Was schmecken Fische insbesondere Karpfen eigentlich??

  • Hallo zusammen! Ich wollte schon lange mal selbst Boilies machen und habe mich deshalb mal im Laden nach flavours für die Boilies umgesehen. Auch normale Gewürze hab ich mir mal genauer angesehen und die ganzen verschiedenen boilies im Geschäft bestaunt. Da hab ich mir die Frage gestellt: brauchen wir das überhaupt alles? Was schmecken Karpfen überhaupt? Können diese Fische wirklich Erdbeer von roten Früchten, Mais von bird food oder Kokus von Ananas unterscheiden? und wie steht es mit sachen wie Chili, Paprika, Heilbutt, Auster und Blut? Oder sind die Geschmäcker eher für die Angler selbst? Können Fische verschiedene süße und verschiedene salzige (herzhafte) flavours überhaupt voneinander unterscheiden?





    Vielen Dank für eine Antwort.

  • Moin tobi.


    Der sich damit sicherlich fangen lässt ist der Angler.


    Ich fange meine meisten Karpfen immer noch mit Mais oder Kartoffel oder selbst gemachtem Teig,


    allerdings bin ich auch nicht auf grösse aus karpfen auf Gemüsebeet muss nicht gross sein. ;-)

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Servus,


    persönlich glaube ich, dass die Fische das fressen, was sie bekommen. Seit dem ich angle, wurden Fische mit Hundefutter, Kartoffeln, Mais, Maden, Boilies (von Süß bis scharf) über Heilbuttpellets gefangen. Vor 15 Jahren hatten wir Kiloweise Hundefutter ans Haar gebunden, dann mal Kartoffeln, jetzt fast nur noch Boilies... Im Herbst seh ich Karpfen unter div. Nussbäumen fressen. Kommt entsprechend regelmäßig ein bestimmtes Futter ins Wasser, so fressen die Karpfen, Schleien etc. es auch. Nettes Sprichwort: da Hunger dreibt's nei und da geits bhält's drina


    Grüße
    Dirk

  • Moin
    Ich fang meine Karpfen mit Mais, Frolic, Teig, Brot und Boilies. :angler:
    Die Boilies stelle ich selber her. Die Boilies haben bei mir Vanille Geschmack. :angler:
    LG Simon

    Der Fisch, den man fängt, ist immer groß.


    Mitgehangen, mitgefangen, sprach der Fisch zum Wurm.


  • hallo tobi,


    sehe es so wie jochen, mais, kartoffeln und tauwurm gehen bei uns immer.
    ich persönlich angel nicht mit knoblauchnußboilies etc.


    aber jedem das seine,


    lg. mattes

    lg. mattes


    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück! :thumbsup:


    Fehmarn 3.5. bis 8.5.2020 wegen Corona ausgefallen.


    Fehmarn 25.10. bis 30.10.2020 wegen Corona ausgefallen. ;(:(


    Alle guten Dinge sind 4. Neuer Versuch...Fehmarn 2022 oder 2023 :-)) :gut:gut:gut


    photo-3368-4a061f4f.png

  • Hallo Tobi,


    ZITAT:
    Da hab ich mir die Frage gestellt: brauchen wir das überhaupt alles? Was schmecken Karpfen überhaupt?



    Ich finde diese Frage sehr interessant. Und obwohl sie oftmals mit einer Handbewegung abgetan wird, macht sich im Stillen jeder ( zu mindest die meisten ) Angler
    bevor sie ihrem Hobby fröhnen genau diese Gedanken. Was nehme ich für einen Köder, worauf beißen " Sie " heute ?


    Wer möchte nicht den super Teig besitzen wo die Fische aus dem Wasser hopsten um an den Futterbehälter zu kommen :D .



    Bei der Herstellung des "Angelteigs" geht es aber nicht nur um den Geschmack und Farbe sondern er soll auch recht lange am Haken halten.


    Hier denke ich aus meiner Erfahrung, das die Anfertigung des Teigs in erster Linie vom Zielfisch abhängig ist.
    Außerdem sagt ein Sprichwort: wer große Fische fangen will muß große Köder benutzen...... aber auch hier gilt...... Ausnahmen
    bestätigen die Regel ;) .


    Ich komme zurück zum Teig.
    Meiner Erfahrung nach schmecken die Fische sehr wohl. Aber auch die Optik, also Farbe und Form sind nicht uninteressant.



    Was Du nun zusammenmischst mußt Du entscheiden.


    Ich schreibe Dir mal ein paar Anregungen wie welche Zutaten sich auswirken und wofür sie gut sind. Nur für Angelteig, nicht
    für Anfutter.


    Mehl macht klebrig und der Teig hält gut am Haken. Kartoffel macht den Teig fein und weich. Weißbrot sehr weich und zerfällt schnell.
    Neutrales Speiseöl (Sonnenblumen) läßt den Teig nicht so schnell zerfallen und erhöht die Haltbarkeit. Der Teig zerfällt nicht so schnell im Wasser.
    Ich nehme mir auch immer ein Stück Weißbrot und Kartoffel mit und etwas Mehl. Dann kann ich am Gewässer etwas nach den Gegebenheiten und
    Bedürfnissen nachmischen.


    Zucker macht selbstverständlich süß und ist manchmal angesagt. Genau so wie Vanille. Da kann es gleich ein Vanillezucker sein.
    Sehr interessant ist auch Anis mit unter zu mischen. Und für die Farbe Safran (gelb).


    Vielleicht hast Du ja damit Erfolg.



    LG Olaf

  • moin,
    die Frage nach dem Geschmackssinn von Fischen, findest Du hier beantwortet. Lies es und Du hast auch die Antwort darauf, ob man Boilies, die ganzen Geschmacksträger etc. p.p. braucht oder nicht. Ich denke, welcher Köder an welchem Tag oder welcher Stelle am erfolgreichsten ist, hängt davon ab, ob ein, um beim Karpfen zu bleiben, an dem Tag, zu der Zeit, an der Stelle beißt, hängt davon ab, ob da nicht andere Nahrungsquellen sind, deren Geruch z.B. den Geruch Deines Köders übertönen oder auch nicht.
    Wie bereits oben geschrieben, lies was da steht und dann bist Du etwas schlauer, was jedoch nicht bedeutet, dass Du nun zwangsläufig viel erfolgreicher sein wirst. Jedoch erhöht es Deine Chancen.


    Petri
    Osmar