Der neue aus Hessen sucht Rat

  • Moin zusammen,


    so vorgestellt habe ich mich schon, dann möchte ich mal etwas über meine Vorstellungen schreiben und Ausrüstung die ich benötigen sollt (dafür benötige ich dann eure Hilfe).


    Also welche Art und Fische die mir so im Kopf herumschwirren und ich schon viele Videos gesehen habe sind folgende.


    Ich möchte mich gerne in den Bereich des Spinn und Posenfischens begeben. Als Zielfisch sollten es die Raubfische / Forellen ggf. Aale sein.


    Jetzt kommt für mich die Frage auf welche Ruten nehmen mit den passenden Rollen.


    Mein Gedanke ist es:


    1x Spinnrute (Steckbar) mit welcher passender Rolle mit welcher Schnur
    1x Posenrute (Steckbar) mit welcher passender Rolle mit welcher Schnur
    1x Allroundrute (Teleskop)für kurze Spontane Abstecher, Kompakt mit Rolle mit welcher Schnur


    Nur eben was???? Set möchte ich bei den ersten beiden Ruten nicht haben. Preis pro Rute mit Rolle sollte bei max 80-90 Euronen ligen. Die Ausrüstug soll aber auch was taugen.


    Dazu Messer, Fischtöter, was zum Messen, Kescher.


    Dann kommt die Frage auf was an weiterem Zubehör, also:
    Haken, Vorfächer, Posen, Kunstköder etc.
    Hier könnt ihr mir gerne auch Set`s empfehlen. Ich habe schon im Shop geschaut aber als Anfänger wird man einfach überhäuft!


    Mein Angelgebiet wird vornämlich sein: Bach, Fluss (Lahn, Eder), See (Edersee).


    Ich hoffe und könnt mir da weiterhelfen, obwohl ich auch weiß das bei 10 Leuten 12 Meinungen herauskommen.


    Danke und bis in kürze..
    Markus

  • Hallo Markus,


    unser leider verstorbener Moderator einssiebzig (Max) hat da einen guten
    Beitrag ins Forum gestellt. "Grundausstattung für Angeleinsteiger".
    Daran kannst du dich orientieren.


    Die Grundausstattung für den Angel-Einsteiger


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • So, ich schaue mich mal durch den Shop.


    ALs erste Rute dachte ich an:


    http://www.angelsport.de/wft-l…d-angelruten_0147197.html


    mit dieser Rolle


    http://www.angelsport.de/shima…-angelrollen_0152385.html


    Als Spin Rute:


    http://www.angelsport.de/quant…e-spin-ruten_0153580.html


    Mit dieser Rolle


    http://www.angelsport.de/balze…-angelrollen_0158931.html


    Puh, das ist bestimmt alles Quatsch was ich da heraus gesucht habe :(

  • Hallo Markus,


    das sieht alles schon mal nicht schlecht aus.
    Durchaus zu gebrauchen.
    Zu den neueren Geräten kann ich nichts sagen,
    da ich sie (noch) nicht gefischt habe.




    Mein Bedarf ist gedeckt, für fast alles was dabei.


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Moin .


    Zu deinen ausgesuchten Angelsachen habe ich keine eigenen erfahrungen


    sollte aber platz 1+2 auf deiner Liste abdecken.


    Bei den Rollen würde ich immer auf eine Ersatzspule achten. :gut

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Ich hab mir die Catana gekauft. Wenn du sie für deine Tele für 'mal eben' nimmst, ganz OK. Aber eben keine E-Spule. Die Shimano Exage 2500 ist super, aber eben auch fast doppelt so teuer.
    Dafür hast du daran sehr länge freude.


    Ich würde dann eher etwas bei der Rute sparen. Die Ruten von YAD sind z.B. nicht schlecht.
    Aber auch Berkley hat sehr gute Ruten, die 20 € günstiger sind.
    DIe Frage ist, ob du eine SPinnrute über 3m brauchst. Mit meiner 2,70m RUte von Berkley bin ich super zufrieden.


    Das Set lass mal lieber liegen, den Kescher kannste nehmen.
    Beim Set ist das ne Rolle, die erscheint mir aus Plaste Elaste...ich war mal ein Tabbi oder so. Da steht nix über die Rolle...Plastikspule verchromt. Platzt alles ruckzuck ab. Da haste bestimmt wenig Freude dran.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Ruten sind auch GEschmackssache. WEnn ich dir eine nenne, die ich habe, dann kommen andere und zeigen die ihrigen auf und und und. Am Ende hast du zig Rutenvorschläge und weißt auch nicht weiter.
    Was die Rolle angeht, so ist die Catana nicht unbedingt schlecht, aber der Unterschied zur Exage ist enorm.
    Die Catana hat eine Ersatzspule aus Kunststoff, die Exage hat 2 Aluspulen.


    Ein Rute mit einem WG von 5-40g wäre gut, da du hiermit von leichteren Spinnern bis Wobbler und Gummis gut auswerfen kannst.
    Eine Rute mit einem etwas höhren WG wäre dann auch geeignet, um z.B. Köfis an Hechtposen auszubringen.


    Ich kann dir aber keine Rute speziell empfehlen, da dies nur geht, wenn ich die Rute auch selbst nutze und mir so ein Urteil bilden kann. Die, die ich nutze, hat Askari nicht mehr im Angebot.


    Ich habe z.B. 2 Ruten von YAD. Die Verarbeitung ist absolut OK und sie sind bei mir immer noch in Ordnung. Natürlich gibt es bessere, aber der Preis ist absolut OK.
    Ich will dir keine SChusseligkeit unterstellen, aber wenn man anfängt, dann passiert einem das eine oder andere Malheur. Wenn dabei ein Rute Rute für über 60 Euro zu Bruch geht, dann ist das verdammt ärgerlich.
    BEi einer Rute für 40 Euro zwar auch, aber eben nicht so schmerzvoll! ;-)


    Ich würde lieber 20 Euro bei der Rute sparen und die in eine bessere Rolle stecken.


    Die Catana -und ich schrieb es zuvor- ist nicht sooo schlecht. Für eine Telerute zum Spontanangeln OK und 100x besser, als die Rolle vom Set.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Ei Gude Landsmann, endlich mal wieder mal ein Hesse der zu uns stößt und das Niveau hier im Forum anhebt. :D


    Es ist zwar schon sehr lange her, dass ich in der Eder, oder auch in der der Lahn dort oben in Nordhessen geangelt habe. Aber dort oben bei euch an der Lahn und an der Eder, so habe ich es zumindest in der Erinnerung, sind wohl die Hauptfischarten eher im Bereich der Salmoniden zu finden und eher weniger im Berich der Weisfische, daher stellt sich für mich auch die Frage, was du mit diesem Allroundsortiment willst. Dies scheint eher auf die Stipp, allerhöchstens auf sehr leichte Grundangelei ausgelegt zu sein. Über Rutenlänge findet man nichts, 3000 m 0,2 Monoschnur, lassen eigentlich nur den Schluss zu, dass man damit Jahrelang auf Weißfische angeln kann, aber es eher weniger für die Grundangelei geeignet ist. Zur Rolle kann und will ich auch nichts sagen.


    Da du die Fischerprüfung ja noch vor dir hast, frag doch dort mal die Seminarleiter, was aus ihrer Sicht Sinn macht für deine Gewässer, die sie ja in der Region auch kennen sollten. Vielleicht fischt ja sogar einer in den von dir ausgeguckten Gewässerabschnitten und hat da den eine oder anderen Tipp zu Angelarten und Gerät für dich. Es muss nicht unbedingt das teuerste sein, aber bei zu billig läufst du die Gefahr recht schnell zweimal zu kaufen, bis du das richtige Gerät findest.


    Am Edersee könnte ich mir gut vorstellen, dass du dort mit etwas schwerem Gerät, oder auch den zuerst aufgeführten Spinnruten wohl besser bedient wärst. Auf Raubfisch zum Beispiel, Zander, Barsch und Hecht. Mit Weißfisch ist das dort eher, nun ja vom Wasserstand und von den Stellen abhängig, wo du da bei dem jeweiligen Wasserstand gut rankommst an den See und somit wird da auch die Länge der Ruten da eine Rolle spielen. In den Flüssen Eder und Lahn, ist es mit einer beringten Rute, leichten Grundrute in der Länge von 4 m + bestimmt auch nicht schlecht. Da dort ja die Ufer stellenweise sehr dicht mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt sind und du somit wahrscheinlich nicht direkt vor den Füßen angeln kannst.


    Ich an deiner Stelle würde mich mal an den eine oder anderen Sportkameraden anschleichen, diesem einige Zeit zusehen und mal sehen mit welchem Gerät er dann so angelt. Vielleicht kannst du ihn ja zu Wurfgewicht und Länge der von ihm verwendeten Gerätschaften befragen.


    Hilft dir wahrscheinlich mehr, als hier diverse Kommentare zu von dir gewählten Ruten und Rollen zu erhalten, die noch niemand in der Hand hatte.


    Letztlich ist es egal was auf den Ruten, oder Rollen drauf steht, an Fabrikat oder Markenbezeichnung.


    Nur das Basiswissen, welche Länge kann ich gut einsetzen, mit welchem Wurfgewicht muss ich rechnen, auf welche Fischarten lohnt sich der Ansitz in den jeweiligen Gewässern und was ist zu erwarten an Fischen, kann dir weiterhelfen um deine Wahl zu den Gerätschaften dann in die richtige Richtung zu lenken.


    Lass dir also Zeit und geh vernünftig an die Auswahl heran.


    Der Edersee ist ein Gewässer welches nicht ganz einfach zu befischen ist, da der Wasserstand sehr schwankend ist und sich dadurch die Stellplätze der Fische laufend ändern. Was die richtige Wahl der Gerätschaften auch nicht gerade ganz leicht macht.


    GvH Rainer


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • Ei Gude Landsmann, endlich mal wieder mal ein Hesse der zu uns stößt und das Niveau hier im Forum anhebt. :D

    Danke danke. Ja du hast recht ich werde im laufe des Kurses (der Mittwoch Gott sei Dank startet) genug fragen stellen. Und da ich ja Quasi in der Mitte von den vielen Gewässern wie Lahn, Ohm und Eder Wohne gibt es genug Gesprcähsbedarf.


    LG
    Markus