Kurzbericht vom 07.09.2020

  • Moin,


    mir ist vorhin was komisches passiert. Ich habe mich mit einem Kollegen zum Angeln getroffen. Es ging zu einem Vereinssee, wo ich die ganzen Jahre noch nie geangelt habe. Insgesamt hatten wir 4 Ruten. Bei mir war an einer Köfi dran, an der anderen Rute Tauwurm.


    Nach einiger Zeit war mein Feuerzeug leer und ich musste zum Auto. Als ich dann wieder am Angelplatz war habe ich beschlossen die Rute mit Wurm zu kontrollieren. Ich holte ein und merkte am anderen Ende einen Fisch. Leider hat sich die Schnur aber an einem Ast verfangen, den ich nicht lösen konnte. Immer wenn ich gezogen und die Schnur leicht locker gelassen habe spürte ich am anderen Ende Schläge. Ich war mir recht sicher, dass es ein größerer Fisch ist, vermutlich Schleie oder Aal. Einen Abriss wollten wir daher nicht riskieren, also beschloss mein Kollege in den See zu steigen und die Schnur zu lösen.


    Als er am Ufer einige Äste abknickte merkten wir, dass die Schnur an einem dicken Ast hing, den er nicht einfach abbrechen konnte. Zunächst kam er wieder ans Ufer, dann beschloss er aber noch einmal weiter ins Wasser zu gehen und zwar gänzlich ohne Klamotten :D Letztendlich konnte er die Schnur irgendwie befreien, ich holte ein und am Haken hing ein stattlicher Barsch von 11cm.


    Die "Schläge" waren vermutlich der Ast, der dann durch den Zug mit der Rute hin und her schwingte. Von wegen dicker Fisch...aber eigentlich eine lustige Aktion. Der ganze Aufwand wegen einem Babybarsch. Naja und sonst ging leider nichts mehr, was mich aber auch nicht so überraschte. Irgendwie kommen mir die ganzen Seen tot vor.


    Fotos vom See habe ich keine, da ich die Kamera nicht dabei hatte. Ich kannte den See schon von den Bildern. Eigentlich ganz hübsch, wären da nicht die ganzen Strommasten und Leitungen...


    LG

  • Moin rockon,


    na, das ist ja ´ne lustige Geschichte.

    Man weiss nie, was am Haken hängt.

    Petri Heil zum kleinen Barsch. immerhin

    entschneidert.


    Mit Petri Heil

    Jürgen

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm?


    SAV Kanalfreunde Kiel e.V.


    3741-50f8b3e0-tiny.png

    Wieder auf der Insel: neuer Anlauf: 24. 10. 2020 bis 31. 10. 2020

    Der Müll muss mit !!!



  • Angeln...was ist das?


    Ich gehe nicht allein in den Hafen. Und die beiden, die sich melden wollten (unabhängig voneinander), haben sich nur kurz gemeldet, dass sie sich melden wollen!


    Von daher schön, wenn man angeln kann. Wenn es auch nur ein Ast mit 11 cm Barsch ist!;)

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Ja, das werde ich so schnell nicht vergessen (und ihm sicher noch ewig unter die Nase reiben) Was gefangen schon, aber irgendwann hängts einem auch zum Halse raus, wenn man nichts oder "nichts" mehr fängt. Naja in einigen Tagen ein neuer Versuch am Bach. Da wird es zumindest Köfis geben und Barsche hoffe ich.


    LG

  • Hallo Rockon,


    toller Bericht, ganz nach meinem Geschmack 8o

    Fotos vom See habe ich keine, da ich die Kamera nicht dabei hatte.

    Fotos vom See....egal....aber dein tauchender Angelkollege hätte mich interessiert.:-))

    lg. mattes





    Wenn das die Lösung ist, hätte ich gern mein Problem zurück! :thumbsup:


    Fehmarn 3.5. bis 8.5.2020 ich bin dabei :thumbup::cheers:


    photo-3368-4a061f4f.png