Fangbericht Spontan Angeln am Rhein bei Köln

  • Hey alle zusammen.


    Am Samstag bin ich mal wieder mit mein Bruder zum Rhein gefahren da es endlich mal wieder Freizeit gab. 8-)


    Ruten waren die Sänger Sensitec 3,60m
    Köder: Wurm und Frühstücksfleisch



    Foto mit ein schönen Blick vom Letzten mal. :-D





    Etwas abseits vom lieblings platzt, da an dem Tag sehr viel los war am Rhein haben wir unseren Angelplatzt erreicht.
    Ruten ausgepackt köder dran und ausgeworfen nach ca 30min der erste Biss, schnell and die Rute ran und los gehts merkte sofort da ist schon was dickes dran.
    Der Fisch legte einige Riesige sprünge hin und fragte mich was hab ich da bloß denn am Haken, kurz vor dem Ufer und schon im Kescher sah ich das es ein Stör war. 8-o
    Schnell dir Kamera Raus Foto und zurück mit ihn, große Freude konnte es net glauben ein Stör im Rhein zu Angeln. :-D


    30min später ging es beim meinen Bruder los das gleiche Spiel, und wieder überrascht ein etwas größerer Stör.
    Auch der wird noch einiges wachsen und für reprodkution sorgen.






    So lange kein Biss mehrgehabt dann an 2 Ruten aufeinmal ein der Biss.


    Ein 26er Barsch und 40er Rotfeder, die kamen mit auf Pfanne.



    Nach einigen Stunden und schon langsam am aufräumen hatten wir noch 3 Bisse
    Einen schönen Barsch mit 40cm


    Eine Barbe mit knapp 40cm, die wieder schwimmen darf.


    Und noch ein Brassen.



    Ein Recht schön entspannender Tag mit Spannenden Fängen. :cheers:



    Mein erster Fangbericht also viel Spass beim lesen und mit den Bildern. :-D


    mfG

  • Störe im Rhein? ?-(
    Ich staune....das war mir bisher so nicht bewusst! :thumbup:


    Schöner Bericht mit schönen Bildern...danke dafür! :cheers::thumbsup:


    Gruß
    Norbert

    Es gibt zwei Dinge, die man nich ändern kann: Die Frauen und das Wetter.
    Also warum darüber aufregen?

    Fehmarn von 26.04-15.05.2021

    gestrichen wegen Corona :kotz

    Neu gebucht vom 17.10.-07.11.2021 :thumbup:

  • Oh nein, jetzt auch noch Störe im Rhein, und dann noch so nah, in Köln.
    Nicht das mir so ein Kamerad noch meine Grundelfangstastik kaputt macht. 8o


    Wenn ich meine Fangquote dieses Jahr betrachte, mal von den Grundeln abgesehen, überlege ich ernsthaft Pomeranzen zu bestellen und meine Ruten zu Tele Billardqueues umzubauen :thumbup:


    Petri zu Deinen Fängen.


    Gruß
    André

    Grüße vom Bully


    Der Abschied ist der traurigste Teil einer Freundschaft.


    Fehmarntreffen Mai 2020...... bin wieder nicht dabei!!! ;(

  • Moin Daniel


    Petri-zum Fang :angler: .


    Top bericht tolle Bilder.


    Ich glaube es gibt bei dir noch andere Rhein Angler (spezialisiert auf Grundeln).


    so könnt ihr euch Zielfisch mäßig nicht in die quere kommen. :-)):-)):-)):-))



    Gruss Jochen. 8)

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Moin Daniel,


    Petri Heil zu deinen Fängen.
    Es gibt also doch noch andere Fische im Rhein
    als Grundeln.


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • :cheers::cheers::cheers:


    Daniel super gemacht :thumbup: dickes Petri von mir :gut:gut:gut


    Auch wenn diese Störhybriden bestimmt nicht über den natürlichen Weg in den Rhein gekommen sind.....man muß sie erstmal fangen.....

  • Moin,


    Petri, wie geil das du Störe im Rhein gefangen werden. Da haben sich die Bemühungen der Gesellschaft zur Wiederansiedlung des Störs gelohnt. :cheers: :-)) :cheers: :-))


    Hier ein kleiner Link dazu http://www.sturgeon.de/start.php


    Super finde ich auch, dass ihr vorbildlich die hochgradig geschüzten Tiere wieder ins Wasser gesetzt habt. Top!


    Einen Marker hatten die nicht oder?


    Dickes Petri!!!

  • Störe im Rhein? Wow - cool!


    Na das die wieder zurückgesetzt wurden wundert mich nicht - den nicht zurücksetzen wird ja mit standrechtlichem Erschießen geahndet.
    *GG*


    Ist echt toll - freut mich tierisch, das die Wild gefangen wurden - cool

    Öhmmm ... Auf der Himalaya-Salz-Packung steht: 250 Mio. Jahre altes Salz. - Haltbar bis 2017 -
    Welch ein Glück, dass es rechtzeitig abgebaut wurde.

  • Mat
    Einen Marker konnte ich nicht sehen oder erkennen und keine Ahnung wie es aussieht bei den Fischen der Marker.


    @rockon
    Ja stimmt war mir nur nicht so sicher da die sich gut ähneln :D


    Der Rheinfischereigenossenschaft habe ich auch drüber berichtet, und bei den Link die das Projekt habe eben auch mal
    Hoffe das klappt gut mit der Reproduktion.



    Und danke für eure beiträge. :)




    Edit:


    Und danke einssiebzig für dein Thread über Frühstücksfleisch hat ja gut geklappt. :)

  • Moin,


    das ist glaub ich so ein gelbes Ding an der Rückenflosse (sieht zumindestens auf den Fotos so aus, die ich gesehen habe).


    Ich glaube die sind so derbe geschützt, dass man die auf jeden Fall immer zurück setzen muss. Ansonsten gibt es nämlich den ~:-( vom Aufseher :P :D .

  • @rockon
    Ja stimmt war mir nur nicht so sicher da die sich gut ähneln :D


    Spätestens beim Filetieren sieht mans dann..das Fleisch von Alanden ist gelblich, Rotfedern dagegen weiß.
    Aber ich stimme rockon zu, daß schaut mehr nach Aland wie Rotfeder aus...dafür ist der Fisch einfach nicht hochrückig genug und die Rückenflosse ist zu weit vorne (Rotfedern haben sie weiter hinten).


    Nichstdestotrotz ein schöner Fang (Alandfleisch ist top für Frikadellen) und auch dickes Petri zu dem seltenen Störfang...ist Mitte letzten Jahres schonmal jemand am Rhein passiert...Link dazu: http://www.derwesten.de/staedt…r-am-rhein-id6770291.html



    Mat: Soweit mir bekannt ist man am Rhein noch nicht ganz soweit damit...wird wohl noch ein Weilchen dauern mit dem ersten Besatz dort. Möglicherweise sind aber einige Projekte in Nebenflüssen gestartet ;-)

    Was ist der Unterschied zwischen Latein und Anglerlatein? Latein ist eine tote Sprache, im Anglerlatein wachsen die Fische aber noch.