Karpfenangeln in der Elbe

  • Hallo wer kennt sich mit Karpfenangeln in der Elbe aus??? Ich selbst probiere es seit dem letzten jahr kann aber nur wenige erfolge erzielen füttere mit mais und boilies aber mehr mais,geangelt wird mit zwei ruten eine mais andere boilie.Hab mir eine buhne gesucht die trotz niedrigen wasserstand immer noch 2-3m tief ist ist auch kein schlamm oder dreck am untergrund.


    MFG Pille234

  • Tach zusammen...
    An der Elbe so war ich noch nicht aber,


    Mark Dörners hat eine ganz interessante Filmchenreihe bei youtube stehen über die fischerei im Kanal.


    Vielleicht kannste da ja was bei abgewinnen!


    Der Trailer:
    http://www.youtube.com/watch?v=mvBMgQbZk38


    Und die Filmserie:
    http://www.youtube.com/watch?v=-DVZikOiCec&feature=relmfu


    Mfg Spiegler :angler:

  • Servus Pille


    In der Elbe musst du füttern, füttern, füttern. 25kg Mais in 2 Tagen ist da gar nix. Auserdem gibts bei Nipos Angelshop in WB bestimmt den ein oder anderen Tip für dich. Die Jungs sind fast jede Woche an der Elbe mit sehr gutem Erfolg!
    Mark Dörners "Stahl & Beton" nützt dir in der Elbe gar nichts, aber trotzdem 2 schöne Filme ;-)

  • Mich würde das an der Elbe auch interesieren.
    Man hört ja öffter von Karpfen und Grasern aus der Elbe, nur reden kaum einer darüber.
    Da es von Finsterwalde bis zur Elbe ein Stück ist, geht es mit tagelangem anfüttern nicht.
    Ich würde es gern mal in Mühlberg versuchen. Wer kann mir da einige oder wenigstens einen Tip geben?
    Wann müsste man da mit angeln beginen abens und die ganze Nacht, oder eher am Tage?
    Welche Bune ist besser geeignet eine kurze, eine langgezogene oder eine außen Kurve wo es ja nicht sehr tief ist. Ach ja da ist noch eine gerade strecke.
    Wer kommt aus meiner Ecke und nimmt mich mit?

  • Moin Andi


    Allso ich denke mann möchte dir bestimmt helfen :-D,bloß du hast dir meines erachtens einer der Schwierigsten Gewässer in Deutschland ausgesucht zum Fischen.Es werden sicherlich nicht viele Karpfenangler hier sein die die Elbe richtig befischen und somit auch nicht viel Erfahrung haben ?-(. Gruß Chrille

  • Was will man machen.
    Da ich FA bin und in unserer Gegend daher nicht mehr gern gesehen suche ich ein Gewässer wo ich in "Ruhe" mal einen Graser oder Karpfen fange.
    Nein, ich habe ein erhebliches gesundheitliches Handicäp, hier sind nur hohe Böschungen wo ich schlecht runter komme.
    Ich bin früher schon gern ander Elbe gewesen allerdings mit der Spinnrute, das geht aber nicht mehr und daher reitzt es mich es auf die karpfen zu versuchen.


    Also mal dirkt.
    Wo setzte ich mich hin und wo werfe ich das Futter (Mais und Boilies) hin?

  • moin moin von der elbe in Schsen Anhalt.meiner meinung reicht mais in der elbe voll aber habe gemerkt das es nur dir masse und die zeitgleiche anfütterung.ich angle vom buhnenkopf aus mit dem strom suche dir eine buhne und lote sie aus bei mir ist eine kleine rinne drin und konnte so wieder gestern einen spiegler landen.nimm die dir die zeit zum suchen und loten dann wird das auch.


    MFG Pille :angler:

  • Leider nur Pech gehabt!
    Am Abend des zweiten Tages hatte ich einen sehr großen Fisch an der Angel, leider habe ich ihn nicht bekommen.
    Ich hatte mir eine Buhne mit starker Rückströmung ausgesucht (auch und vor allem weil ich da gut hin kamm). Genau am Buhnenkopf in der Strömung hatte ich den Biss. Der Fisch, ich denke es war ein seht großer Graser, hat sich sofort in die Strömung gestellt und ist los geschwommen. Da ich ihn nicht verlieren wollte habe ich vorsichtig versucht nihn müder zukämpfen. Ja und nach fast einer halben Stunde plötzlich ein leichter Ruck und er war ab. Ihr könnt euch nicht vorstellen wie ich mich gefühlt habe, die ganze Nacht hatte ich gegrübelt was da schief gelaufen war. Am nächsten Tag habe ich mir alles noch mal genau angesehen und es war der Hacken er hat sich etwas aufgebogen und das hat gereicht um den Fisch bei der starken Strömung zu verlieren.


    Was ich nicht verstehe es sind viele Fische gestiegen und auch gesprungen, nur gebissen hat keiner.
    Am ersten Tag war es ruig am zweiten tag war zu sehen das sie da sind, nur ich konnte machen was ich wollte.


    Gruß Andreas

  • moin Andreas,
    was Du erlebt hast, haben viele Generationen von Anglern auch schon durch. Kein Grund zum Grübeln.


    Das Positive: Du hast dazu gelernt. Eventuell auch, dass Du prüfst, inwieweit die Qualität der von Dir genutzten Haken für das Angeln am Fluß ausreichend ist.
    Immerhin hattest Du einen Fisch am Haken und Du hast zumindest versucht ihn zu landen. Manch einer würde sich freuen, wenn er wenigstens dieses Erlebnis gehabt hätte.


    Ich weiß, ein schwacher Trost.

  • Es sind eigentlich gute Hacken gewesen, die ich vorher auch geprüft hatte. Aber man steckt nicht drin.


    Dieses mal war eben der Fisch Sieger, das nächste mal hoffentlich wieder ich.
    Davon geht die Welt nicht unter, auch wenn man sich ärgert.

  • hola,


    ich bin nicht wirklich ein Karpfenangler doch sehr häufig an der Elbe Mühlberg und Umgebung. Wenn auf Raubfisch nix geht dann versuche ich es manchmal mit einer Rute auf Karpfen um die Langeweile zu vertreiben. Mittlerweile werden die Karpfenfänge besser und gewaltiger obwohl das überhaupt nicht mein Zielfisch ist. Letzte Woche konnte ich nen 92'er Spiegler erhaschen.
    Dafür habe ich auch viel probiert und getestet.


    Ich suche mir eine schöne lange Buhne mit einer leichten bis mäßigen Kehrströmung. 3-4m vom Ufer platziere ich den Köder(Buhnenende). Meistens befinden sich auch Vertiefungen da. Der Ansitz ist ca. 50m vom Köder entfernt. Angefüttert wird nicht.
    Als Köder verwende ich Frolik Rind mit Futterkorb, Frolik Huhn funktioniert nicht. Das Frolik wird am Haar befestigt, baue mir da immer selbst ein Haar mit ner großen Schlaufe an den Haken sodass das Frolik nicht angestochen werden muß um es zu befestigen. Es hält dann ca.2-3 Stunden am Haar.
    In den Futterkorb kommt gehexelstes Frolik. Das wars auch schon.
    Frolik ist für mich der beste Köder für die Elbe, man weiß nie was beißt und wenn es beißt wird es meistens groß :).
    Wichtig ist noch der Pegelstand, bei sinkender Elbe sieht es meistens schlecht aus mit den Fängen.


    Probiert es mal aus.
    Gruß
    Simon

  • Hi flo,
    danke für den Hinweis dann werde ich es mal mit Haken versuchen!


    Es war einn fertiges Vorfach baus bdem handel die Firma kann ich dir jetzt nicht sagen.
    Eigentlich binde ich mir die ja selber und in Zukunft mit sicherheit nur noch. die paar Minuten die man sich da spart sind nichts gegen einen verlorenen Fisch.

  • Moin,
    kommt etwas spät, aber besser als nie.
    Viele menschen können die elbe mit Karpfen nicht verbinden, aber meinermeinung
    eines der top gewässer! fische schon seid mehreren jahren dort gezielt auf karpen.
    hier mal nen paar tips.
    Buhnentiefe egal, aber min.150cm! wichtig ist der boden! der solte hard und raspelig sein!
    Auf sand habt ihr kein erfolg. zwischen den steinen und muscheln legt sich das futter ab und bleibt auch liegen.für ein wochende von fr.bis so nehme ich 20kg angesetzten mais und 10kg 18er Boilies mit.
    freitg abend füttere ich ca 5-8kg mais und 2 kilo boilies.nachgefüttert wird nur nach aktivitat.
    Tackle: 3,5lbs rute, gunstige 28 geflochtene, 10m schlagschnur ich verwende die geflochtene hemmingway iron line. safty clip und 180gramm grippa.vorfach zwischen 16-20cm. Haken nehme ich korda wide gape oder curf in der große 2. nicht scheuen vor große haken!!!! Anaconda und den plunder nehm ich nicht, biegt beim Hänger nur auf.ich habe ne diamant feile, und schleife die haken dann nach.
    Vergisst mono!!! nen 25 pfund karpfen in der strömung macht daraus nen schlüppergummi!
    ich habe im sommer nen schnitt von 6 karpfen am we. ohne vorfüttern.
    Elb Graser sind ein anderes thema.

  • Hallo wer kennt sich mit Karpfenangeln in der Elbe aus??? Ich selbst probiere es seit dem letzten jahr kann aber nur wenige erfolge erzielen füttere mit mais und boilies aber mehr mais,geangelt wird mit zwei ruten eine mais andere boilie.Hab mir eine buhne gesucht die trotz niedrigen wasserstand immer noch 2-3m tief ist ist auch kein schlamm oder dreck am untergrund.


    MFG Pille234

    elbe ist rau und so sind auch ihre karpfen es giebt keine regeln wir
    durften es im frühjahr erfahren .für anfänger wird ich die elbe erstmal
    nicht beangeln zumindestens auf karpfen zum wohl der fische weil die
    könn für ihre extreme kraft nichts und nicht jeder hält ein karpfen wenn
    er in die nächste buhne will elbe karpfen sind nicht zuvergleichen mit
    einem see oder teich karpfen in der elbe sind Torpedos und Uboote :angler: