Ausrüstung Angelanfänger

  • Hallo zusammen,


    da ich nur ältere Beiträge gefunden habe und sich sicherlich in Sachen Ausrüstung viel neues auftut, stelle ich vermutlich eine typische Frage:


    Welches Angelset (primär Rute und Rolle) empfiehlt ihr einem Anfänger. Zielfisch sind eindeutig Karpfen (2 gut zugängliche Seen) und gleichzeitig Forellen (Bach). Ich hätte gerne 2 Ruten und Rollen, wobei eine auf das Karpfenangeln ausgelegt sein soll, die andere eher Allrounder. An sich bevorzuge ich des Packmaßes wegen Teleskoruten, doch sind die im praktischen ausprobieren meistens deutlich schlechter gewesen (sodass es gerne Steckruten sein dürfen). Die beiden müssen nicht unter 100 Euro liegen. Lieber ist mir, wenn ich sie aufgrund von Stabilität etc. langfristig verwenden kann.


    Bin auf eure Antworten gespannt...

  • Hallo Elydrasil


    Zunächst herzlich willkommen im Forum.


    Was Karpfen angeht... kann ich nichts zu sagen, da ich nicht auf diese Fische angle.

    Frage einen Karpfenspezialisten (besonders 'Carp-Hunter', denn englisch bringt mehr!) und er wird dir das Geld aus der Tasche ziehen.

    Am Ende bringt das ganze Zubehör (entschuld...ähh...sorry,...takle!) soviel, wie ein Heckspoiler und Rallystreifen an einem VW Golf.


    Was Ruten für Forellen angeht, so kann ich dir sicher 5 Stück empfehlen.

    Dann kommt ein weiterer User und noch einer etc. Am Ende hast du 15 Ruten zu Auswahl und stehst noch verwirrter da, als vorher!


    Wenn du von einem Bach sprichst, gehe ich davon aus, dass er nicht so breit ist.

    Die Rute sollte also für dich händelbar sein. Ist sie länger, als der Bach breit, dann ist sie zu lang!


    Ich würde auch nicht zu viel für eine Rute ausgeben. Gerade Carbonruten sind sehr empfindlich. Wenn sie durch einen Unachtsamkeit umfällt, auf eine Kante o.ä. hast du hier eine 'Sollbruchstelle' fabriziert. Mir sind auch schon 2 Ruten beim Auswerfen gebrochen, ohne dass ich viel Wurfkraft oder schweres Gewicht dran hatte.


    Der Ärger ist umso größer, je teurer die Rute war.

    Fange daher mit einer Rute aus Kompositmaterial an. Eine Rute zwischen 20 und 30 Euro erfüllt vollkommen seinen Zweck.


    z.B. Die Sänger Reiserute in der Länge 2,70m. Zurzeit im Angebot für 22,99 Euro. Oder die Abu Garcia. Sie ist feiner und man kann auch leichte Kunstköder gut auswerfen, wenn du die mit einem Wurfgewicht von 10-30g wählst.



    Mehr Gewicht würde ich auf eine gute Rolle legen.

    Hier solltest du mehr investieren. Denn ein seidenweicher Lauf, den du auch nach ein paar Jahren hast, dann merkst du die Vorteile. Vor allem deine Freude am Angeln hängt viel von eine guten Rolle ab. Rollen, die mit sehr viel Kugellagern beworben werden, sind nicht besser.

    Weniger Lager, die jedoch von guter Qualität sind, machen deutlich mehr Sinn.


    Hier solltest du mit einem Preis von 50-60 Euro einplanen. Achte auch auf das Gewicht der Rolle.

    Jede Rolle, die du neu auspackst, läuft zu Anfang gut. Je länger du sie nutzt, desto unangenehmer werden Billigrollen. Sie werden schwergängig, man fühlt ein 'Spiel', sie macht lautere Geräusche und anderes mehr...


    Und eine Rolle braucht auch Pflege.


    Ansonsten such dir einen Freund, der viel Erfahrung gesammelt hat, die er dir vor Ort weitergeben kann.


    Und dann hab hoffentlich viel Spaß an diesem Hobby.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Hallo Udo,


    :gut:gut:gut good posting.


    Mit Petri Heil

    Jürgen

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Eine der besten Rollen für Forellen ist (Preis-Leistung) die Daiwa Ninja 2000er. Der Preis schwankt zwischen 40 und 50 Euro.

    Teleskopruten benutze ich nicht da die meiner Meinung nach eine viel schlechtere Aktion haben als Steckruten haben.

    Falls du doch eine Steckrute nimmst würde ich dir die Mitchell Epic Spin 2-9gr empfehlen (Ca 20-30 euro).


    Bei Karpfen sollte eine Telerute voll ausreichen. Bis 60gr Wurfgewicht so angel ich bei mir im Verein und kann nicht klagen.

    Ich bin aber auch alles andere als ein Experte.

  • Hallo Elydrasil,


    willkommen hier im Forum, ich fische die Daiwa Ninja 2500. Bin mit der Rolle sehr zufrieden.

    Wünsche dir viel Spaß hier im Forum und beim Angeln.:thumbup:


    lg. mattes


    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück! :thumbsup:


    Fehmarn 3.5. bis 8.5.2020 wegen Corona ausgefallen.


    Fehmarn 25.10. bis 30.10.2020 wegen Corona ausgefallen. ;(:(


    Alle guten Dinge sind 4. Neuer Versuch...Fehmarn 2022 oder 2023 :-)) :gut:gut:gut


    photo-3368-4a061f4f.png

  • Hallo und herzlich Willkommen,

    lass dich als "Beginner" nicht von Teleruten abhalten, denn es sei dir von mir gesagt..........am Anfang ist der Unterschied in der "Rutenaktion" vernachlässigbar......wobei der "Spezialist" sich seine Ruten dann schon nach seinen pers. Vorlieben aussucht, aber wo sollen die"Vorlieben" bei einem Einsteiger herkommen?-(......gib nicht so viel Geld aus, das kommt schon von ganz allein, wenn du dich auf best. Fische spezialisierst und dann deine Angelmethoden anpasst...Brauchbare "Eisteigerrollen" liegen i.d.R zwischen 25-50€das Stück und ich geh sogar soweit, das auch brauchbare "Ensteigerruten" die gleiche Preisklasse haben..............

    Der Askarikatalog bietet ausreichend Tackle und hilft bestimmt weiter;)


    gruß degl

  • aber wo sollen die"Vorlieben" bei einem Einsteiger herkommen ?-(

    Genauso sieht es aus...


    Und: Dem Fisch ist es egal, welch Gerät der Angler in der Hand hat.

    Man wird ein guter Angler durch Erfahrung, nicht durch teures Takle.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin.


    Vieles ist ja schon geschrieben.


    Bei der Rute für das Angeln am Bach kommt es auf das Wurfgewicht der Köder an und welche Rutenlänge du bevorzugst,


    ob Tele oder Steck hängt von deinen Vorlieben ab ,der Unterschied im verhalten der Rute macht da nicht soviel aus .


    Bei der Karpfenrute bzw Allround sollte das Wurfgewicht schon bis 60 bzw 80gramm gehen,auch hier wieder Tele oder Steck wie du es magst


    und was für dich beim Transport gut ist.


    Bei den Rollen würde ich aber schon mehr Geld anlegen und auf eine Ersatzspule achten.


    Schau einfach mal was dir im Katalog gefällt und stelle die Auswahl mal hier ein ,ist ja möglich das einer diese sachen Fischt und dich beraten kann .


    Für uns ist es leichter wenn du Konkrete Tackle vorstellungen hier einstellst.

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Hier mal meine Gedanken zu dem Thema.

    Kataloge sind gut wenn man weiß was man haben will. Ansonsten sind da viele schöne bunte bilder drinnen und alles ist gängiges und fängiges Material. Steht zumindestens da. Ich habe auch einiges an Materialein rumzuliegen, was angeblich super fangen soll, nur vermutlich bin ich zu "unwissend" es richtig anzuwenden.

    Wenn Du in ein Fachgeschäft gehst ist es das gleiche. Der Verkäufer ist darauf geschult einen Glatzkopf Shampon zu verkaufen. Ansonsten ist er kein guter Verkäufer. Die müssen ihre Angebote und Sonderposten los werden.

    Angeln geht ja in Deutschland meist nur in einem Verein. Also frag dort mal und vor allen, halt die Augen offen. Die Jungs verraten natürlich auch nicht ihre Tricks. Helfen werden sie Dir aber auf jeden Fall. Am besten du freundest Dich mit einem an und gehst mit Ihm mit. Mit den Augen kalauen, nenne ich das.


    Hier mal meine Empfehlungen.

    Universalgeräte gibt es nicht, aber ich persönlich mißtraue den Teleskopruten. Davon habe ich schon 2 Stück geschrottet. Aus eigener unachtsamkeit, weil sich Sand oder andere Schmutzbestandteile in dem Bereich "angesiedelt" hatten, wo die einzelnen Teile zusammen stecken. Auch ist das mit der Beringung (Ringabstände) nach meiner Erfahrung nicht so optimal gelöst.

    Die Längen, ja da fängt es wieder an.

    Zum Spinnangeln sind nach meinen Erfahrungen Längen um die 2 Meter ganz gut und gängig. Für Ansitzangelei dürfen die dann auch länger sein. Wenn Du mal an der Küste bist und vom Kutter angeln willst sind die Längen so ab 2,70 Meter bis 3 Meter ganz gängig. Vom Motorboot reichen wieder die um die 2 Meter.

    An Rollen habe ich nur salzwasserfeste Modelle. Da ist die Auswahl nicht so besonders groß. Von der Größenklasse sollte für die leichte Spinnangelei die 2000 der Klasse gut sein, für die etwas dickeren Brocken sollte die 3000 der Klasse ausreichen. lass dich aber da nicht von allem möglichen gedöns blenden, wier z.B 25 Kugellager und viel Schicki und Micki. Einfach und robust müssen die sein. Meine am längsten benutzte Rolle hatte nur Gleritlager, keine Kugellager. Denk drann, was nicht drann ist kann nicht kaputt gehen.

    Ansonsten bin ich ein Anhänger von geflochtener Schnur als Hauptschnur und als "Vorfachschnur" habe ich bei mir so um die 20 Meter monofile Schnut auf der Spule.

    Ich hoffe, das hilft die etwas weiter.

    Bleib gesund

  • Lege mehr Wert auf qualitativ gute Haken, Schnüre und Wirbel.

    Durch minderwertiges Material gehen mehr Fische verloren als durch preiswerte Rute und Rolle. Dann denke auch ans binden von Knoten in der Zeit wo nicht gefischt wird. Am Wasser sollten 2-3 Knoten ohne zu überlegen gebunden werden können. Gibt sogar Leute die haben dafür eine App und müssen dann erst nachschauen....


    Selbst fürs tropische Meeresangeln bin ich vom teuren Equipment weg. Habe mich bei Askari in Bremen mit vier WFT Ruten eingedeckt.

    Darf ich im Big Game Forum gar nicht laut sagen...... Buddy von mir hat vor vier Jahren auf den Malediven bei einem Versuch mit einer 40€ Rute von WFT, die gelben unzerbrechlichen, einen fetten Marlin sicher gelandet. Die selbsternannten Spezialisten benötigen dafür mindestens eine 800€ Rute..... Die natürlich aus Japen oder USA importiert sein muss, weil es so etwas edles in D nicht gibt. Muss aber sagen das er keine 50€ Rolle an der Rute hatte. War eine Stella 30000SW-B mit entsprechender Schnurfassung. Aber die Rolle fängt den Fisch nicht alleine, sondern immer die Zusammenstellung aller Komponenten wie Haken, Schnur, Wirbel, Rute, Rolle und am wichtigsten die Person die alles bedient.


    Wünsche viel Spaß und schöne Fische


    Holger_2.PNG


    Holger_1.PNG

  • Sorry, habe noch was wichtiges vergessen. Es muss ja auch nicht unbedingt Neuware sein. Oft findet man auch sehr gute Ware zu kleinen Preisen bei den Gebrauchten Sachen.

    Sorry, soll jetzt nichts gegen Askari als Versandhandel oder die Ladengeschäfte. Aber frag mal bei deinen Angelkumpeln nach Geräten, die sich nicht mehr nutzen.

  • Martin,


    dann haben wir ja ein weiteres gemeinsames Hobby:cheers:


    Die Spielregeln sind die gleichen.

    Wenn sich jemand neu anmeldet kommt fast immer die Frage was man für eine Waffe ausgeben muss.

    Die Antwort ist ganz einfach. 25 Prozent von dem Geld welches zur Verfügung steht für die Waffe. Von Haus aus schießen die alle weit besser als man denkt. Auch egal ob Neu- oder gut erhaltene Gebrauchtwaffe. Für das übrige Geld kauf Munition. Dann üben, üben und nochmal üben. Erst wenn man besser ist als das Potential der Waffe, kann man sich nach etwas hochwertigeren umsehen. Was bringt eine hochgezüchtigte Sportwaffe wenn nicht ausreichend Geld oder Zeit fürs Training vorhanden ist.


    Vor einiger Zeit im Internet aus einen PENN Katalog von 1950 gestoßen. Am interessantesten sind die letzten Seiten. Eine Auflistung der Rekordfische die bis 1949 mit Penn Rollen gefangen wurden. Die meisten Fischgrößen gibt es heute dank Überfischung gar nicht mehr. Aber heute müssen das hochgezüchtete Rollen sein die meist weniger lange halten. Gaaaanz wichtig das die möglichst schwarz/gold funkeln und max 150g wiegen. Sonst brechen die Jünglinge nach drei Würfe zusammen.... Aber "sieht geil aus, muss ich haben"


    Wünsche ein schönes Wochenende

  • Meine Rede, Wollebre, ich brauche kein rausgeputztes Zirkuspfred, ich brauche einen Ackergaul. Muss kein belgischer Kaltblüter sein, schadet aber nichts.


    Mit den Sportwaffen kann ich Dir Geschicjhrten erzählen, da schüttelst Du nur mit dem Kopf.

    Kauft sich doch einen eine LuPi, also das Beste vom Besten und "Spart" dann beim angepassten Maßgriff, der einen Bruchteil der LuPi kostet. Der wundert sich dann aber das er schlechter schießt als mit seiner alten Waffe.

    Das ist aber nur eines von vielen Beispielen.


    Bleibt gesund

  • Bin auch noch Anfänger und habe mich für den Bestseller ( wie jeder Anfänger vermute ich mal ) ^^ gekauft.


    (Forumsregeln beachten)


    Desweiteren habe ich mich noch über Angelkoffer auf (Forumsregeln beachten) informiert, jedoch bin ich mir da auch noch nicht ganz sicher. Koffer oder Tasche ?(

    Einmal editiert, zuletzt von rüdl () aus folgendem Grund: (Forumsregeln beachten !! )

  • Vielen Dank für den Link zu den Angelkoffern.

    Das Angebot dieser Transportbox für über 50 Euro ist sehr interessant...


    Interessanter ist aber das hier: Kogha Rucksackbox... Identisch und kostet nur knapp über 30 Euro!!!! und #arschgebeiß


    Und auch die Teleskoprute bekommste hier preiswerter.... vielleicht nicht die gleiche Farbe... aber Wayne interessierts?

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Vermutlich machen alle Angelanfänger, mich eingeschlossen, die gleichen Fehler. Wenn das Interesse geweckt ist schaut man sich eine der einschlägigen Zeitungen mit den Geräteempfehlungen an und geht in einen Laden. Wie schon ober geschrieben, die Jungs und Mädels wollen verkaufen. Dementsprechend ist dann auch das was du anschließend mitnimmst.

    Bloß, meine Anfänge sind 50 Jahre her. Das System funktioniert aber heute auch noch so, systemunabhängig.

    Bleibt gesund

    Martin

  • Wir sind auch noch Anfänger und wir lesen viel im Web und informieren uns, welche Ausrüstung für uns am Besten wäre, welches Zubehör wir benötigen und und und...



    // Link entfernt, Werbeposting //

    Einmal editiert, zuletzt von rüdl () aus folgendem Grund: Link entfernt, Werbeposting

  • Moin .


    Ist zwar schon ein bisschen her ,aber jeder Angler hat seine Vorlieben , Angelart Gewässer Ruten Rollen Hersteller.



    Deshalb würde ich bei Geräte fragen mir die Teile aussuchen und dann nach Meinungen zu den eingestellten Geräten fragen ,ansonsten ist es so wie oben


    geschrieben 5 Antworten 6 Meinungen ,:Doder ähnlich .

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe