Angeln ist Entspannung pur---aber nicht immer


  • Hallo Angelfreunde,


    heute war ich wieder mal mit der Spinnrute am Wasser. Eine abgelegene Stelle, die kaum einer kennt. Das Wetter war gut und ich genoss die Natur und die Ruhe. Plötzlich hörte ich einen "Schrei" Peeeeetri.

    Ich hätte fast vor Schreck die Rute fallen lassen. Hinter mir stand ein Angler mit der Statur von Norbert

    in einem gepflegten Outfit. Toller Angeldress vom Feinsten. ich glaube sogar die Hose war gebügelt.

    Er stellt sich vor, ich bin der....und habe vor zwei Wochen den Angelschein gemacht. Mit meiner Ruhe war es vorbei.

    Er wolle jetzt so richtig loslegen... Er zeigte mir seine riesige Köderbox... ich hatte eine, die problemlos in meine Angelwestentasche ging. Er fische nur Illex und Rapaler, die könne man sehr gut mit der Strömung laufen lassen.

    Was ich denn fischen würde, ich sagte Askari. Drei Fragezeichen in seinem Blick. Ob die denn gut seien.

    Ich sagte...klasse sind die, die kannst du gut mit der Strömung und sogar gegen die Strömung laufen lassen.


    Dann ging es weiter...auf was ich denn angeln würde...ich sagte...auf alles was beißt.Er würde nur auf die "Big Mama" gehen.

    Ich schaute mich um, habe seine Frau aber nicht gesehen.:-))

    Als nächstes bemängelte er meine Angelstelle. Hier würde ich nichts fangen, es gäbe ja keine Kehrströmung. Die war zwar noch nie an dieser Stelle, aber egal. Er wolle jetzt 200 Meter weiter gehen, unter die Brücke, da stehen die Zander

    und die Hechte. Ob ich da auch schon mal geangelt hätte, ich verneinte. Er zockelte los und ich dachte...endich wieder Ruhe.


    Was der neue Angler nicht wissen konnte. Die alte Brücke wurde im zweiten Weltkrieg total zerstört

    und der ganze Schutt liegt noch im Wasser. Nach drei Abrissen seiner teuren Köder und vielen

    unschönen Worten aus Richtung der Brücke, packte ich meine Sachen und ging ohne Fisch, aber mit einem

    kleinen Lächeln nach hause.;)


    lg. mattes





    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück! :thumbsup:


    Fehmarn 3.5. bis 8.5.2020 ich bin dabei :thumbup::cheers:


    photo-3368-4a061f4f.png

    3 Mal editiert, zuletzt von Fangnix1 ()

  • Moin mattes .


    Ist es nicht schön wenn man Freunde des Hobbys trifft.;)


    Und gelernt hast du auch was, Bekleidung und Tackle macht noch keinen Angler.


    In diesem Sinne DANKE für den Beitrag habe mich selten so gut amüsiert. :thumbup::laola:

  • Hi,

    das kenne ich auch. Ich bin Angeltechnisch auch immer minimalistisch unterwegs. Nur das was man braucht und das was man dabeihaben muss.

    Ich hatte auch schon oft Bekanntschaft mit solchen Kollegen gemacht. Einer zuckte mal sein Handy und zeigte mir seine ganzen Fänge.

    Letzten Freitag was die letzte Begegnung der nervigen Art. Und ich habe mind. 3 x gesagt das es ja schön ist beim Angeln seine Ruhe zu haben, aber das hat der wohl nicht verstanden. :/ Aber das gute bei uns Anglern ist ja, wir sind geduldige Menschen.8)