Perückenbildung

  • Moin Angelfreunde,



    Schöne Perücke


    was macht ihr in einem solchen Fall ???
    Ja,ich weiß,das Thema hatten wir schon oft,doch
    verliert es nichts von seiner Aktualität.


    Ich versuche,die Perücke auseinander zu pfriemeln.
    Manchmal gelingt es,manchmal nicht.
    In einem solchen Fall,besonders an Bord,schneide ich
    die dwars liegende Schnur durch.Entsorge die Schnur-
    enden in die Mülltüte.Sind meist kurze Stücke.
    Suche mir das neue Ende der Schnur und ziehe sie
    durch die Rutenringe,neuer Wirbel dran und weiter
    geht die Angelei.
    Bin ich dann zurück,wird Schnur angeknüpft oder gleich
    eine neue aufgespult.
    Es soll ja Leute geben,die so einen Fall im Handumdrehen
    lösen.Ich frage mich nur wie die das machen ??
    Ja,ich kenne die entsprechenden Youtube-Filme.Doch bin
    ich nicht davon überzeugt.Wird dort etwa getrickst ??


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Hallo Flunder,



    Multis mit Magnetbremse sind nach etwas Übung sehr gut zum Werfen geeignet(Okuma Magnetix)
    Leider habe ich die entsprechenden Youtube-Filme zu dem Thema Perückenbildung nicht gefunden.
    Am Anfang hatte ich auch recht oft Perücken auf der Multi. Auf einem Kutter in DK hatte mir aber ein Sportfreund gezeigt wie man fast immer Perücken von der Multi bekommt.


    Dabei die Rolle abwechselnd rückwärts und vorwärts drehen und dabei immer so viel wie möglich Schnur abziehen.
    Dabei geht gar keine Schnur verlohren.


    Gruß Haui006

  • Hallo zusammen,


    den Trick nutze ich auch. Man muß nur aufpassen, daß man die Schlaufen schön locker hält, dann ist die Perücke relativ schnell beseitigt. Hat man die Schlaufen erst einmal richtig fest gezogen wird die OP doch deutlich aufwendiger und die Schnur leidet darunter ganz erheblich.

    .




    in diesem Sinne


    tight lines


    Detlev ( Rheinangler ) :angler:


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem ! :gut
    ---------------------------------------------------------------------------------------------



    Fehmarn, seit 12.01.2021 dauerhaft 8)


  • Hallo Jürgen,


    bei Multirollen kaum ein Problem. Irgendwo bei diesem Videotube ist auch ein schönes Video darüber zu sehen gewesen.


    Sollte es einmal passieren, einfach Schnur ein Stück aufdrehen, Spule und Schnur darauf soweit möglich mit der Hand fixieren und langsam wieder abziehen, dann Schnurr wieder aufrollen und so weiter, immer wiederhohlen.


    Dabei aber auf keinen Fall mit Gewalt an den Schlingen ziehen. Dann kommt die Schnur weider in die richtige Lage. Ist mir dies Jahr beim leichtangeln vom Kutter auch passiert mit der Multi und 0,12 er Geflecht, hat zwar eine Minute gedauert dann war wieder alles Palleti.


    Bei gleicher Perücke auf der Stationär, hätte ich bestimmt 50 bis 60 m opfern müssen, wenn nicht noch mehr, da wir in 40 m Wassertiefe angelten und ich leider noch den Freigabehebel offen hatte als ich einen Anschlag setzte. Und somit rund 10 m der dünnen Schnurr Rückwärts zu einer schönen, so aber nicht gewollten Perücke aufliefen.


    GvH
    Rainer


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • Hallo Flunder,


    kann Dich beruhigen :-D ich hab auch immer Pech mit den Perrücken
    beim Angeln aber ich fummel nicht zu lange sondern löse das Problem immer mit dem Messer :evil:


    Gruß
    Lekter6

    Der Regenwurm wird sehr vermisst weil er heut´ zum Angeln ist :angler:

  • All,


    Zitat

    Zitat Lekter6:
    ...ich hab auch immer Pech mit den Perrücken
    beim Angeln aber ich fummel nicht zu lange sondern löse das Problem immer mit dem Messer


    nicht immer.Aber es kommt doch mal vor.Ab und an gelingt es
    das Problem mit Fummeln zu bewältigen.Wenn nicht,mach ich
    auch nicht lange rum--dann Messer.
    Ich angele gerne mit der Multi.
    Auf Stationärrollen habe ich selten eine Perücke.Ärgern tut mich,
    wenn die Schnur sich unter die Spule legt,trotz entsprechendem
    Schutz.


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Zitat

    Original von waller-kalle73
    Moin! :-DIs zwar auf englisch,dürfte aber jeder verstehen: http://www.youtube.com/watch?v=TDI5kwR5zjc&feature=related
    Ich hab auf 2 Spinnruten auch multis drauf,erfordert ein bisschen Übung,macht aber einen heidenspass :angler: :gut



    Hallo Christian,


    genau das ist das Video welches ich oben meinte. Damit dürfte Jürgen geholfen werden.


    Das mit dem Heidenspaß kann ich dir nur bestätigen. Fischst du auf deinen Zielfisch eigentlich mit der Multi, würde ja mehr Sinn machen wie mit der Stationär, durch weitere Wurfweiten, besseres Gefühl beim Drill und letztlich auch der Robustheit der Bremse und der Achse.


    GvH
    Rainer


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • Moin Rainer :-D Nee,zum Wallerangeln hab ich 4 Fin Nor Ofs 95. Das ist wohl das robusteste,was es an Stationärrollen gibt.Komischerweise angeln die meissten Wallerangler mit Stationärrollen. Ich hab eine abu 6500 zum Wallerspinnfischen und ne Shimano Cardiff 301 fürs leichte Spinnen.

    Gruss,Christian.


    ASV-Wölfersheim e.V.


    Is mir egal,wer dein Vater ist. Solange Ich hier angel,geht hier keiner übers Wasser! :piep: