• Osmar
    Jup, der AUfwand für deinen Eimer lohnt sich nicht wenn man das Teil für´n 10er kaufen kann, die Eimer gibt´s aber auch schon in "Luxusausführung" bei Ibäh, ich glaub die haben dann auch dickeres Blech.
    Die Idee von Udo ist sehr gut, werde mir da mal was überlegen! :gut


    @Udo
    So sperrig ist er nicht, wie du schon sagtest kann man die Kohle für 1-2 Grillungen auch im Eimer transportieren und man hat auch ein nerviges Aufbauen.
    Ach übrigens, man kann ihn auch als Köderfischeimer "missbrauchen", einfach am Ufer ins Wasser stellen, Fische rein, Gitter drauf -> wie ein Setzkescher... ;-)


    Max Bahr hat ihn au jeden Fall, hab aber auch schonmal einen bei Edeka gekauft, soll also wohl zu bekommen sein... ;-)


    Er hält übrigens ewig wenn man den Zwischenboden aus etwas dickerem Blech nochmal nachbaut, der ist nämlich nach ca.40 Grillungen irgendwann "durchgegrillt".


    Gruß
    Lücke

  • Hallp


    Grillen-grillen immer nur grillen warum nehmt ihr keine Bockwürstchen.
    Halten sich in einer Thermoskanne stundenlang warm :-D :-D :-D


    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

  • Ok Herbert....


    Dann lass dir im März die Bockwürste schmecken, wir genießen dann die gegrillten Würstchen und das Fleisch.... :-D :-D

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • man braucht eig ned viel



    -paar steine
    -Fleisch,Wurst,sonstiges.
    -ein grillross.



    mit den steinen wird ein kreis gebildet dadrinn ein feuer später wens heiß genug ist grillross rauf und fleisch rauf.feuer wird mit holz gemacht was man so findet bei uns ist ziemlich viel so das wir 1 grill-feuer haben und 1 lagerfeuer,so machen wir das. (kommt drauf an obn man an euern gewässer ein feuer machen darf und immer ein eimer wasser bereithalten zum löschen)


    Den spart man sich geld für die Kohle. platzsparend ist das auch noch


    MFG:Tim

  • Perfusor


    Du hast mich verstanden - was unser Addi immer mitschleppt da denkste er wandert
    aus :-D :-D :-D :cheers:


    @ dark dragon

    Zitat

    -paar steine

    man wenn ich auch noch Steine mitschleppen soll -
    nee das ist doch so ein Grill leichter :-)) :-)) :-))


    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

  • Hallo Tim


    So wie es die Cowboys machten! Aber da war weites Land und es gab noch keine 'Grünen'! :-D



    So eine Feuerkreis ist bei Anthropologen übrigens der Hinweis, dass es bei ihren urgeschichtlichen Funden bereits um den homo erectus, homo egaster oder homo sapiens gehandelt hat (also die klare Abspaltung Tier/Mensch), wurde eine Feuerstelle gefunden (die älteste Feuerstelle soll bereits vor 790 000 Jahren kontrolliert benutzt worden sein)!


    Somit hast du also mit deinem Vorschlag einen 'Genetisch Bedingten' gemacht :-D Also einen, der tief in uns verwurzelt ist.


    Aber ich erwähnte ja schon die Spaßbremsen aus der Öko-Ecke!



    Andererseits: Auch wenn Angler immer sagen, sie seien vernünftig....man sieht es überall!
    Der DRECK! So eine offene Feuerstelle ist über Monate hinweg zu sehen. Keiner räumt sie weg. Auch das heruntergetropfte Fett hinterläßt Spuren an Asche und Steinen.


    Von daher ist es von Pächtern etc. nicht erwünscht, ja sogar verboten.


    Auch am Ostseestrand habe ich schon Feuerstellen gesehen, die scheinbar ewig dort verbleiben. Sie werden dann als Müllkippe benutzt.


    Und im Wald etc....


    Von der BRandgefahr mal abgesehen....


    Ein falscher Stein, der durch die Hitze zerreißt, kann mächtig Aua machen!

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • yoah addi da haste mal recht mit den stein die zerspringen auch mit den fett und das der dreck ned weggeräumt wird. den dreck zbs: verpackung räumen wir auch weg feuersteine werden beiseite gelegt nur die asche&fett das problem.meistens wen wir angeln gehen an bestimmten plätzen sind die steine noch im kreis und verpackung weil naja wir haben alle schon monatgnen verloren weil der dreck im see ist.wir wollen ja auch ned das die umwelt schaden nimt durch den dreck man versucht aber das beste zu tun wen man grillt muss die arbeit auch gemacht werden das der ganze Müll da weg kommt.


    aja mit brandgefahr wir sind ja ned ganz blöd :D wir grillen am besten soweit wie möglich weg von ästen und trockenden gräsern das meiste ist da sand das bäume und gräßer ungefähr 10-15 m weg sind.





    MFG:Tim

  • @Addi:Von daher ist es von Pächtern etc. nicht erwünscht, ja sogar verboten.


    Der Pächter erlaubt uns das Grillen weil er Die meisten kennst,und weiß das wir vernünftig sind (fast alle jugendlichen im verein hatte er in seiner Klasse:er war lehrer komisch iwie).Also in kurz es halten sich fast alle an die regeln BLOß DIE ******* NICHT weil sie meinen sie dürfen alles,das kann ein problem für alle werden.wie gesagt JEDER ANGLER sollte sein grill/angelplatz aufräumen



    MFG:TIM



    // keine Pauschalurteile gegen ausländische Mitbürger bitte. Viele Grüße, Stefan

  • Dann bau doch den Hosentaschenkocher nach!


    Der hat dann wenigstens ein klein wenig von 'Natur'!!!
    (was Wasser, Hopfen und Malz angeht :-D)


    Und als Wärmequelle im Zelt auch gut zu gebrauchen.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948