TESTBERICHT "Kogha Carp Camou" Schnur

  • Hallo Leute,
    als ich die Schnur das erste Mal im neuen 2010er Katalog sah hab ich gedacht:"Ob das wohl geht, ne brauchbare Karpfenschnur für 5€!!??"


    Kogha Camou


    Neugierig wie ich bin habe ich mir gleich ne Spule bestellt, das war Anfang 2010. Wenn schon denn schon dachte ich, und es sollte ne Schnur für die "harten" Einsätze" werden, also viele Hindernisse in und ums Wasser.


    Eigenschaften/Erster Eindruck:


    Kogha Camou 0,40mm, Tragkraft: 25englische Pfund/11,4kg, Preis: 4,99€ für 730m (!!!)
    Der erste Eindruck ist gut, die Schnur wechselt alle paar Meter die Farbe von weiß in ein helles oliv und ein kräftiges grün. Trotz des relativ dicken Durchmessers scheint sie sehr geschmeidig zu sein und sie scheint eine hohe Dehnung zu besitzen -> "Gummiband"
    Ich habe sie mal ein paar mal zwischen den Fingernägeln durchgezogen, dadurch hat sie sich wie Geschenkband etwas gezwirbelt aber wirklich schwächen könnte ich sie so nicht, die Abriebfestugkeit scheint i.O...


    Praxis:
    Trotz des dicken Durchmessers ist die Schnur sehr knotenfest, mir ist nie ein Knoten aufgegangen und ich machen nur den einfachen Clinch-Knoten. Ebenfalls sind die Wurfeigenschaften sehr gut, die Schnur ist sehr geschmeidig und lässt sich gut werfen, selbst mit der 40er kommt man noch sehr weit.
    Überdehnungen konnte ich bis jetzt keine feststellen, trotz hoher Wurfgewichte und einigen Abrissen nach Hängern. Ein "Memory-Effekt" ist nicht wirklich festzustellen, das "Gekringel" was man bei billigen oder steifen Schnüren oft hat hält sich bei dieser Schnur "vernachlässigbar" in Grenzen, trotz langer Nutzungsdauer der Montage über mehrere Sessions. Auch verschwindet die typsche "Rauheit" der unteren Schnurlagen (durch das zusammendrücken der Schnurlagen) sehr schnell wenn die Schnur ausgelegt ist.
    Die Schnur sinkt sehr gut und schnell und die Tarnung ist im Gewässer absolut top, durch die Farbwechsel passt sie sich fast jedem Untergrund an und wird fast unsichtbar.
    Auch bei schlimmsten Baum-, Stein-, Kraut- und Stahlseilkontakten bleib die Schnur heil und Beschädigungen waren gar nicht oder unter keiner großen Einbuße bei der Tragkraft festzustellen-> :gut
    Das Drillverhalten ist absolut "gutmütig" aufgrund der relativ hohen Dehnung werden auch "Drillfehler" weggesteckt, sie ist aber auch kein "Extremgummiband" wie ich es bei einigen "Karpfenschnüren" schon hatte das nichtmal der Anhieb vernünftig durchkommt, man "spürt" den Fisch also noch vernünftig.


    Fazit:


    Es geht doch, die Camou ist ne echte "Zielfischschnur" mit super Eigenschaften, ich würde sogar sagen eine der besten Schnüre die ich bisher hatte (und ich habe schon Einige durch... :rolleyes:) und das zu einem Preis von unter 5€!!!
    Sie hat mich unter den schwersten Bedingungen nicht enttäuscht, ich habe auch nie einen Fisch aufgrund der Schnur verloren, eher im Gegenteil und ich fische sie durchgängig ohne Schlagschnur. Ich habe auch immernoch die Erstfüllung drauf und müßte eigentlich auch noch nicht Wechseln, obwohl die meisten Schnüre bei mir nach einer Saison spätestens hin sind.
    Auch alle anderen Nutzer dieser Schnur die ich bisher gesprochen und "gelesen" habe sind sehr damit zufrieden.


    Prädikat: "äußerst empfehlenswert" :gut :gut :gut


    Gruß
    Lücke


    P.S. Die "Ultrafar" habe ich auf meinen kleineren Rollen, leider noch nicht oft eingesetzt, werde da aber auch noch was zu schreiben wenn ich sie lange genug getestet habe.


    P.P.S. Ich würde mir noch eine Zwischengröße wünschen, quasi 0,325 und ne 50er die man als Schlagschnur für allerextremste Bedingungen und Weitwürfe einsetzen könnte, dann wäre das Sortiment perfekt.

  • Hallo Lücke,


    danke für den tollen Testbericht, sehr präzise und ausführlich.


    Über das Ergebnis freuen wir uns natürlich, die Anregung bzgl. weiterer Größen habe ich an AOT-Christian weitergeleitet als Anregung.


    Viele Grüße,


    Stefan

  • Lieber Lücke!


    Vielen Dank für Deinen sehr positiven Testbericht zum Thema Kogha Carp Camou Schnur.


    Deinen positiven Testbericht über unsere Kogha Carp Camou Schnur kann ich nur bestätigen. Diese Schnur ist "arbeitsfähig!".


    Aber was bringt es, wenn ich hier als AOT-Mitarbeiter lobend über unsere Schnur schreibe? Die Forenuser denken dann - "aha - der arbeitet bei Askari" der muss was positives schreiben.


    Daher ist es gut, dass Du hier etwas schönes, positives geschrieben hast.


    Wir prüfen die Möglichkeit der Neuaufnahme der Schnurdurchmesser
    0,33 und 0,50.


    Danke und schöne Grüsse


    Christian

  • Hallo Leute,
    kein Problem, wenn etwas wirklich gut ist dann sollte man das auch lobend erwähnen und vorallem bei dem Preis... :gut :gut :gut


    Ich habe schon einige andere weitaus teurere Schnüre durch die deutlich schlechter waren, da stand überall "Carp" drauf, aber völlig ungeeignet... :bad


    Da habt ihr euch nen feinen Artikel ins Programm geholt!


    Es hat sich in anderen Foren auch schon rumgesprochen das die was taugt... ;-)


    Ich vermute mal der Absatz ist ganz gut... :-D


    Auch viele andere neue Artikel aus der Kogha Karpfenecke sind mir positiv aufgefallen, die Vorfachschnüre z.B., auch die Haken sind gut und viele Kleinteile und der Preis ist halt nicht so übertrieben überzogen wie bei den "Namhafteren"... :rolleyes:


    Gruß
    Lücke

  • Lieber Lücke!


    Wir haben eingeplant das Schnurprogramm der Kogha Carp Camou Schnur
    um den Schnurdurchmesser 0,50 mm für die Zukunft zu erweitern.


    Danke für Deinen Testbericht und den damit verbundenen Vorschlag.
    Weiterhin tight lines mit unserer Kogha Schnur.


    Mit Petri Heil aus Lüdinghausen!


    Christian