Künstliche Maden, wie sind die zu bewerten?

  • Hallo Leute,


    ich bin mal wieder beim Stöbern in der Bucht über künstliche Maden gestoßen.


    Da ich nur "Gelegenheitsangler" bin, und dann fast nur Meeresangler, taucht bei mir die Frage auf ob das für einen Put&Take-See in Dänemark sinnvoll ist oder nicht.


    Ansonsten werde ich die Dinger kaum in D brauchen.


    Welche Erfahrungen habt Ihr mit sochen Ködern gemacht?



    Gruß Martin

  • Da sich künstliche Maden nicht bewegen, werden sie dir nur eine Fangchance bieten, wenn du sie aktiv führst.
    Heißt: Auswerfen und langsam einholen...Bewegung muss in die Dinger, damit es die Forelle zum Anbiss verleitet.


    Hier würde ich dann aber lieber kleine Twister oder Gummifischchen verwenden, da ich sie für erfolgversprechender halte.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Wie Addi schon Schrieb, solch Ködern immer Leben einhauchen hatte es am Salmonidenbordell etliche male verglichen Stationär wie Geschleppt.
    Und stationär im nachinein variiert zwischen Kunst und Natur Maden weil eben zu wenig Leben am Haken herrscht, hier und da hat sich zwar auch eine verirrt, aber da kann es noch so ein herrliches Japan Rot sein wie es will wenn da max. 2-3 einsteigen mit viel glück.


    Da taugen die Kunst - Bienenmaden wesentlich mehr, kann man auch variieren und sind besser zu Schleppen "L".

    Leben heißt auch Risiko, große Ziele, große Opfer, Garantien gibt’s nirgendwo.
    Keiner, ist besser als der andere, denn der Tot wartet aufjeden....

  • Hallo,
    da die Mast-zuchtforellen meistens durch Einwerfen von Pellets gefüttert werden, sind sie auf langsam sinkende Köder als Nahrung ausgerichtet. Kunstmaden und Kunstbienenmaden halten aber auch einige Bissversuche mehr aus als natürliche Köder. Die künstlichen Köder punkten ins besondere durch die grellen gut zu sehenden Farben (oft sind die Augen der Forellen durch Kontakt mit Beckenwänden und Netzen verletzt.
    Gruß Haui006

  • Davon mal ab kosten lebende Maden so gut wie kein Geld.....
    Und einfärben kann man sie auch. Wer hier nichts künstliches verwenden will, kann sich ja ein gleines Glas Rotebeetesaft abfüllen. Kurz eingetauchtm sollten sie eine rötliche FArbe annehmen...hält zwar nur ein Wurf, aber wir Angler sind ja bekannt für unsere Experimente! :-D


    Nun gehe ich nicht oft an einen Forellenpuff. Aber sollte ich es irgendwann mal wieder machen, dann überlege ich mir, ob ich von dieser Neonfarbenen Paste aus dem Glas nicht etwas mit WAsser verdünne und auf die Maden träufle....schon am Vortag. Dann nehmen sie einmal das Aroma an und und sicher auch die Farbe! ;-)


    Aber auch Bienenmaden kaufe ich mir lieber in Original, als in Plastik....
    Zum einen kosten sie nicht mehr, als die Kunstteile und zum Anderen kommt kein zusätzliches Gummi ins WAsser! Muss ja nicht sein, dass wir die Gewässer noch mehr belasten...

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin Martin .


    Also meine erfahrungen sind die das künstliches zeug nur in verbindung mit natürlichen Ködern wirkt,


    also Farbe mit natürlichem Aroma und bewegung,allerdings fängt Natur auch genau so gut alleine .





    Gruss Jochen.

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Hab auch künstliche Maden Schwimmend, die nutze ich aber auch nur ums sie über den Grund zu haben.


    Wie Meefo46 schrieb, Nur im Verbindung mit natürlichen ;)



    Finde halt Künstliche Schwimmende Made besser als ne Styropor Kugel um es über dem Grund zu haben. :p

  • Danke für Eure Antworten.
    Damit ist klaar, dass ich die Finger davon weg lasse.
    Lieber einen anderen Köder nehmen. Wenn es sein muß eben einen Regenwurm ausbuddeln, wenn es die dann im Wickingerland auch gibt.


    Gruß Martin

  • Nimm dir doch von hier ein paar MAden, Bienenmaden und Rotwürmer mit...In der Kühlbox halten die sich doch. Aber schirm sie von den Kühlakkus etwas ab. Wenn sie zu kalt werden, gehen sie kaputt.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hei Addi,


    es geht dabei um die Organisation anglerischer Erfolgserlebnisse für meine Enkel.


    Wie lange halten sich denn Bienenmaden, Fliegenmaden und Rotwürmer in so einer Kühlbox?



    Gruß Martin

  • Bienenmaden halten sich recht lange, auch ungekühlt. Aber je wärmer sie stehen, desto schneller verpuppen sie sich.
    Meine Bienenmaden lagen über ein Woche im Keller und die waren noch super OK.


    Normale Maden verpuppen sich schneller. Aber bei 6° dauert es auch ein paar Tage. Zeit genug, um sie nach DK zu bringen und dort im Kühlschrank zu lagern.


    Du kannst Rotwürmer auch ein eine Styroprbox umfüllen, damit sie nicht so eng liegen. Etwas kleingerissenes, feuchtes ZEitungspaier mögen sie. Wenn sie nicht sso gedrückt liegen, hälten sie recht lange.
    Wenn du einen Kühlakku benutzt, sollte der aber die Box nicht bis an den Gefrierpunkt bringen. Dann gehen die Würmer kaputt.


    An Put&Take Seen muss man so oder so variieren. Auch PowerBait in Form gebracht kann Erfolg bringen, wenn es aktiv geführt wird.


    Versucht es doch mal mit DropShot......Hier ein keiner Film: KLICK

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hallo!
    Erst einmal - Maden egal welcher At sind an den meisten Put und Take See in Dk nicht erlaubt ;)
    Der oder die Bringer waren bisher Power Bait Hellgrün Glitter und Blauglitter und als als Naturöder -der Tauwurm.
    Ansonsten hat Addi ja schon alles geschrieben.


    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

  • Ich habe mir vor einiger Zeit mal so ein Minigläschen mit Kunstmaden gekauft, weil ich nicht immer Gelegenheit habe mir frische zu besorgen.....und was soll ich sagen....meine Köfis (Rotaugen) konnte ich damit bisher immer fangen.
    Natürlich sind mir natürliche auch lieber, aber als Notlösung funktionieren sie allemal.

    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden !! (Mark Twain)

    Gruß & Petri Volker

  • Moin,


    das sind ja doch etliche Tips.


    Fazit, alles versuchen!!!


    Stutzig werde ich eigentlich immer bei den neuen englischen Begriffen wie Power Bait`s und so.


    Die Technik hat sich zwar weiter entwickelt, aber was wirklich grundlegend Neues ist auch nicht hinzu gekommen. Das gilt natürlich nicht für GuFi`s und Sbirolinos. Die sind eine Erfindung der Neuzeit und in meiner Angelpause entwickelt worden.


    Köderteige haben wir auch schon vor 50 Jahren gemacht und Aromen haben wir da auch schon mit untergemischt. Ich kann mich da an Anis, Nelkenöle usw. erinnern. Gut, solche Sachen wir Glitter und einen speziellen Abformer hatten wir zugegebnermaßen noch nicht.


    Es ist irgendwie beruhigend, das sich so viel dann doch nicht wirklich ändert, auch wenn ab und an mal eine "neue Sau durchs Dorf getieben wird". Aberr auch das gab es früher schon.



    Gruß Martin

  • Zitat

    Stutzig werde ich eigentlich immer bei den neuen englischen Begriffen wie Power Bait`s und so.


    Willkommen im Clu.....Verein! :rolleyes:


    Ja, die englischen Begriffe.....so kostet ein Kaffee zum Mitnehmen einen Euro, der Coffee to go 50 Cent mehr!!!! Aber solange die Leute so bekloppt sind und eher etwas kaufen, was einen englischen Begriff hat, dann wird es auch so bleiben.
    Und solange die Anbieter merken, dass sie damit dem Kunden mehr Geld aus der Tasche ziehen können, verstärkt es sich noch.


    Die 'Sehr starke Schnur' bleibt im Regal liegen. Der Angler greift eher zur 'Super strong line', obwohl sie identisch ist, aber eben teurer!


    Aber wir kommen vom Thema ab.
    Die 'Kraft Köder' haben den Vorteil gegen+über selbstgemachten Teigen, dass sie sich besser Formen lassen und auch länger am haken halten. Zudem sind dort neben den Aromastoffen auch noch Zutaten, wie sie im Futter vorhanden sind. Das kennen die Forellen....


    Ob Glitter darin tatsächlich so eine tolle Wirkung hat, weiß ich nicht. Aber es ist unverrottbares Plastik, das im Gewwässer landet!

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • So, die Köderpaste ist gekauft, der Baitformer auch.


    Sorry Leute, ich habe da noch mal eine blöde Frage. Welche Hakengröße nimmt man eigentlich für die lieben Tierchen. Mit meinen 1/0 und größer von der Ostsee und Norwegen kann ich da ja wohl nichts anfangen.
    An Hauptschnur dachte ich da an 0,20mm, aber Vorfachstärke, 0,18mm oder weniger? Vor dem Köder dachte ich da so an Wasserkugel oder Sbirolino.
    Würde das klappen?


    Gruß Martin

  • Moin Martin .


    Die vorfachtragkraft würde ich geringer wählen als die tragkraft der Hauptschnur,


    mit der größe der Haken orientiere ich mich eigentlich am beißverhalten,


    beißen sie spitz und verhalten gehe ich nach Hakentyp auch schon mal auf 8-10 zurück.


    Allerdings ist die hakengröße nicht bei allen Anbietern gleich also .....Achtung.


    Und ich hoffe du hast auch Naturköder dabei.Freuen uns auf deinen Fangbericht. ;-)



    Gruss Jochen und Petri-Heil.

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe