Grundeln am Rhein - der Bericht ...

  • ... handelt von zweien, die auszogen, um Barben zu fangen :rolleyes:


    Moin Gemeinde!


    Zandersven und meine Wenigkeit hatten sich im Thema "Barben am Rhein", das dann auch erfreulich genutzt wurde, geoutet: Der eine kennt den Niederrhein, der andere hat schon öfter mal gefeedert. Gemeinsam wollten wir beide im Rhein feedern, unsere Kräfte sozusagen "ballen" ;-)


    Und das wurde daraus:


    Eine Viertelstunde vor der Verabredung (11.03., 11:00 Uhr) waren wir beide da. Der Sven war mir schon via PN und Chat sympathisch, und das setzte sich über den Tag nahtlos fort: Wir beide lieben das Angeln, die Stunden am Wasser, und haben auch gewissen Ehrgeiz zum Fischfang. Nur, Erfolgszwang oder Leistungsdruck, den haben wir nicht. Es wurde ein wunderbarer Tag - und den Altersunterschied von 22 Jahren können wir getrost mal vergessen...


    Wir sind rechtsrheinisch bei Voerde am Niederrhein, in der Nähe des Kraftwerks zu Werke gegangen:


    [Blockierte Grafik: http://s1.directupload.net/images/120312/wuqqxlmi.jpg]


    Recht kurzer Fußweg, dann ging es ans Wasser. Wir hatten einiges Gerödel dabei, weil wir die tatsächlichen Bedingungen nicht kannten und daher antesten mussten. Aber es wurde:


    [Blockierte Grafik: http://s7.directupload.net/images/120312/7d78w7om.jpg
    (Von Angler zu Angler ist die Dauer, bis der Angelplatz eingerichtet ist, unterschiedlich)


    Wir hatten Feeder-, Grund- und Brandungsruten dabei, weil uns ja viele Forumskollegen (allen voran rüdl) auf ein eher schweres (im Sinne von Strömung und Wurfgewicht) Angeln vorbereitet hatten. Wir wollten aber von unserem Plan erstmal nicht lassen, und haben die Feederruten ausgeworfen. Nun, es kam teilweise so, wie von rüdl vorhergesehen: In der Hauptströmung, aber auch in einer (für mich als Laien unerwartet) heftigen Umkehrströmung haben die Feederspitzen einfach nur "abgenickt", und präzise Kantenwürfe, die dann zumindest zum Erfolg eines liegenden Köders führten, bedurften der Übung. Wir haben geübt!
    Aber Fischmeldungen wollten sich nicht einstellen. Außer beim gelegentlichen Einholen: Da hing die erste Grundel am Haken, der Fisch, den wir alle lieben...


    [Blockierte Grafik: http://s14.directupload.net/images/120312/8okifsdp.jpg]
    (Bei der ersten war´s noch lustig...)


    Wenig, nur Minuten später, hatte Sven seine erste Grundel am Haken.
    Na toll - kein Schneider :rolleyes:


    Im Laufe des Tages gelang es uns immer besser, die Tipps von rüdl umzusetzen: Strömung einschätzen, Wurf-, Auftreff- und dann Landeplatz auf dem Grund erwarten - das Ganze mit Futterkörben von 100 oder noch mehr Gramm, recht festem Futter und sehr vielen Maden - nur, unsere erhofften Barben meldeten sich nicht. Stattdessen immer mal wieder diese Grundeln. Sven findet sie extrem hässlich:


    [Blockierte Grafik: http://s1.directupload.net/images/120313/z9ktc5ct.jpg]
    (Sehr bedauerlich: Zentimeter kleine Tiere nageln sich 6 Maden am 8er rein)


    Nach zwei, nicht unbedingt unvermeidbaren Abrissen habe ich dann am Nachmittag auf auf Grundruten (max. 145 g) ummontiert, was mir vom Werfen her, aber vor allem beim "standing" in der Strömung sehr viel besser gefiel. Sollte der Rhein mein Revier werden, dann diese Ruten.
    Sven operierte zwischendurch mit einer Brandungsrute - und wurde mit einer weiteren Grundel belohnt.


    Man kann nicht behaupten, dass wir nicht alles gegeben hätten...


    [Blockierte Grafik: http://s1.directupload.net/images/120313/r24o4iqs.jpg]
    (Hier der Sven, er optimiert den Aufbau)


    Zum späten Nachmittag hin - und ein paar Grundeln weiter - wollten wir zwar nicht aufgeben, aber in unser Schicksal fügen schon. War nix mit Barben. Auch nix mit Brassen oder Rotauge, Trost-Weißfische sozusagen.
    Am Ende waren es 4 Grundeln bei Sven, und 4 bei mir - Fische, die niemand in seiner Fangstatistik braucht.


    Ich bin sicher, dass wir wir auf der richtigen Spur waren: Ausrüstung und Köder sind eher nicht zu bemeckern, eher schon das Gespür für den Platz, die Jahres- und die Tageszeit. Und natürlich die Routine für das Stromangeln, die uns beiden gänzlich fehlt(e).


    Was hängenbleibt: Ein Super-Tag mit Zandersven, der ein guter, aber nicht so verbissener Angler ist - wegen der räumlichen Nähe treffen wir uns auf alle Fälle wieder! Das hat gepasst, und beim nächsten Mal wird´s hoffentlich auch der Zielfisch.


    Wir verabschieden uns mit der Grundel-Strecke, die Barben liefern wir nach ;-)


    [Blockierte Grafik: http://s1.directupload.net/images/120313/2v2k8zis.jpg]


    SVEN & MAX

  • Hallo Max,


    Ich vermisse das Foto unserer "Fänge"


    Aber mal Spass beiseite: Es war ein Klasse Tag!Leider zuviel Müll am Ufer da kurz vorher Hochwasser war.


    Aber es waren 2Angler die den Ehrgeiz entwickelt haben sich den Gefahren des Barbenangelns am Niederrhein zu Stellen ;-)


    Und Grundeln bekamen...

  • Max, zandersven,


    Petri Heil zu euren "ominösen" Fängen.


    Der Bericht ist noch nicht fertig oder ??
    Liest sich aber schon ganz gut.
    Max, mach hinne.


    Mit Petri Heil
    Jürgen

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Ne anscheinend war ich auch zu voreilig....sorry...


    Aber der drill einer Grundel an der Brandungsrute...da kann wohl jeder Karpfen oder Barbe einpacken gegen :piep:

  • danke für den bericht!
    und danke Max für die nachtarbeit zwecks zeitnaher berichterstattung


    schön hat sich da ein gespann zusammengefunden von dem wir uns auf weitere berichte freuen können
    ischön ist wenigstens keiner schneider geblieben


    schon mal ein kräftiges
    petri heil für den den nächsten ausflug

  • Hallo Max und Sven,
    vielen Dank für euren super Bericht... Auch wenn es mit den Fischen nicht so ganz hingehauen hat, scheint ihr beiden aber doch jede Menge Spass gehabt zu haben und das finde ich (bei allem anglerischen Ehrgeiz) das Wichtigste... Beim nächsten Mal klappts dann bestimmt auch mit den Barben...


    Petri Heil zu den Grundeln...


    LG BMW

    Ich kam, sah und traute meinen Augen nicht

  • Hallo zusammen,


    @ Max und Sven


    schöner Bericht und schöne Fotos. Das mit den Barben klappt schon noch, :gut
    seht es mal so, die Barben sind die Pflicht, aber die Grundeln sind die Kür. :rolleyes:


    Mal Spaß beiseite, diese Grundeln sind die reinste Plage, die beissen selbst
    auf blanke Haken, Hauptsache er glänzt etwas und bewegt sich. :kotz


    @ Max


    wir sollten Fehmarn auch noch mal über einen gemeinsamen Rheintermin
    sprechen, jetzt wo du den Rhein quasi vor der Haustüre hast.

    .




    in diesem Sinne


    tight lines


    Detlev ( Rheinangler ) :angler:


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem ! :gut
    ---------------------------------------------------------------------------------------------



    Fehmarn, seit 12.01.2021 dauerhaft 8)


  • Hallo!
    Schöner Bericht :gut :gut :gut


    Na ja Hundert Grundeln sind auch eine Malzeit :-D :-D
    und von der Größe her passen die Fische auch zu Max :-D :-D :-D :cheers:


    Gruß Oldman

    Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
    wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

  • Hallo ihr zwei.
    Schöner Bericht auch wenn der Zielfisch das nicht wusste und so auch nicht vorbeikam :-D.


    Wie ihr vieleicht wisst war mein Revier die Werra bei Wanfried dort bevorzugt der aal .Seit 2010 fing ich aber in der Strömung immer mehr Barben auf grundmontage(Kugeldurchlaufblei 30gr.)köder Maden.Nur ein Gedanke. ;-)Allerdings nicht in harter Strömung.


    Petri Jochen

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Bekannte Adresse Klausdorf 17.-24.10 2021.





    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

    2 Mal editiert, zuletzt von Meefo46 ()

  • zandersven, Max,


    Zitat

    Zitat Zandersven:
    Aber der drill einer Grundel an der Brandungsrute...


    das kann ich dir sagen-schweißtreibend und Muskelkrämpfe
    verursachend.
    Das wird schon klappen mit den Barben.Neue Stellen suchen.
    Immer dran bleiben.
    Max, prima ,daß du den Bericht doch noch fertig bekommen
    hast.Aber solange wollte ich nicht warten.Bin dann in die
    Falle gegangen.
    Guter Bericht.Gibt die Stimmung gut wider.


    Die Grundeln geben gute Köder auf Zander ab--haben die
    richtige Größe.


    Mit Petri Heil
    Jürgen

    Watt wär`n wa ohne Wattwurm??


    SAV Kanalfreunde Kiel e. V.


    7564-logo2021aa-png


    Wieder auf der Insel: ... gebucht vom 24. 04. 21 bis 30. 04. 21

    wir haben abgesagt.


    Der Müll muss mit !!!



  • Hallo Max,


    schöner Bericht, aber das ihr keine Barben gefangen habt wundert mich nicht im geringsten. :-))
    Ihr habt die von mir empfohlene Methode mit der Stipprute nicht ausprobiert. ):-P


    Der gewählte Platz sieht gut aus, :gut
    Allerdings hätte ich mich dort weiter raus zu den Buhnenköpfen hin orientiert, dort wo man die Strömungskante sehen kann auf dem einen Foto. Und dort mit der Strömung in den Buhnenkessel hinein treibend geangelt


    Aber ihr seid ja Beide auf einem guten Weg und hattet Spaß, was auch kaum durch noch so große Barbenfangerfolge zu ersetzen wäre.


    Und Grundeln fangen kann auch nicht jeder. Aus den Kommentaren," der Größe vom Max angepasst", höre ich ja doch etwas Neid auf den farbenprächtigen Fang heraus.


    Wenn ihr das nächste mal raus wollt, sagt Bescheid, ich komme mal runter zu euch, wenn ich es einrichten kann zeitlich.



    GvH Rainer


    Wenn eine Schraube locker ist, hat das Leben wenigstens ein bisschen mehr Spiel


  • @ all


    Danke für eure Kommentare


    Max


    Danke für das super schnelle fertig stellen :-D den nächsten nehme ich auf meine Kappe!


    Rainer


    aber du darfst nur mitmachen wenn du uns deine Stipprutentechnik zeigst :-))


    Von dort wo wir Standen konnten wir bis zur Strömungskante werfen und die Köder auch treiben lassen


    Naja jetzt sind die Grundeln im Tiefkühler und warten auf den nächsten Zanderansitz am Rhein :angler: