Fehmarn Treffen 2019 - Der Bericht

  • Askari Forentreffen auf Fehmarn 2019


    Fehmarn wir kommen-



    Waren wir bei unserem ersten Forentreffen auf Fehmarn noch 13 Angler, so schrumpfte in diesem Jahr die Anzahl der teilnehmenden Angler*Innen auf 7 Teilnehmer, die mit ihren Ehepartnern auf der Sonneninsel angereist waren um ein paar schöne Tage gemeinsam zu verbringen.


    Nein, die fehlenden Fangerfolge der letzten Jahre trugen nicht die Schuld an der geringen Beteilligung. Letztlich steht doch das Zusammensein, auf welches man schon über das ganze Jahr hin fiebert, im Vordergrund.


    Runde Geburtstage, Monatsabschlüsse der Selbstständigen, aber auch noch ein Unfall in letzter Sekunde bei Flunders Frau Gila führte dazu, dass wir in diesem Jahr in Minimalbesetzung auf Fehmarn aufschlugen. Wir alle wünschen Gila auf diesem Weg gute Besserung. Es ist halt schwer für alle den richtigen Termin zu finden.


    Auch das Wetter spielte in diesem Jahr nicht so richtig mit. Zum Teil trotzten wir Eiseskälte, starken Winden aber auch kurzen Regen und Hagelschauern.


    Der Spitzname „Sonneninsel“ den hatte Fehmarn zu unserem diesjährigen Treffen leider nicht verdient.


    Aber was soll es, wir wollen ja angeln und nicht Sonnenbaden.


    Geangelt wurde neben den anderen gemeinsamen Aktivitäten, wie feiern, essen und trinken ja auch noch.


    Besonders The_Duke, der sonst eigentlich fangtechnisch immer im dunklen Schatten seiner sehr oft erfolgreicheren in der Brandung angelnden Frau Speedmasterin steht, hatte sich in diesem Jahr mit seinen Fängen am zweiten Tag des Treffens Hoffnung gemacht in die Chronik als der Festlandangler 2019 einzugehen.


    Aber da waren noch andere, die ihm letztlich doch auf die Plätze verwiesen.


    Gut, wenn wir bei der Wahrheit bleiben wollen, ist The_Duke in diesem Jahr, mit klarem Abstand Brandungsfangmeister geworden. Dicht gefolgt von, wie sollte es auch anders sein, seiner besseren Hälfte Speedmasterin, der in diesem Jahr in unserer gemeinsamen Zeit „nur“ ein einziger Fang gelang. Aber der hatte es in sich.


    Nun sind die Grundeln auch hier angekommen.



    Eine feiste Ostseegrundel forderte unsere Speedmasterin zwar beim Drill so gut wie nichts ab. Aber gegen den Hornhecht,



    den The_Duke beim Brandungsangeln mit auftreibendem Watti fing verblaste auch ihr Fang.


    Dass The_Duke an diesem Tag auch noch zwei Platte landen konnte,



    wird Speedmasterin nun wohl bis zum nächsten Treffen öfters von ihrem Göga zu hören bekommen.


    Es sei denn, sie rückt in den verbleibenden Tagen ihres Urlaubes alles wieder ins Lot und zeigt ihrem Mann, wie erfolgreich geangelt wird.


    Während The_Duke, Speedmasterin und Bulldog am Montag, dem ersten Tag des Treffens wieder den Strand aufsuchten, machten sich Addi



    und Havöred auf den Weg zum Hafen in Heiligenhafen. Nicht um mit einem Kutter in See zu stechen, sondern um einen Versuch auf Heringe zu unternehmen. Was den Beiden letztlich auch gelang.



    Zwar ist die Heringssaison am abklingen, aber Addi fing auf sein Heringsvorfach in 3 Stunden noch 8 und Havöred gelang es 7 Heringe zum Landgang aufzufordern. Welche im Laufe der folgenden Tage dann zum Teil als Köder in Fetzenform herhalten sollten.


    Am Mittwoch, dem dritten Tag, war für den ziemlich kleineren Teil der Forenfreunde Kutterangeln angesagt. Addi hat noch am Dienstag seinen Hamburger Nachbarn Sebastian "shangheit“, um nicht alleine mit Havöred auf dem Kutter zu stehen. Da alle anderen Teilnehmer unseres Forentreffens eher der „ unbedingt Festland unter den Schuhen“ Koalition angehören und Addi zusammen mit Havöred daher eher in der Kutter Opposition sind.


    War somit in diesem Jahr eine Minibesatzung angetreten um Herta, den Kutter von Olberding zu entern. Zwar hatte Andreas der Kapitän, alias Olberding im Forum, schon im Vorfeld von kaum möglichen Dorschfängen gewarnt, aber die zwei Kuttersüchtigen sind halt unbelehrbar und wollten ihr Bestes geben.


    Leider wurde dies von Wind und Wetter nicht gewürdigt. Sah es am Dienstag noch so aus, dass die Kutterfahrt wegen stärkerem Wind und hohen Wellen ausfallen sollte und Olberding mit seiner Prognose, dass es wohl besser sei, mit Watti auf Plattfisch unter der Deckung des Landes zu angeln, nicht gerade die Hoffnung steigerte.


    Aber was machen die paar Wellen und das bisschen Wind schon seefesten Anglern aus.

    Letztlich trotzten die drei, Addis Nachbar Sebastian , Addi und Havöred dem Unwillen des Wetters und wurden auch prompt beim ersten Stopp der Herta mit ein paar Dorschen an den Angeln belohnt.


    Addi hat das Vergnügen den ersten Dorsch auf die Planken der Herta zu legen.



    Aber wie es oft ist, wenn gleich beim ersten Halt etwas beißt, dann zieht es sich hin bis zum nächsten Biss. So sollte es auch an diesem Tag sein.


    Sebastian, fing insgesamt drei Dorsche wovon zwei gut und mit Ü 60 cm den Fang des Tages darstellten.



    Addi war das Glück nicht so hold, sein als erster gefangen Dorsch war auch gleichzeitig sein letzter an diesem Tag.


    Havöred, konnte insgesamt 5 Dorsche ins Boot hieven, wovon aber 3 unter seinem persönlichen Mindestmaß von 50 cm lagen und somit bis zum nächsten Jahr zurück in die Ostsee durften.


    So wurde der Tag bei recht kühlem Wetter und einem steifen Wind sehr lang.


    Abgesehen davon, dass Addi und Sebastian noch einige dünne Plattis auf Watti fangen konnten, passierte nicht mehr viel.


    Sebastian träumte auf der Rückfahrt in den Hafen von Großenbrodde, gegen starken Wind und hohe Wellen in der Bootsspitze wohl noch von seinen Fängen und bekam erst nach einigen Brechern mit, dass sie ihn wohl zum Dorschkönig des Tages tauften, indem sie über ihm zusammenklatschten. Bevor er es tratsch nass vorzog, sich hinter das Steuerhaus der Herta zu verziehen.


    Tja und das war es dann auch schon, was das Angeln betraf.


    Am Donnerstagabend fand dann unsere schon traditionelle Forentreffer Party statt, zu der jeder etwas beitrug.



    Udo unterhielt uns bis weit nach Mitternacht mit seinem Gesang und seiner Gitarre, bei guter Laune.



    Die Salate wurden auf Grund der kalten Witterung mit Fleisch gegessen, welches in diesem Jahr zur Abwechslung mal nicht auf dem Grill gegart, sondern auf den Zimmern in der Pfanne zubereitet wurde. Denn wer grillt schon gerne bei Temperaturen die sich, unterstützt von eisigem Wind, nur knapp über dem Gefrierpunkt bewegen.



    Das Quiz von Havörred setzte sich teilweise wieder aus Fragen zum Forum zusammen, aber auch aus Fragen zur Inseln Fehmarn.



    Ob die Fragen zur Insel letztlich dazu beitrugen, dass The_Duke, auf Platz 1 landete, dicht gefolgt von Bulli und Addi, welche sich Platz zwei teilten, lasse ich mal im Raum stehen.


    Auf Platz 4 folgte knapp dahinter Mefo 46


    Den letzten, aber auch bestimmt ehrenwerten Platz Fünf, teilten sich ebenfalls Punktgleich und nur mit einer richtigen Antwort weniger, dann Speedmasterin und Fangnix 1. Welcher auch in diesem Jahr seinem Namen wieder alle Ehre machte und keinen Fisch fing.


    Da aber alle ohne Rücksicht auf ihre richtig beantworteten Fragen letztlich Gewinner waren, erhielten Sie auch alle jeweils einen Gutschein den uns der Forenbetreiber Askari großzügiger Weise wieder zur Verfügung gestellt hat.


    Gerne hätten wir euch mehr Fischfotos gezeigt, aber so ist halt das Angeln.


    Jeder Tag ist zwar ein Angeltag, aber nicht jeder Tag ist unbedingt auch ein Fangtag.


    Wir hatten wieder unseren Spaß, auch wenn es in diesem Jahr nur ein kleiner Kreis war. Aber die Gemeinschaft hat wieder toll harmoniert und zusammengehalten, vom gemeinsamen Frühstück am Morgen, über das gemeinsame Abendessen




    bis tief hinein in die Nacht beim gemütlichen Zusammensein mit der gesamten Gruppe.

    Es hat Spaß gemacht und mir bleibt es jetzt nur übrig mich zu bedanken.


    Angefangen bei den Brötchenboten The_Duke und Bulldog, die uns abwechselnd die Brötchen zum Frühstück am Morgen besorgt haben.


    Den mitgereisten Frauen und bei Addi, die zu unserem Büfett die Salate und das Zaziki beigesteuert haben.


    Natürlich auch bei den bisher nicht genannten, schon alleine dafür, dass sie dabei waren und unsere Gemeinschaft unterstützt haben.


    Sowie bei unserem Forenbetreiber Askari, für die zu Verfügung gestellten Gutscheine.


    Ich hoffe jetzt nur, dass der neue aufgehende Stern am Comedian Himmel, unser Bulldog, der uns am letzten Abend mit seinen erheiternden Vorträgen mehr als erheitert hat, nicht vom Fernsehen entdeckt wird und uns auch in Zukunft mit seinen unglaublich, realistisch dargestellten Tatsachenberichten aus seinem Leben erheitert.


    Ich glaube wir haben selten so viel gelacht, wie an diesem letzten Abend unseres diesjährigen Zusammenseins.


    Auch wenn wir dieses Jahr nur wenige waren, wir haben das Beste daraus gemacht und hatten, ich glaube dass ich für Alle spreche, gemeinsam sehr viel Spaß, auch wenn die großen Fänge wieder einmal ausgeblieben sind.


    Das lässt auch für die Zukunft hoffen, wenn es dann im nächsten Jahr, dann zum zehnten Mal heißt:

    Auf zum Askari Fehmarn Forentreffen 2020.

  • Ich vermute, der schnelle Bericht ist dem unangenehmen Wetter zu verdanken, denn am Samstag, dem Abreisetag von Fangnix, Bulldog und meiner Wenigkeit, hagelte es sogar. Daher nehme ich an, dass sich Rainer lieber ins warme Zimmer gesetzt und die Zeit für den Bericht genutzt hat.


    Der Bericht kann nicht jeden Tag wieder geben, auch wenn jeder Tag das eine oder andere zu bieten hat. Doch man möchte so einen Bereicht auch bis zum Ende mit Freude lesen und keine Ruhepausen dazwischen einlegen.


    Rainer... haste toll hingekriegt.


    Tja, so eine Woche geht schnell vorbei.

    Der Dienstag am Strand von Presen war aber wie für uns gemacht... Petrus hatte alles gegeben.

    Zwar blühte der Raps und setzte auf der Insel wunderschöne gelbe Flecken, doch konnte es der Hornhecht wohl nicht richtig sehen.

    Denn es heißt zwar, dass er mit der Rapsblüte kommt, doch offenbar war die Ostsee noch etwas zu kalt.


    Ein Gruß von Sebastian: 'Hat viel Spaß gemacht und eine richtig nette Truppe'!

    Käme eine gute Fee und ich hätte drei Wünsche frei, würde ich nur einen brauchen....


    Eine liebe gute Fee, die mir jeden Wunsch erfüllt!:-]

  • Hallo Rainer.

    Danke für deinen kurzweiligen Bericht .


    So schnell habe ich den nicht erwartet. 👍


    Das lässt auch für die Zukunft hoffen, wenn es dann imnächsten Jahr, dann zum zehnten Mal heißt:

    Auf zum Askari Fehmarn Forentreffen 2020.

    Ich wünsche Euch, das im nächsten Jahr das Jubiläumstreffen bei gutem Wetter, viel Fisch und prima Stimmung wieder stattfindet.

  • Moin,

    Rainer, danke für den Bericht und hier noch ein kleiner Nachschlag an Bildern.


    Aber vorab gibt´s noch ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer, für eine wunderbare Woche auf Fehmarn.

    Die Zeit war wieder so verdammt schnell um, und nun heißt es wieder warten bis 2020!!



    Die zwei Experten am Wasser in Presen.

    Würde man den Verwandtschaftsgrad anhand des Fangerfolges ermitteln...….

    wir wären Siamesische Zwillinge. :-))


    Der Fisch ist bekanntlich im Wasser...….


    …. also muss der Bully auch rein.

    Aber leider war kein Fisch in der Nähe.



    Nächster Versuch in Westermakelsdorf am Abend.

    Erstmal Anziehen.


    Dann noch schnell ein Foto von den beiden Experten.


    Was für ein Sonnenuntergang!


    Bully stapft aus dem Wasser.


    Und nochmal der Sonnenuntergang.


    Und was ist mit Fisch???? Ja nix!!


    Aber Halt, am letzten Abend gab es für die Experten Fangnix1 und Bulldog doch noch den lang ersehnten Fischkontakt...…

    und zwar im Restaurant Haifisch auf Fehmarn. ;)


    Abschließend geht natürlich auch ein Dankeschön an das Askariteam für den Gutschein, der wie immer beim Quiz erkämpft werden konnte. :laola:

    Grüße vom Bully


    Der Abschied ist der traurigste Teil einer Freundschaft.


    Fehmarntreffen Mai 2020...... bin wieder dabei!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Bulldog ()

  • Moin Rainer.


    Danke für den schnellen und kurzweiligen Bericht mit tollen Fotos.:angler::thumbup:


    Ja die Zeit ging mal wieder viel zu schnell vorbei,das schmälert aber nicht die Vorfreude auf ein nächstes mal.:laola:

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Fehmarn ..2020 vom 01.05.2019-10.05. :laola:


    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

    Einmal editiert, zuletzt von Meefo46 ()

  • Hallo Rainer,

    hallo Andre,


    danke für den tollen Bericht und die schönen Bilder!


    Schade, dass das Wetter noch so bescheiden war, aber um April herum ist Fehmarn ja immer unberechenbar. Schön, dass ihr auch ohne viel Fisch viel Spaß hattet.

    Das lässt auch für die Zukunft hoffen, wenn es dann imnächsten Jahr, dann zum zehnten Mal heißt:

    Auf zum Askari Fehmarn Forentreffen 2020.


    Das freut mich sehr, dass es weitergeht - auch ohne den traditionellen "Organisations-Häuptling" ;-)


    Ich hoffe, dass ihr als der harte Kern des Treffens auch nächstes Jahr wieder vollständig dabei sein werdet.


    Viele Grüße,


    Stefan

    (= bin selbst ab Mitte Mai auf der dann hoffentlich Sonneninsel...)

  • Das freut mich sehr, dass es weitergeht - auch ohne den traditionellen "Organisations-Häuptling" ;-)

    Groß organisieren müssen wir ja auch nicht...


    Es gibt einen Termin. Für 2020 kommt wohl wieder der 1. Mai in Frage. Der liegt dann auf einem Freitag. Somit ab dem Wochenende davor.

    Zwar gibt es immer einen Ablaufplan, aber der ist auch wetterabhängig und so kann sich dieser auch immer schnell ändern.

    Gerade Ende April / Anfang Mai muss man immer mit einem unbeständigen Wetter rechnen. Man kann mit bestem Sonnenwetter Glück haben, aber selbst mit Schnee muss man rechnen. Wir haben es schon erlebt.


    Der 'harte Kern' ist inzwischen eine Woche dort.

    Wer auch einmal an diesem Treffen teilnehmen möchte, muss ja keine Woche bleiben.

    Man kann auch mit WoMo oder Zelt ein oder zwei Tage aushalten. Entweder auf dem Campingplatz Klausdorf, der direkt am Wasser gelegen ist oder in Presen. Hier hat mein Nachbar, der Sebastian eine Nacht in seinem VW Bus verbracht. Das ist zwar 'nur' ein kostenloser Parkplatz, hat aber ein Steinhaus mit sauberen Toiletten.


    Vielleicht gibt es ja für 2020 weitere Interessenten. Natürlich werden auch Appartements in unserer Unterkunft frei sein.

    Käme eine gute Fee und ich hätte drei Wünsche frei, würde ich nur einen brauchen....


    Eine liebe gute Fee, die mir jeden Wunsch erfüllt!:-]

  • Moin zusammen,


    Rainer, Bully, klasse Berichte, Daumen hoch. :thumbup:

    Ein Jahr geht so schnell vorbei, ich lasse die Sachen gleich eingepackt. :-))

    Werde jetzt mit einer eigenen Rutenserie in Produktion gehen. Die fischfreundliche "Fangnix 1 power spin"

    Fünf Jahr nichts fangen, auf Garantie. Sollte jemand unerwartet doch etwa fangen, gibt es selbstverständlich

    das Geld zurück.


    In diesem Sinne, immer schön fröhlich bleiben.

    lg. mattes





    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück! :thumbsup:


    Fehmarn 3.5. bis 8.5.2020 ich bin dabei :thumbup::cheers:


    photo-3368-4a061f4f.png

  • Hallo Jens,

    ja sicher ist das möglich!

    Wir sind für neue Mitfahrer offen!

    Das nächste Treffen findet laut bisheriger Planung in der Woche vom 04.05.-10-05.2020 statt,

    wobei das offizielle Treffen meist über drei Tage geht.

    Irgendwann demnächst wird es hier wohl einen neuen Thread geben, wo man sich eintragen kann.

    Unterschlupf bekommen wir immer bei Susanne Kleingarn-Bolley im >>Bauernhaus<< (siehe Link)


    Wenn Fragen sind kannst du sie gerne stellen!

    Apropos stellen….es wäre schön, wenn du dich >>HIER<< im Forum kurz vorstellen könntest,

    damit wir nicht ganz im Dunkeln tappen.


    Gruß

    Norbert

    Es gibt zwei Dinge, die man nich ändern kann: Die Frauen und das Wetter.
    Also warum darüber aufregen?

    Fehmarn Weihnachten 2019 und

    April 2020 bereits gebucht :thumbsup: