ds rig genommen . Man lässt das Blei zum Haken direkt runter .



    Carolina - Rig :
    Das Carlonia Rig ähnelt dem Texas Rig sehr sehr stark , die Montage ist aber sogar noch simpler, man fädelt wie beim T Rig eine Perle kommt auf die Hauptschnur , und dann ein Patronenblei , aber das Blei kommt nicht runter zum Haken sondern soll einen Abstand haben .



    Krabben:
    Gerade zur kalten Jahreszeit ein erfolgversprechender Köder , angeboten werden die Krabben meist auftreibend an der Grundangel erfolgreich gefischt , aber auch sehr erfolgreich ist es wenn man sie über Grund zupft .



    Angelraupen ( Tebo Larven )
    Diese Larven stammen von einem Südamerikanischem Käfer , man kann sie wie Bienenmaden einsetzen , bloss das sie etwas teuerer sind , man schleppt sie am besten oder angelt mit der Pose .



    Zophobas:
    Pracktisch identisch mit Mehlwürmern , bloss etwas größer und agiller als ein Mehlwurm .
    Manchmal sogar noch etwas fängiger als der Mehlwurm , am besten schleppt man ihn oder man bietet in an der Pose an .



    The Dissel Trout System:
    Das The Dissel Trout System ist ein echt fängiges System zum fangen schöner forellen und ähnelt etwas der Angelei mit twistern.
    Mit einer leichten Spinnrute kann man den Köder optimal führen



    Mais:
    Selbst der gute mais den alle als Brasen,Rotaugen und Karpfenköder kennen ist auch nie schlecht um mal ein paar Teichforellen zu überlisten am besten bietet man den Mais an der Pose an



    Spaghettis:
    2 L förimge Spaghettis sind ein guter Köder um ein paar schöne Forellen zu überlisten am besten macht man immer einen l förmigen Köder am haken damit kann man die Spaghettis gut schleppen



    Brot:
    Etwas Brot am Haken kann durchaus ein guter Forellenköder sein am besten hängt man ein kleines Brotstücken dran dieses soll die Forellen dann zum Anbiss verleiten.



    Eiweiss:
    Auch Eiweiss kann ein guter Köder auf die Teichforellen sein am besten hängt man in an den Haken wie ein Stück Teig wenn die Forellen in Fresslaune sind werden sie diesen Köder sicher nehmen



    Das Wacky - Rig:
    Das Wacky Rig kommt aus Amerika und wird dort genutzt um Schwarzbarsche zu fangen auf unsere Flussbarsche hat sich diese Methode auch durchgesetzt und auch Top für Forellen .

  • Lachsforellen Angler .


    Leider fehlen Bilder, und so manch eine Erklärung wie bei (Eiweiss)....


    Unter Eiweiss kann man sich vieles vorstellen, Flüssig, Pulver usw...
    Da sicherlich auch viele Angeleinsteiger diesen Beitrag Lesen werden, sollte er doch etwas verständlicher sein....

    Leben heißt auch Risiko, große Ziele, große Opfer, Garantien gibt’s nirgendwo.
    Keiner, ist besser als der andere, denn der Tot wartet aufjeden....

  • Moin,
    netter Bericht, :gut


    Zitat

    Spinner ( Mepps )


    besonders erfolgreich ist man wenn man den Spinner mit einem Sbirolino fischt , dann ist er noch verführericher für die Forellen.


    Aber den Teil verstehe ich nicht ganz.



    Auch beim Punkt Fliege, Fliegen sind doch kein reiner Oberflächenköder?


    Der Begriff "Top Köder" kommt häufig vor, welcher Köder ist denn der Top Köder? ?-(


    Flieg den Text übrigens mal nochmal durch, da sind einige unschöne Rechtschreibfehler. (womit ich nicht wieder eine Diskusion freitreten möchte)


    Dann frage ich mich, was dann die Frage HIER sollte, ich fühl mich etwas verarscht. ?-(



    Gibt noch ein paar andere Fragen, aber bin zu schwach, zumal ich erst seit 2 Stunden wach bin.



    Gute Nacht!


    Gruß, Jochen

  • Jop naja find schon das die Köder dort alle zu gut präsentiert wurden. KOmmt jetzt ein Anfänger liest er das Käse und Brot ein gute Köder auf Forelle ist. Kann ja sein nur leider ist noch lange nicht der Top Köder . Find es also ein bisschen verwirrend

    Heinz an der Fischtheke:"Werfen Sie mir bitte mal 2 Forellen rüber !"
    Der Verkäufer:"Werfen !?"
    Heinz:"Ja. Dann kann ich zu Hause erzählen, ich hätte sie gefangen !"

  • Ich vermisse in deiner Liste noch folgendes Produkt, ich habe mir davon vor kurzen 2 Farben zugelegt aber bislang noch nicht selbst getestet, aber dennoch viel Positives über dieses Produkt gelesen.


    Sbiro Streamer
    Ein spezial Sbirulino Streamer für Forellen, der in allen Wasserschichten gefischt werden kann. Dieser holografische Epoxy Streamer reizt die Forelle unter anderem durch die verschiedenen Schwanzfarben und seine natürlichen Laufeigenschaften.


    mfg
    Stefan

  • Zitat

    Original von Lachsforellen Angler


    Spinner ( Mepps )
    Der Spinner , er sieht im Wasser aus wie ein Insekt da sich bewegt und Forellen wie alle salmoniden essen gerne Insekten, man nimmt am besten Spinner in der Größe von 0-2 , besonders erfolgreich ist man wenn man den Spinner mit einem Sbirolino fischt , dann ist er noch verführericher für die Forellen.



    Kleine Anmerkung von mir:
    Ich bin der Meinung dass ein Spinner eher einen kleinen Fisch als ein
    Insekt immitiert.


    Gruß
    Flo

  • Lachsforellen Angler .


    Dann verrat mir wie ich am besten bei -6°C eine Regenbogenforelle mit Rotenfleisch fange...hatte schon lange kein erfolg mehr.... :kotz


    Und noch eine frage, wie wird das Eiweiss am Haken Montiert?..

    Leben heißt auch Risiko, große Ziele, große Opfer, Garantien gibt’s nirgendwo.
    Keiner, ist besser als der andere, denn der Tot wartet aufjeden....

  • @Gunter.
    Für dich Rotes Fleisch.... *g*








    Ja das mit dem Eiweiss sollte der Verfasser des Beitrags mal erklären.


    Genau wie der Spinner, der ja ein Insekt Imitiert.


    Und ein Forellensee ist nicht gleich Forellenteich.
    Zwischen einen See und Teich gibts viele Unterschiede, sowie auch Regeln die man beachten sollte, um kein Hausverbot zu kriegen.
    Dazu fallen auch Drillinge, die ungern gesehen sind an Fopus.




    Mfg Fofi.

    Leben heißt auch Risiko, große Ziele, große Opfer, Garantien gibt’s nirgendwo.
    Keiner, ist besser als der andere, denn der Tot wartet aufjeden....

  • Bis auf Würmer, die sicher alle besser sind, als Brot und Käse...
    ..und Pilker...


    sind alle möglichen Köder aufgeführt.
    Die Forelle ist also ein Allesfresser!


    Interessant finde ich die Roggen...Fischeier, eigentlich werden sie meist 'Salmon Eggs' genannt.


    Nun ja, werde mir jetzt erstmal ein Rogenbrötchen kaufen ;-)



    Sicher sind Forellen an einem Puff irgendwie verrückt und man könnte sie theoretisch auch mit blankem Haken fangen.


    So eine Auflistung ist sicher interessant, aber nicht in diesem Stil. Da muss noch kräftig dran gearbeitet werden.


    Zitat

    Trozdem, es sind alles Top Köder, doch man muss halt wissen zu welcher Jahreszeit sie am besten funktionieren. Und das ist immer unterschiedlich.


    Wie kann ich wissen, welcher Köder zu welcher Jahreszeit funktioniert, wenn es immer unterschiedlich ist???? Ich muss also alle Köder mit ans Gewässer nehmen und durchprobieren??? Hoffentlich ändert sich die Jahreszeit nicht zu schnell, denn am FoPu habe ich nur von morgens bis abends!


    Lachsforellen Angler


    Nimm's mir nicht übel, du hast dir sicher viele Gedanken gemacht und auch Zeit für die Liste aufgebracht.
    Aber
    1. versuche mit der Rechtschreibprüfung die vielen Fehler zu beheben.
    2. Satzzeichen sind doof, ich weiß, aber sie gehören dazu.
    3. Fotos wären gut (z.B. aus dem Onlineshop (wurde aber schon gesagt)
    4. etwas mehr Erklärung bei dem einen oder anderen Köder wäre nicht schlecht.

  • Niemand ist perfekt....


    Hier haben schon viele User versucht BEiträge für ein Lexikon zu erstellen. Wenn man sich dann den Beitrag durchliest, dann erscheint er einem Plausibel. Aber für einen Außenstehenden sind dann doch immer mal DInge dabei, die nicht so gut rüberkommen.


    Das ist normal.


    Es ist auch immer eine ganz schöne Arbeit, so etwas zu verfassen.
    Da es aber für viele Leute da sein soll und es eben auch viele Leute lesen, sollte es schon ein gewisses Niveau haben.


    Lass dir Zeit dabei.... ;-)
    ..es wird schon werden.