Top Köder für Gewässer unter starkem Befischungsdruck

  • Moin,
    habe das Problem das die Gewässer um meinen Wohnort herum ziemlich überfischt ist.
    Nun meine Frage: kennt ihr Köder die in überfischten Gewässern ein echter Geheimtipp sind?
    Mein Hausgewässer ist ziemlich flach, tiefste stelle 3m normalfall 1- 1,50m tiefe.
    Danke im voraus für Eure Antworten.

  • Zunächst einmal sind 'Geheimköder', die man verrät, keinen 'Geheimköder' mehr! ;-) Dann würden sie alle fischen und das solange, bis der letzte Fisch raus ist!


    Hier gehe ich mal weiter: Deine Hausgewässer sind also überfischt! D.H. es sind nicht mehr viele Fische da. Wenn die jetzt auch noch weg gefischt werden, dann sind alle Köder unwirksam!


    Jetzt fragst du nach Kunstködern. Die Palette der Kunstköder ist riesig. Welches sind deine Zielfische? Die Tiefe des Gewässers ist zwar auch interessant, aber da spielen noch viele andere Faktoren eine Rolle:
    -Gewässergüte
    -Trübung
    -Temperatur
    -Fließgeschwindigkeit
    -Bewuchs
    -welche Beutefische
    u.v.m.


    Ich glaube nicht an DEN TOP KÖDER der alles fängt!
    Man muss ein gewisses Repertoire im Koffer haben und ausprobieren.
    Und der beste Köder nutzt nichts, wenn man ihn an den falschen Stellen ausbringt oder ihn falsch führt.


    Gerade hier setzt der Markt nämlich an!
    Man preist wiede reinen euen 'Top-Köder' an, mit dem man angeblich nur die Kapitalen fängt!


    Angeln heißt nicht Rute raus und los. Wer etwas fangen will braucht neben dem Quäntchen Glück auch noch Wissen und Erfahrung.
    Und lass dich auch nicht von Videos bekannter Hersteller oder Angler beeinflussen, die einen bestimmten Köder fischen und einen Fisch nach dem anderen fangen. Denn entweder ist das Gewässer voll von Fisch oder für eine Fangszene hat man tagelang gefischt. Die Scheiderszenen werden rausgeschnitten und alles so in Szene gesetzt, dass der Angler schon beim erten Wurf den Kapitalen dran hat!

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin
    Überfischte Gewässer sind eine Herausforderung.
    Beobachte die anderen Angler und schaue, welche Köder die nehmen. Du machst dann das Gegenteil. Bei überfischten Gewässern setze auf Naturfarben das wirkt fast immer. Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht immer Fangtag.
    Es gibt Perioden, da kannst du machen was du willst und du fährst immer mit einer Nullnummer nach hause. Dann gibt es Tage, da schleppt man Fisch nach hause ohne Ende. Versuche das nicht zu erklären. Du wirst keine Antwort finden. So ist angeln.


    Deine Hausgewässer sind also überfischt! D.H. es sind nicht mehr viele Fische da. Wenn die jetzt auch noch weg gefischt werden, dann sind alle Köder unwirksam!


    Überfischt heißt nicht das wenig Fisch da ist. Das Problem ist die kennen schon alle Köder mit Seriennummer. Deswegen bin ich fest davon überzeugt das Naturfarben den größten Erfolg bringen.


    Gruß Zandy

  • In überfischten Gewässern ist es immer sinnvoller anders zu fischen als es die anderen Angler tun. Das heißt du musst andere Köder oder Techniken anwenden.
    Wichtig ist natürlich das du erstmal weist wie die anderen angeln. Versuche das herauszufinden und hebe dich dann so gut wie möglich von den anderen ab. So kannst du zum Beispiel Köder verwenden die niemand außer dir verwendet (evtl. selber bauen) auch Nachtangeln kann eine Möglichkeit sein.
    Wenn ich jetzt genau wüsste worauf du angelst oder wie das Gewässer noch so beschaffen ist könnte ich dir auch noch weitere Tipps geben.


    PS.: Kannst mich auch per PN anschreiben.

  • Moin,


    egal wie überfischt der See sein mag....Naturköder gehen eigentlich immer ;) Auch die kann man am System an der Spinnrute führen, falls Kunstköder keinen Erfolg bringen. So ein paar Rotaugen sind doch schnell besorgt und man muss nicht aufs aktive Angeln verzichten.


    LG