Stuhl oder Liege ?

  • Hallo Sportfischer,


    Was habt Ihr für ein "Ruhekissen", Stuhl oder Liege ?
    Was meint Ihr ist sinnvoller ?
    Wie sind Eure Erfahrungen ( Vorteil/Nachteil )



    Freue mich auf angeregte Diskusion,


    Gruß Reinhold :gut

    Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast!

  • Hallo ;)


    Also angefangen habe ich damit,das ich beim Angeln grundsätzlich gestanden hab.Irgendwann meldete sich aber immer der Rücken :(
    Dann hab ich mir ein Dreibeinhocker zugelegt und mich auf das schöne "absitzen" gefreut,immerhin nimmt der Hocker nicht viel Platz weg und
    man kann rund um sich greifen.Desweiteren kann man auch recht zügig aufstehen,grins...
    Die Praxis hat gezeigt,das ich mich zu früh gefreut habe,denn ich kann nicht
    lange auf dem Hocker sitzen,weil er einem in die Oberschenkel drückt und
    dann das Blut abschnürt.Das gibt Kribbeln in den Beinen und ist irgendwann
    so unbequem das man sich wieder freiwillig hinstellt,lol.
    Dann hab ich mir mal einen ALU Gartenstuhl für 15€ zugelegt,wo man die Rückenlehne verstellen kann. Feine Sache,man kann sich reinsetzen,sitzt bequem,mag eigentlich gar nicht mehr aufstehen. Transporttechnisch ist er
    allerdings größer/schwerer als ein Hocker. Beim Nachtangeln sollte man nicht versuchen darauf zu schlafen,es wird dann doch schnell unbequem.
    Ich hatte mir damals einen Eimer vor den Stuhl gestellt,um die Füsse hochlegen zu können,aber der Bringer war es auch nicht wirklich.
    Nach einem unruhigen 4 Stunde Schlaf kam ich morgens kaum noch aus dem
    Stuhl und hatte das Gefühl ein Geländepanzer wäre über mich drübergerollt.


    Eine Liege habe ich noch nicht probiert,allerdings werde ich das auch nicht.
    a.) Zu bequem,als das man ständig aufstehen wollte.
    b.) Das Aufstehen dauert länger,grins
    c.) Noch größer das Teil.


    Beim Nachtangeln aber sicherlich unschlagbar,da man da garantiert
    bequemer drin liegt als auf einem Klappstuhl,he he.


    In diesem Sinne....


    Cya de Panik-Angler


    P.S.: Vielleicht sollte man ja mal einen Melkschemmel testen,grins...

  • Hi Othila!


    Genau genommen brauch man beides am Tag einen Stuhl -man kann
    schlecht darauf schlafen (siehe auch der alte Man und das Mehr) im
    Raubfischforum -Fangbericht - und eine Liege für Nachts - läßt sich nicht besonders gut darauf sitzen. Also ist schleppen angesagt wenn es über Nacht geht - deshalb benutze ich eine Luftmatraze ist- erheblich leichter.


    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

  • Hi Leute,
    Also ich persönlich finde den gepolsterten Stuhl besser.


    Vorteile:
    - man kann nich so schnell einschlafen, und man hat die ruten im blick. :angler:
    - man muss nich stehen ;-) .
    - man hat eine schöne rückenlehne.
    - Platz sparender


    Nachteile:
    - man schläft schnell ein,und lässt die ruten ausm blick.
    - Die liege nimmt sehr viel Platz ein.
    - man muss extra decke oder schlafsack mitnehmen.


    Naja das sind so meine anischten!


    MFG


    carp17 :cheers:


  • ?-( kapier ich jetzt nicht...


    Eigentlich müsste man bei längeren Sessions (wie das ja bei Karpfenanglern heisst (insider)) beides mit. Ein bequemer Stuhl für den Tag und eine bequeme Liege für die Nacht. Ich habe eigentlich immer meinen Karpfenstuhl dabei. Ist schnell aufgebaut und saubequem. Zur Not kann man auch darauf schlafen, allerdings nur, wenn kein Kollege zwei Meter nebenan schläft und versucht den Regenwald abzuholzen...


    Für diejenigen, die nicht so viel mitschleppen wollen (man kann ja nicht überall so bequem hinfahren) würde sich aber doch anbieten eine Liege zu nehmen und dann darauf eine Lehne zu montieren, sowas gibts doch auch, sozusagen dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.


    Wenn man jetzt kein Problem damit hat, dass man etwas fülliger ist, dann kann man aber zB auch auf ein normales Feldbett zurückgreifen, die sind leicht und auch nicht zu groß. Für "größere" Leute wie mich habe ich aber auch die passende gefunden, werde ich mir demnächst holen.

  • Hi,
    Also ich habe meinen schönen Tsuhl der reicht mir volkommen, wie du sagtest für längere secions wenn du dann am wasser bist angenommen für Tage und du haste ne Lige mit.
    Du legst dich gemütlich hin, hast entweder dein rod pod aufgebaut mit bissanzaigern oder was auch immer, vllt auch nur glöcken an der rutenspitze wer weiß,
    Auf jeden fall rechnen wir mal damit das man einschläft,
    boom komt eion großer und fetzt dir alles weg, und bevor du da erst mal richtig wach wirst und geguckt hast ist es zu spät.
    Wenn man im liegen aufwacht will man weiter pennen also so is es bei mir zumindest.
    Und wenman im sitzen aufwacht springt man auf und man will nich wieder da einschlafen.
    verstehst du.


    MFG


    carp17 :cheers:

  • Also beziehst Du die aufgezählten Nachteile allesamt auf die Liegen.


    Na gut, ok, verstanden :-)


    Wenn ich nachts auf ner Liege penne, dann meistens in direkter Nähe zu meinen Ruten, nen Biss kriege ich da auf jeden Fall mit und meine Ruten werden bestimmt auch nicht ins Wasser gezogen, wenn da ein großer dran ist. So langsam kann ich gar nicht sein, bis der Fisch die 400m Schnur komplett genommen hat :-D


    Zudem ist es doch eh was anderes ob ich jetzt daheim im Bett schlafe, oder am Wasser, klar, daheim ist mein Reflex auch beim AUfwachen "Lasst mich in Ruhe ich will weiter pennen" am Wasser schläft man aber doch schon ganz anders, geht mir zumindest so...

  • Hallo "Gemeinde",


    ich habe auch mal mit einem Stuhl angefangen, auch mit soeinem kleinen Angelhocker. Aber heute bin ich bei einer Liege gelandet, hätte ich doch schon viel früher machen sollen.
    Ich bin leider gesundheitlich nicht mehr der "Fitteste", meine mit der Wirgelsäule. Aber eine Liege ist nicht nur eine Liege, das Kopfteil hochgestellt und das Fussteil eingeklappt lassen -ein toller und großer Stuhl. Und sonst eine gemütliche Liege in allen Varianten, mein Rücken dankt es mir jedesmal.
    Ja beim Ansitz auf Karpfen bleibt mann schonmal ne "Stunde "länger.
    Vorzüge und Nachteile gibt es immer, jeder so wie er es mag !!



    Mit freundlichen Grüßen, Reinhold :gut

    Krempel nicht die Hose hoch bevor Du den Bach gesehen hast!

  • Hi,


    also ich würde mir aufjedenfall einen bequemen Stuhl holen, habe noch meinen mittlerweile acht Jahre alten Zebco Klappstuhl und der ist einfach klasse. Fast unverwüstlich, wiegt so gut wie nix, und nimmt kaum Plaz weg. Leider gibt er solangsam den Geist auf...da ich nicht gerade der leichteste bin und wir da auch schonmal zuzweit drauf saßen.Naja, muss ich mir nächstes Jahr nen neuen holen. Von Liegen halte ich Persönlcih nicht soviel, da die doch wieder etwas mehr wiegen, mehr Platz wegnehmen, und zum pennen verleiten,. Ich merk das immer wenn ich mal mit meinen Onkels wegfahre, und wir nen halben Angelladen an den See schleppen, das dann doch immer der eine oder von uns auf den Liegen pennt und die Angel nacht im wahrsten sinne des wortes verpennt. Was ich dann meistens nach dem Aufwachen bereue. Deswegen rate ich dir zu einem guten Stuhl, in dem kann man auch mal ne Stunde ratzen.


    Mfg


    Daniel

  • Hallo,


    ich kann jeden nur zu einem Bequemen Stuhl raten...


    Ich nutze diesen D.A.M Stuhl und der ist Mega bequem und zudem, kann man ruhig ein Messer am Gürtel tragen ohne das man hängen bleibt ;-)


    Da ich diesen Stuhl bei Askari leider nicht gefunden habe, habe ich das Bild direkt von der D.A.M Website darüber habe ich den Stuhl auch bezogen da Askari mit sagte das sie diesen Stuhl nicht geliefert bekommen.


    Aktueller Preis 69,95 € das ist er Definitiv wert.


    [Blockierte Grafik: http://home.arcor.de/golffighter/bilder/stuhl.jpg]

  • Hi,
    ich hab meistens gar nix zum sitzen dabei..höchtens ein Kissen...
    weil egal wo ich fische - es gibt immer eine Sitzmöglichkeit...meistens ne Treppe oder schöne Steine..aber auch an der Kaimauer sitzt es sich bequem...
    Ausnahmen: Angeln im Winter oder Nachtfischen... da nehm ich mir dann schon nen Campingstuhl von einem Bayerischen Warenmarkt mit...den gabs mal für 20 Mark... is super beuqem und hält heute immer noch! :gut


    antown

  • Hi Antown...


    das ist aber meist nicht wirklich bequem auf einem Stein oder ???
    Naja ich finde das muss jeder selber entscheiden wie er es sich am Wasser Gemütlich macht. ;-)


    Beim Nachtangeln muss auch ein Stuhl sein, sonst glaube ich wäre es echt schlecht...



    Gruß
    Esox

  • Hi, also ich würd sagen, wenn du längere Zeit Ansitzt , für mich heißt das über 3 Stunden, dann nimm dir was bequemes. Wenn du nicht so lange sitzt, dann eher was kompakteres.

  • Tja, vor 20 Jahren konnte ich noch 6 Stunden auf ´ner Dachlatte sitzen...


    Spaß beiseite, nicht alle sind noch so "knackig" wie antown. Und manche Arten der Angelei bedeuten sitzen, sitzen, sitzen - und dann muss man, je nach Fitness, schon gucken, worauf man sitzt. Ich halte es - noch - ganz einfach, simpelster Stuhl oder Transportkiste. Geht in 15 Jahren wahrscheinlich nicht mehr.


    Beim Angeln hinlegen oder sogar pennen kommt für mich nicht in Frage.