Angelkarte in Dänemark

  • Das erste Mal möchte ich wieder in Dänemark angeln. Mein Onkel wird schon dort sein, wenn ich am Freitag spät abends kommen werde. Fischen möchte ich an der Mündung vom Mariager Fjord bei Odde.
    So meine Frage: Kann mein Onkel für mich eine Erlaubnis( Samstag& Sonntag) bekommen, ohne Vorlage meines Personalausweises? Wenn nein, reicht es, wenn ich ihm eine Kopie mitgebe? Oder ist eine Erlaubnis ohne weitere Vorlagen bei der Ausgabestelle üblich?
    Gebe ihm doch zur Sicherheit eine Kopie mit, hilft mir nicht wirklich, da 120 Km zu fahren wären, oder der Postweg zugeschaltet werden müsste. Danke!

  • Moin,


    bis jetzt ist es bei mir problemlos abgelaufen, ich brauchte nie meinen Perso oder sonstige Unterlagen vorlegen und meistens musste ich die Erlaubnisschein selbst nachher ausfüllen wenn ich an die Unterkunft an kamen.


    Dein Onkel wird nur deinen Anschrift und Namen angeben müssen und ist die sacher erledigt.


    Oder du kannst es Online selbst erledigen



    tight lines :angler:
    Jason

    Alte Angler sterben nie, sie riechen nur so!

    Einmal editiert, zuletzt von Jason ()

  • Hallo!


    Angelscheine sind kein Problem solltest du auch noch am nachmittag in jedem Angelladen erhalten.


    Havörred hat hier einmal einen tollen Bericht reingestellt. Da du an einer Mündung zu angeln beabsichtigst ist von Einlauf des Flußes gesehen nach beiden Seiten ein Abstand ich glaube von500m einzuhalten. Ansonsten kann es teuer werden.


    Dänemark
    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

    Einmal editiert, zuletzt von Oldman ()

  • Hallo Klaus,


    hier noch eine interessante Seite mit vielen Info`s was das Angeln im Marigager Fjord angeht. http://www.angling-eastjutland.dk/d/index.htm


    Wie mit dir ja bereits per heute Nachmittag am Telefon besprochen, jetzt noch für die anderen Interessierten welche sich in Däneamrk eine Angelberechtigung besorgen wollen.


    Um in Dänemark das sogenannte Fisketegn zu erhalten, muss man in der Regel keine Legimation vorlegen. Es kann also praktisch jeder für einen Bekannten oder Frend der etwas später kommt die Angelberechtigung besorgen.

    Bei der Ausstellung des Angelscheines, ungeachtet ob für einen Tag, eine Woche oder für ein Jahr, wird eine Art Zahlschein ausgefüllt. Hierbei wird in dem oberen und unteren Teil die Anschrift des Anglers eingetragen (Heimatanschrift in Deutschland).


    Dann wird nach der Zahlung des Betrages der Stempel ,bzw der Quittungsvermerk auf der unteren Hälfte angebracht und diesen unteren Teil erhält man dann ausgehändigt. Also recht problemlos und ohne vielen Aufwand. Neben Angelgeschäften, erhält man das Fisketegn, noch Online, bei den Touristenbüros, in jedem Postamt und auch auf vielen Angelkuttern und einigen Tankstellen ausgehändigt.



    GvH Rainer


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • Für alle die in eine ähnliche Situation wie ich geraten, dass eine andere Person in Dänemark für einem selbst eine Angelkarte besorgt, ist folgendes noch von Wichtigkeit.
    Neben Name und Anschrift muss der Besorgende über die Personalausweisnummer des Berechtigten verfügen, sonst ist eine Erlangung der Erlaubnis nicht möglich.
    Anfügen möchte ich noch zwei Dinge: 1. In großen Supermärkten mit Poststelle ist auch an Sonntagen der Erwerb einer Angelkarte möglich. 2. Die Jahreskarte kostest immer noch 140 DDK + 25 DDK Gebühr. Das entspricht ca. 23 Euro für ein volles Jahr.

  • Zitat

    Original von März Braune
    Gebe ihm doch zur Sicherheit eine Kopie mit, hilft mir nicht wirklich, da 120 Km zu fahren wären, oder der Postweg zugeschaltet werden müsste. Danke!


    - Telefax?
    - oder scannen und als e-mail schicken?


    Zitat

    Original von März Braune
    Die Jahreskarte kostest immer noch 140 DDK + 25 DDK Gebühr. Das entspricht ca. 23 Euro für ein volles Jahr.


    ist ja wohl nicht wahr ... ich bezahle hier das ZEHNFACHE !! :evil:

  • Zitat

    Für alle die in eine ähnliche Situation wie ich geraten, dass eine andere Person in Dänemark für einem selbst eine Angelkarte besorgt, ist folgendes noch von Wichtigkeit.
    Neben Name und Anschrift muss der Besorgende über die Personalausweisnummer des Berechtigten verfügen, sonst ist eine Erlangung der Erlaubnis nicht möglich.


    Hallo Klaus,


    das mit der Identifikationsnummer trifft nur auf dänische Staatsbürger zu. Als deutscher Staatsbürger bekommst du das Fisketegn auch ohne die Vorlage eines Personalausweis, bzw auch ohne die Bekanntgabe eine ID Nummer.


    Die Dänen sind da glücklicherweise nicht so Papierverliebt wie unsere Ämter hier. Dort geht es Problemlos zu, ohne viele Auflagen, Kontrollen und Verordnungen (noch). Auf den Postämtern reicht es einfach einen Überweisungsbeleg auszufüllen, mit der HEimatadresse in D und schon hat man sein Fiskrtegn.


    Das Fisketegn wurde vor Jahren eigentlich eingeführt um von denTuristenanglern eine Einnahme zu erhalten, welche dann auch wieder zu 100 % dem Fischbesatz zu Gute kommen sollte. Allerdings beschloß man dann das doch alle, auch die Einheimischen zwischen 16 und 65 Jahren solche eine Lizenz erwerben müssen, die dort in DK angeln.


    Und da ein Großteil der Dänemarkurlauber dort auch Angeln will, gleich ob in der See, in einem der zahlreichen Forden oder in einem der vielen anderen Binnengewässern, kommt so seit Jahren eine recht große Summe an Einnahmen, dem Fischbesatz jährlich zu Gute. :gut


    Hatte man bis vor einigen Jahren fast nur die Meerforellen besetzt werden jetzt auch andere Fischarten, auch Seefische künstlich aufgezogen und mit den Einnahmen durch das Fisketegn aufgepäppelt.
    Zur Zeit wird die Äsche dort gestütz, um diesen in den letzten Jahren dort doch selten gewordenen Fisch wieder eine bessere Voraussetzung zu geben sich selbst zu reproduzieren. :gut

    Da könnte sich unsere Fischereibehörden mal dran orientieren, statt wie bei uns üblich doch einen Teil der eingenommenen Gebühren in der Verwaltung versickern zu lassen. :bad


    GvH Rainer


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • Hallo zusammen,


    @ Interessierte


    Hier Klick mich ! gibt es den dänischen Fischereischein direkt vom
    Dänischen Fischereiamt online. Der Jahresschein kostet 140 DK, eine weitere
    Gebühr wird nicht erhoben. Bezahlt wird mit Kreditkarte und der Fischereischein
    kann direkt ausgedruckt werden. Wer häufiger nach Dänemark zum angeln fährt,
    für den lohnt sich der "Angelschein hohe Qualität" für 15 DK. Dies ist eine kleine
    Checkkarte auf der alle Daten vermerkt sind. Sofern die Jahresgebühr bezahlt wurde,
    reicht dieser als Nachweis aus.
    Auf dieser Seite kann der Fischereischein auch entsprechend verlängert werden,
    das geforderte Kennwort ist die Postleitzahl des eigenen Heimatortes.


    Man sieht, es gibt viele Möglichkeiten an einen dänischen Fischereischein zu kommen,
    alles deutlich einfacher als bei uns. :gut

    .




    in diesem Sinne


    tight lines


    Detlev ( Rheinangler ) :angler:


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem ! :gut
    ---------------------------------------------------------------------------------------------



    Fehmarn, seit 12.01.2021 dauerhaft 8)