Gültigkeit Prüfungsurkunde

  • Hallo,


    da ich ja nun wohl vorhabe im Herbst den Schein zu machen kam eine Frage auf.
    Mein alter Herr ging früher regelmäßig fischen, besaß auch einen Schein. Allerdings hat er seit gut 15 Jahren keine Angel mehr ins Wasser geworfen, die liegen alle gut verstaut im Keller. Wie ich ihn kenne wird er vermutlich dann selbst auch mal wieder Lust bekommen und selbst die Rute ins Wasser halten.


    Muss man denn irgendwann die Prüfung wiederholen wenn der zeitliche Abstand zwischen letztem Ausstellen des Fischereischeines und dem aktuellen Datum zu groß wird? Oder bleibt die Prüfung ewig gültig, er kann einfach aufs Amt und sich einen neuen Schein ausstellen lassen?


    LG
    Pascal

    LG aus dem Taunus
    Pascal


    "Es ist schwer eine schwarze Katze in einem dunklen Zimmer zu finden. Vor allem wenn sie gar nicht da ist." Konfuzius

  • Danke Meefo :)
    Ich denke mal der wird das schon herausfinden, sollte er wieder Lust bekommen. Aber immerhin gut zu wissen dass es recht einfach wieder möglich ist für ihn.

    LG aus dem Taunus
    Pascal


    "Es ist schwer eine schwarze Katze in einem dunklen Zimmer zu finden. Vor allem wenn sie gar nicht da ist." Konfuzius

  • Ist wie mit der Fahrerlaubnis.
    Hat man einmal die Prüfung bestanden, so kann man uch 20 Jahre nich mehr fahren, aber die FAhrerlaubnis, die man einmal erworben hat, ist nocht gültig (ausgenommen bei Entzug).


    Somit ist auch die abgelegte Fischereiprüfung ein Leben lang gültig. Allerdings heben die die, die die Bescheinigung ausgestellt haben, diese Unterlagen nicht ewig auf. Sollte dein Vater also die Urkunde über die bestandene Prüfung nicht mehr haben und kann diese nicht mehr vorlegen, so kann es passieren, dass er nochmals die Prüfung ablegen muss. Insbesondere dann, wenn die Stelle, die die Prüfungsbescheinigung ausgestellt hat, keinen Nachweis mehr im Archiv hat.

  • Moin..


    .. Udo, da hast du recht,
    aber anderst-rum wird ein Schuh drauß ;-)


    .. seit der Umstellung auf digitale Verwaltung (ca. 8-10 Jahre) bekommt man fast immer
    einen neuen Schein betreff bestandender Fischereiprüfung;
    dazu braucht man nur in etwa wissen WANN und WO der Kurs stattfand (oder man hat seine Nummer/Lehrgangsnummer vom "Zeugnispapier" irgendwo notiert) ;-)


    .. für alle älteren bestandenen Fischereiprüfungen gibt es das Problem;
    ( wie du es beschrieben hast)
    oft sind nicht (oder noch nicht) alle alten Prüfungs-Lehrgänge in die Computer eingehackt worden
    und da kann es passieren; daß keiner mehr die alten Papiere dazu findet,
    weil sie in irgend einem alten Karton "verschimmeln" .. :-(



    Also immer irgendwo eine Kopie (Vorder-,Rückseite) deponieren;
    falls man mal in den "Bach" fällt oder der Ausweis in der WaMa landet
    kann man sich schnell & einfach nen neuen besorgen ( gegen eine kleine Gebühr).


    gruß rüdl

  • Wie ich ihn kenne hat der den sicher irgendwo in einer Folie verpackt liegen und weiß auch genau wo. Oder zumindest so grob und dann sucht er doch wieder Stunden danach^^ Wie mit seinen alten Angelsachen... er weiß genau wo die Ruten liegen, aber er hat keinen Plan mehr wo der Sitzkoffer mit den ganzen Ködern ist :D

    LG aus dem Taunus
    Pascal


    "Es ist schwer eine schwarze Katze in einem dunklen Zimmer zu finden. Vor allem wenn sie gar nicht da ist." Konfuzius