Bärenloch II - die wundersame Welt der Carp-Hunter

  • Hallo Gemeinde!


    Wie ihr lesen konntet, war ich auch am Bärenloch. Ein toller Bericht :gut von Rainer, dem nix hinzuzufügen ist, außer... was nach seiner Abreise noch so geschah...


    Vorab: Mit meinem Gerödel einschließlich Unterstellzelt, Schlafsack und Matratze kam ich fast auch schon "Carp"-mäßig daher, was für ein Geschleppe :rolleyes:


    Und allen Lästerern zum Trotz: Das Bärenloch bietet eine hervorragende Angelei auf Rotfedern, herrlich lebhafte und voll gefärbte Tiere!
    Mit meiner 1,0 Gramm-Posenmontage, einem 16er Haken und Kleinködern war ich ganz in meinem Element. 3 Bällchen Anfüttern, und los gings! Klassisch nahmen die oberflächenorientierten Fischlein den Köder fast immer beim Absinken, und nahezu jeder Anwurf war ein Treffer. Ein Meisterstipper hätte sich den Sack "bis oben hin voll" machen können, aber Ihr wisst ja, das ist so gar nicht meins... Zu Addis Frage mit der Brotdose: Am Gewässer herrscht ein Mindestmaß, so dass Zurücksetzen erlaubt und von mir auch sehr erwünscht war. Aus Sicht des Weißfisch-Fan war das schon mal Klasse! Bei irgendwo um die 30 Fische habe ich es belassen. Die wenigen "ordentlichen" Exemplare hatten, wie Rainer schon schrieb, das Maiskorn der Made vorgezogen.


    Aber was machten unsere Carp-Hunter?


    Zunächst einmal: Sie machen den Max sehr nachdenklich:



    Eine sehr komische Sprache sprechen sie, meistens versteht man nur Bahnhof. Und komische Wunschträume haben die, meine Freunde Kris und Daniel wünschen sich z. B. ein goldenes Rod- Pod :rolleyes:


    Auch die Rituale, die Carp-Hunter so pflegen, sind schon gewöhnungsbedürftig. Sie suchen sich zum Angeln immer, das heißt: immer - die am weitesten entfernte Stelle aus. Denn Carp-Hunter sind auch Long-Caster! Für den Addi also: Weit-Werfer.
    Die Köder müssen also - auf Teufel komm´ raus, ans andere Seeufer. Dafür brauchen Carp-Hunter ihre Carp-Ruten und riesige Rollen. Beeindruckend, wenn man das so sieht.



    Und wie kommt dann das Futter an den Platz, bei der Entfernung ?-(
    Kein Problem für die versierten Carp-Hunter! Was hatte ich für einen Spaß!
    Da der Köder ja in unerreichbare Weiten geschleudert wird, kommt dann vollends der Spieltrieb durch. Fernsteuerung in die Hand, und Bötchen zu Wasser, ahoi!


    Der Kapitän Daniel manövriert seinen Frachtkahn zum Futterplatz:



    Ich musste die Rotfedern sein lassen, und dem Schauspiel fasziniert zuschauen. Hier das Boot bei seiner Rückkehr in den Heimathafen:



    Dann, Futter und Ruten waren ausgebracht, offenbarte sich die nächste Besonderheit: Carp-Hunter haben Zeit. Viel, viel Zeit. Denn sie fangen nichts, und wenn doch, fangen ihre Ruten an zu piepen. Es hat aber nix gepiept, und so widmet sich der Carp-Hunter den schönen Dingen des Lebens. Zum Beispiel: Schischa schmauchen, in aller Gemütsruhe.
    Oder: Essen. Viel essen! Es war unglaublich, was sich meine 3 Hunter noch mitten in der Nacht weggemampft haben. Gab es am Spätnachmittag noch Pizza bis zum abwinken, wurde noch gegrillt, was das Zeug hielt.
    Lieber Daniel, lieber Kris: 4 Würste und 3 Koteletts pro Nase? Mindestens!
    Und wieder war ich schwer beindruckt ;-)


    Ganz nebenbei: An meinen Ruten (1 x KöFi, 1 x Tauwurm) tat sich auch den ganzen Abend nichts...


    Mein Schlaf der Gerechten wurde durch keinen Laut gestört. Nicht ein einziges Piepen eines Bissanzeigers zerstörte die Idylle.


    Erfrischt am nächsten Morgen, ging auch weiterhin an der Hechtrute nichts.
    Und bei den Carp-Huntern? Tja, nix eben.
    Eine Erklärung wollten sie mir andrehen: Auf keinem ihrer Geräte würde "Carp" draufstehen, deshalb würden sie auch keinen Carp erwischen. Das leuchtete mir durchaus ein :piep:


    Gegen 10 war dann für mich Abfahrt. Die Reise zum Bärenloch (für mich 50 km) hat sich also gelohnt. Die Einblicke in das Carp-Hunting waren eindrucksvoll und erhellend, ein schönes Hobby habt ihr da, wirklich! :angler:


    Naja, Kris, ob Du mich zum Konvertieren in die Carp-Gemeinde überreden kannst - mh, glaube ich nicht. Aber einen Heidenspaß hat es gemacht.


    Da wir recht nah beieinander wohnen, werden weitere Treffen in Bälde folgen. Bis dahin "tight lines" !!!


    Euer MAX

  • Hej Max,


    da bin ich ja doch zu früh gefahren und hab das Grillgelage und den Stapellauf gar nicht mehr mitbekomme.


    Hatte eigentlich noch damit gerechnet, das der verrückte Hecht noch mal den Setzkescher attakiert hätte.


    Aber es war auf jeden Fall schön, bis zum nächsten mal wieder.


    GvH Rainer


    PS.: Schöner Bericht und gute Bilder :gut


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • Hallo Max,


    erstklassiger Bericht den du da abgelassen hast. Auch wenn du da einiges falsch verstanden hast!


    Wir wollten das du dir einen goldenen Kescher kaufst !


    Und das mit dem essen ist auch so eine Sache ... Das Problem an uns Capr-Huntern ist einfach das wir alle ziehmlich groß sind, und da braucht man halt ständig Futter, sonst laufen wir ein :-)


    Und was unsere Erklärung anbetrifft,. so hatten wir ja zwei....


    Die erste, ehrlich gesagt wenig glaubwürdige Theorie besagt , das die Karpfen mit dem laichen beschäftigt waren und deswegen keine Zeit zum fressen hatten, aber wir wissen ja alle wie absurd die sich anhört.


    Bleibt nur die Carp-Hunter Theorie, wir hatten keine Zelte von Takker, das Boot war nicht von der Carplounge, die Boilies nicht selbst gedreht , und uns fehlte halt oft das Logo von FOX und der Carp - XXX aufdruck auf den Sachen, so kann ein Carper halt keine Fische fangen.


    Mfg


    Daniel


    Kleines P.S. an Max .... Du hattest deinen Müll am Platz vergessen, wir Carper sind da wenigestens Ordentlich ):-P ):-P ):-P

  • All,


    guter Bericht.Petri Heil zu euren Fischen.
    Max mit Beach Shelter..tz,tz.
    Warst du gedanklich an der Ostsee??


    Mit Petri Heil
    Flunder

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Hallo Leute,
    2 schöne Berichte die ich da lesen konnte, habt ja wohl euer Spass gehabt und der Kleine hat endlich mal was Vernünftiges gelernt... :-D ;-)


    Aber es ist wirklich kein Wunder das ihr nix Vernünftiges fangen konntet bei den Outfits -> "Carphunter" zeigen Flagge, d.h. Klamotten in oliv oder realtree mit Herstellermotiven! Ihr habt euch ja als Goldzahnkormorane "getarnt"... :-D ;-)


    Mit Fox Kappe klappt das auch, siehe Foto. ;-)


    Gruß
    Lücke
    (der sich letzten Sonntag kurz vom Prüfungsstress lossgerissen hat und endlich mal was "halbwegs Vorzeigbares" verhaften konnte... ;-))

  • @ Daniel


    Oh! Müll? Ich hatte extra die neue Askari-Kühltasche (die nach einer Stunde kaputt war) zum Müllcontainer ernannt, und mitgenommen. Aber dann wohl nicht alles ?-( Tut mir sehr leid!


    @ Flunder


    Jau, ein Beach Shelter. Gucke ich mir schon zwei Jahre an, und jetzt war er im Angebot. Ich find ihn auch am Süßwasser sehr praktisch! Und auf 1,50 X 1,50 kann man als 1,70 sogar ein Nickerchen machen. Im Juli wird er richtig eingeweiht, an der bretonischen Atlantikküste.


    @ Luecke


    Man lernt halt nie aus ;-)
    Und richtig erkannt: Wir hatten schon unseren Spaß. Ein wenig Ironie konnte ich mir im Bericht halt nicht verkneifen. Gelernt habe ich u. a., dass ich dringendst eine Rute brauche, auf der "Pike" steht. Sonst wird das auch nix mehr mit Hecht... :-D


    MAX

  • @ max


    des mit ner "pike" Rute musst unbedingt machen *lol*


    auf meiner Spinne steht "designed by Harry" und du wirst es ned glauben, rutscht die mir letztes frühjahr zwischen den Bootssteg und rammt mir den Wobblerdrilling in den Finger..... Kapitales "Harry" Exemplar gefangen.


    Greetz der, der sich beim Anblick eines 100% igen immer wieder fragt, ob er ned Marketingstratege werden hätte sollen *g*

  • [quote]Original von Danielsu83
    Und das mit dem essen ist auch so eine Sache ... Das Problem an uns Capr-Huntern ist einfach das wir alle ziehmlich groß sind, und da braucht man halt ständig Futter, sonst l !aufen wir ein :-)


    Hallo Leute


    esst mehr Karnickel


    Grüße vom Niederrhein


    Petermaennchen

    Liebe Grüße vom Niederrhein
    Petermaennchen