Bügel springt zu

  • Hi
    ich hab ein Problem mit meiner Rolle:


    Meistens wenn ich mit schwung auswerfe springt der bügel zu.
    Anfangs war es nicht so aber jetzt nach einem Jahr is es halt so :rolleyes:
    Gut ich kann ja wieder einholen und neu auswefen aber:


    -auf dauer nervt es weil man sich nicht mehr mit soviel schwung auswerfen traut.


    -Es tut der schnur nicht gut und iwann reißt sie.


    Was kann ich dagegen machen?
    Bei der Rolle handelt es sich um die
    Sänger Spirit One RD 50
    Best.Nr.:103469.85.585


    [Blockierte Grafik: https://www.angelsport.de/isroot/askari/_pics/_pixs_products/103465-gr.jpg]

    Draufgespult hab ich 0,17er Whiplash Pro und ich werfe mit 120g Sargblei.


    Viele grüße und danke, anrtown

  • da gibt es zwei Möglichkeiten;.................


    1. die Bügelfeder ist ausgeleiert/kaputt


    2. die "Einraste" des Bügels ist verbraucht/ausgeleiert...............


    In jedem Fall sollte die Rolle mal durch deinen Fachhändler inspiziert werden ;-)


    gruß degl

  • Askari gewährt 2 Jahre Garantie.
    Bevor du also selber an der Rolle herumschraubst, schick sie lieber ein.


    Gruß
    Addi

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hi antown



    Ja genau entweder lass sie reparieren oder schick sie ein!! Wenn die das zu dumm ist werf sie doch weg!!! Also ich würde zu einem Fachhändler in meiner nähe gehen und einfach mal nachfragen.



    Gruß: Carp@Saar

  • Hi antown!


    Wenn noch Garantie auf der Rolle ist -dann ab damit zum Angeldealer.


    Sonst -mein Tipp - schraube vorsichtig den Bügel ab und besorge dir
    eine neue Bügelfeder -sie könnte zu schwach dimensioniert oder ausgeleiert sein.
    Die Bügelfeder hat nämlich 2 Aufgaben. 1. Wird der Bügel zurück geklappt wird die Feder über einen "Totpunkt" hinaus gedrückt und hält den Bügel nach hinten - sie arbeitet also rückwärts.
    2. Durch die Kurbelbewegung wird durch eine schiefe Ebene ein Hebel
    betätigt, welcher den Bügel nach vorn und die Feder wieder in die Ausgangsstellung (Normalstellung) bringt.Die Feder drückt den
    Bügel jetzt nach unten und verhindert das Zurückklappen des Bügels bei einem Drill.


    Ist die Feder zu schlapp kann sie ,durch die beim Auswerfen auftretenden Fliehkräfte ,den zurückgeklappten Bügel nicht halten und Dieser schlägt nach vorn.


    Ein Nachvornschlagen kannst du aber weitgehenst vermeiden, wenn
    du den aufgeklappten Bügel beim Auswerfen nicht quer sondern
    längs zur Rute stellst


    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Oldman ()

  • Ja ok ich schau am montag gleich zu meinem Händler

    Zitat

    Original von Oldman


    Ein Nachvornschlagen kannst du aber weitgehenst vermeiden, wenn
    du den aufgeklappten Bügel beim Auswerfen nicht quer sondern
    längs zur Rute stellst


    Alles schon Probiert ;-)


    antown