Du bist nicht angemeldet.

Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 1 597

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

121

Mittwoch, 14. Juni 2017, 18:57

Hallo!
nur die SPD steht hier ganz eindeutig zu einem kompletten Angelverbot.

Zitat


Nicht nur die Spd sondern auch die Grünen haben ins gleiche Horn gestoßen -leider sind sie wieder mit in der Regierung von SLH.
Was Hendriks und Ko. angeht , da hoffe ich das sich dasnach der Wahl im Herbst erledigt hat. Wir Angler haben es in der Hand diesen wahnsinn ein Ende zu setzen.

Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Barkassenjoe

Forumsdinosaurier

  • »Barkassenjoe« ist männlich

Beiträge: 582

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Humbug-Rahldorf

  • Private Nachricht senden

122

Mittwoch, 14. Juni 2017, 21:57

N' Abend Oldman,
Nicht nur die Spd sondern auch die Grünen haben ins gleiche Horn gestoßen -leider sind sie wieder mit in der Regierung von SLH.
Dafür hat er von Kubiecki jetzt ne richtige "Watschen" gekriegt.............

Die Angler haben sich mit den Kite-Servern sodalisiert...........ging auch um Kite-Verbote im kompletten deutschen Wattenmeer. Der Niedersächsische, Schleswig-Holsteinische Umweltminister und der Hamburger Umweltsenator hatten das gemeinsam beschlossen und Habeck wollte nun dieses Papier ans Bundesministerium schicken.

Klares Dementi von Kukiecki, sonst würden wohl die Koalitionsverhandlung über den Jordan gehen.

Und siehe da, ist das Papier erstmal vom Tisch...........

Geht doch !



Gruß Jürgen
Ich grüße alle Angler die nach Fisch stinken und sich Schwimmhäute zwischen den Fingern wachsen lassen !

Addi

Forenurgestein

  • »Addi« ist männlich

Beiträge: 3 815

Registrierungsdatum: 18. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Aalangeln

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

123

Mittwoch, 14. Juni 2017, 22:07

Ich werde mit einem weiteren aus dem Angelverein Samstag nach Helitown fahren.

Der Angler als Bauernopfer verfehlter und völlig unsinniger Politik.

Überall in Deutschlad gibt es im Rahmen der Natura 2000 Fauna und Flora Habitate. Das angestrebte Angelverbot in Nord-und Ostsee wird nur der Anfang sein. Wer als Angler dies stillschweigend hin nimmt, ist auch verantwortlich, wenn es in anderen Gebieten ebenso Verbote gibt.
Gruß
Udo




Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.

Barkassenjoe

Forumsdinosaurier

  • »Barkassenjoe« ist männlich

Beiträge: 582

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Humbug-Rahldorf

  • Private Nachricht senden

124

Donnerstag, 15. Juni 2017, 20:49

Tach Udo,

guck dir doch das neue Rapfenschutzgebiet an der Norderelbe an, sollte auch NSG werden, was meinst.......was denn passiert wäre? Dann hättste es getrost vergessen können in Neumühlen, Ovelgönne oder Teufelsbrück noch angeln gehen zu können. :angler:

Nun ist es LSG und alle sind zufrieden.......aber wer hat wohl diesen Vorschlag von Nabu, Bund, Göp und Schlickfall gekippt........ :-]

Aber jetzt sind sie am Schweenssand zugange, wegen dem Schierlingswasserfenchel und haben die Harburg-Wilhelmsburger am Wickel.......... :kotz

Wir müssen so höllisch aufpassen......... ;-)

Bis übermorgen, werde gegen 9:00 Uhr auf die Bahn gehen, Richtung Helitown!



Gruß Jürgen
Ich grüße alle Angler die nach Fisch stinken und sich Schwimmhäute zwischen den Fingern wachsen lassen !

Addi

Forenurgestein

  • »Addi« ist männlich

Beiträge: 3 815

Registrierungsdatum: 18. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Aalangeln

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

125

Freitag, 16. Juni 2017, 07:10

Jo Jürgen...
Hole Simon am und fahr dann Öjendorf auf die BAB. Auch so gegen 9, aber ich befürchte, dass wir in Helitown keine Parkplätze mehr finden. Die Frage ist, wie lange man da nen Schein ziehen kann... Lars hat uns angeboten, mit auf ein Schiff zu gehen...
Gruß
Udo




Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.

Petermaennchen

Forenurgestein

  • »Petermaennchen« ist männlich

Beiträge: 763

Registrierungsdatum: 4. Juli 2008

Wohnort: Niederrhein

  • Private Nachricht senden

126

Sonntag, 18. Juni 2017, 13:28

Ich finde keinen Bericht in der Presse oder Funk/Fernsehen.

Habe ich was übersehen oder wurde die Demo gar nicht wahrgenommen ?
Liebe Grüße vom Niederrhein
Petermaennchen

Addi

Forenurgestein

  • »Addi« ist männlich

Beiträge: 3 815

Registrierungsdatum: 18. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Aalangeln

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

127

Sonntag, 18. Juni 2017, 16:41

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Angler-demonstrieren-gegen-Angelverbot,shmag46862.html



Viele Bilder und ein Video auch hier: https://www.fehmarn-angler.fish/index.php?thread/7901-anglerdemo-2-0-es-geht-weiter/&pageNo=22


Kann das hier auf meinem Handy irgendwie nicht direkt verlinken.
Es war beeindruckend und bedrückend zugleich, da die Hendricks von ihrem Plan nicht abweichen wird...

Gruß
Udo




Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.

Meefo46

Forenurgestein

  • »Meefo46« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 9. Januar 2010

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Brandung)

Wohnort: Barßel

  • Private Nachricht senden

128

Montag, 19. Juni 2017, 18:59

Moin .

Bin ja nun auch wieder zu Hause und hier könnt ihr einen Teil der anglerdemo sehen ...http://www.anglerdemo.de/Bericht%20von%20der%20Demo.html

Videos gibt es auch hier ...https://www.youtube.com/watch?v=ZHP6ffDZxFk
Gruss von der Soeste Jochen. :angler:

Fehmarn ..2017 gerne :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Meefo46« (19. Juni 2017, 20:00)


Barkassenjoe

Forumsdinosaurier

  • »Barkassenjoe« ist männlich

Beiträge: 582

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Humbug-Rahldorf

  • Private Nachricht senden

129

Montag, 19. Juni 2017, 23:30

Moin Jochen,

schön das ihr Beiden wieder gesund zu Hause gelandet seid.

Am 23. Juni schreiten die "Helden" zur nächsten Tat heran.........Werden die Angler wieder in die Pfanne gekloppt ???

http://www.lav-mv.de/mitteilungen.php?pp=1&id=424

Was da drin steht??? Wie doof muss man eigentlich sein !!! :kotz

Danach geht es jetzt den Brandungsanglern an den Kragen und die Kutterkapitäne können gleich ans verschrotten denken, bei einer 2 monatigen Zwangspause. :piep:

Auf Wiedersehen mein schönes Mc Pom und Schleswig Holstein, Bornholm und Mön ich komme. :laola:

Die sollten sich lieber weiter an Volksläufen beteiligen, aber keine Anglerpolitik mehr für den Angler betreiben.


Gruß Jürgen
Ich grüße alle Angler die nach Fisch stinken und sich Schwimmhäute zwischen den Fingern wachsen lassen !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Barkassenjoe« (19. Juni 2017, 23:32)


Oldman

Forenurgestein

  • »Oldman« ist männlich

Beiträge: 1 597

Registrierungsdatum: 12. Mai 2007

Wohnort: Sarstedt

  • Private Nachricht senden

130

Dienstag, 20. Juni 2017, 16:02

Hallo!
Angler, Jäger, Fischer ,Segler, Surfer, Skyter, Bauern vereinigt euch -Im September ist Wahl . Wie lange wollen wir uns noch von einer Frau Hendriks,ihrem Nabuknecht und Grüne
verarschen lassen!


Wir Angler waren schon Naturschützer bevor andere gemerkt haben, dass man mit Naturschutz Politik machen und Geld verdienen kann
Gruß Oldman
Wenn der letzte Baum gefällt und der letzte Fisch gefangen ist,
wirst du feststellen das man Geld nicht essen kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oldman« (20. Juni 2017, 16:05)


6 registrierten Benutzern gefällt dieser Beitrag.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Flunder, kurier, Barkassenjoe, Wollebre, Addi, Meefo46

Wollebre

Meisterschreiber

  • »Wollebre« ist männlich

Beiträge: 206

Registrierungsdatum: 28. Juni 2011

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Kutter)

Wohnort: Weyhe

  • Private Nachricht senden

131

Dienstag, 20. Juni 2017, 17:14

und Vereine u. die Politik haben Anfang der Siebziger Jahre auch gelernt das man mit der Ausbildung u. Sportfischerprüfung viel Kohle verdienen kann....
Bali die Insel der Götter

rüdl

Moderator

  • »rüdl« ist männlich

Beiträge: 1 509

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: spätzlehausen

  • Private Nachricht senden

132

Mittwoch, 21. Juni 2017, 11:40

Moin,

.. bei aller Liebe und politischem Protest..

Zitat

und Vereine u. die Politik haben Anfang der Siebziger Jahre auch gelernt
das man mit der Ausbildung u. Sportfischerprüfung viel Kohle verdienen
kann...
.. aber bitte jetzt keine "Allround-Rundumschläge" die so nicht richtig sind !

Wollebre, kein Verein "verdient" an einer Sportfischerprüfung !!!
Im Gegenteil, i.d.R. stellt man als Verein dafür noch den Raum zur Verfügung.

Der Ausbilder kommt i.d.R. vom Landesverband; fährt dafür mehrfach hin & her;
gibt das Wissen weiter und am Ende sitzt da eine Prüfungskommision
die auch auf ehrenamtlicher Basis arbeitet, plus event. Fahrt- / Ausfallgeld.

Wenn ihr den "HASS" auf viele Jahre versäumte Teilnahme am Vereinsgeschehen
jetzt auf die Politik abwälzen wollt, nun dann ist das eine Sache.

"Die Vereine" jetzt auch noch mit in den Dreck ziehen bedeutet,
du ziehst dich selbst runter, denn "ein Verein" ist keine weit-weg-organisierte Politische Vereinigung,
sondern ein Zusammenschluß von "gemeinsam Interessierten" wo die Demokratie
sehr zeitnah im Interesse aller Mitglieder umgesetzt werden kann.

Wenn man jahrelang versäumt hat sich mit den Interessen im Vereinsgeschehen ein-zu-bringen,
dann muß man sich über so manche negative Entwicklung nicht wundern ;-)

Das Interesse der Mitglieder am Vereinsgeschehen ist nicht gerade besonders hoch; egal ob bei den Hege- oder den Pflegemaßnahmen. Gemeckert wird immer und über alles, aber sich selbst einbringen und auch mal etwas Zeit
für die Gemeinschaft "opfern" ist leider immer noch rückläufig.

Jahrelang ANDEREN all die "ehrenvolle" Arbeit überlassen und jetzt "von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge" angreifen ??

Ehrlich, .. so ist das ein miese Nummer :rolleyes:


Jeder hat die Chance(n) sich auf vielfältigste Art und Weise am Vereinsgeschehen zu beteiligen und
kann dieses auch "mit-lenken";
aber jahr-e(zente) nichts tun und JETZT alle Anderen als "schuldig" anzuprangern ist einfach "bäh".

Wo seit ihr denn, wenn man die Hege und Pflege der Gewässer betreiben möchte
und damit auch nach außen hin, eine starke Gemeinschaft darstellen kann/könnte,
> die sich um ihre Gewässer kümmert;
> die zeigt, daß Müll in der Natur nichts zu suchen hat;
> die mit ihrem Auftreten zeigt, daß der Schutz der Gewässer eben nicht nur dem Angelzweck dient;
> die mit ihrem Einsatz für ihre Gewässer zeigt, daß die Natur mit Anglern eine gute Sache ist;
> die mit ihrem Geld nicht nur das Gewässer bezahlt sondern auch für besondere Rückzugsräume
( Enteninseln; Nistkasten, Fledermaushilfen; gesperrte Uferstreifen; etc .. .. ..) sorgt und
zeigt, daß wir mehr können als eine NABU oder Peta, die zahlenmäßig eher eine Minderheit darstellen ..



Es gab auch mal Jahre, da haben sich die Angelvereine häufiger über die Presse
an die Allgemeinheit gerichtet und sich beschwert,
> daß Müll an den Gewässern entsorgt wurde;
> daß Einleitungen zuviel Nährstoffe einschwemmen;
> daß geplante Konzepte/Vorhaben im/am Gewässer einfach negative Auswirkungen mit sich bringen
> daß weitere Verbote für Angler auf-zu-hören haben, weil das Augenwischerei ist .. ..


Wo war da unser Einsatz bei der einfachsten Form;
bei der regional-politische Beeinflussung von uns;
vermutlich im Tiefschlaf ?

Meine Meinung;
.. wenn wir es schaffen, daß man UNS als Gemeinschaft regional-politisch wieder zuhören möchte,
dann schaffen wir es auch überregional Einfluß zu nehmen.


Gruß rüdl
.. ich hätte angeln gehen sollen ..

3 registrierten Benutzern gefällt dieser Beitrag.

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Barkassenjoe, Petermaennchen, wellfisch

Barkassenjoe

Forumsdinosaurier

  • »Barkassenjoe« ist männlich

Beiträge: 582

Registrierungsdatum: 10. April 2011

Bevorzugter Angelstil: Allrounder

Wohnort: Humbug-Rahldorf

  • Private Nachricht senden

133

Mittwoch, 21. Juni 2017, 19:13

Danke Rüdl,

für deine Ausführungen, da stimme ich mit dir zu 100% überein. ;-)

Good Posting !!! :gut :gut :gut


Gruß Jürgen
Ich grüße alle Angler die nach Fisch stinken und sich Schwimmhäute zwischen den Fingern wachsen lassen !

Addi

Forenurgestein

  • »Addi« ist männlich

Beiträge: 3 815

Registrierungsdatum: 18. Mai 2007

Bevorzugter Angelstil: Aalangeln

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

134

Mittwoch, 21. Juni 2017, 22:57

Bei der Demo waren jau auch einige dabei, die eine weitere Anreise hatten. Diese haben sie in Kauf genommen für unsere Sache und ihnen zolle ich meinen Respekt.
Wir sind noch zu wenige 'vor Ort'. Es müssen noch viiiiel mehr werden.
Klar ist es schwer, wenn man weiter von der Ostsee wegwohnt, für einen Tag hochzufahren.
Und wenn die Ostsee weit weg ist und man auch sonst nicht dahin fhrt, dann betrifft es einen ja auch nicht!


Doch Halt!

Wenn erst einmal ein Verbot für die Ost- und Nordsee ausgesprochen wurde, dann besteht auch die Gefahr, dass solche Verbote in anderen Natura 2000 Gebieten folgen.
Dabei ist es unerheblich, ob wir Angler die Natur schützen oder angeblich sogar schädigen. Man sucht förmlich nach Gründen und erfindet welche, die es gar nicht gibt, damit man kostengünstig Verbote aussprechen kann, mit denen man dann glnzen kann.

Die Naturschutzverbände haben die kommerzielle FIscherei mit Schleppnetzen in diesen Gebieten angeprangert und Beschwerden eingereicht. Die Politik hat nicht reagiert und die Verbände haben daraufhin Klage in Köln eingereicht (2015).

Da man die kommerzielle Fischerei noch immer gewähren lässt -schließlich würde ein Verbot diese Lobby aktiv werden lassen und Millionen verschlingen-, versucht man den Naturschützern was anzubieten. Un das ist das Verbot der Angelfischerei. Diese schützt zwar die FFH (Fauna und Flora Habitate) nicht im geringsten, aber es ist ein 'Verbot'! Man hat also was getan!

Und wenn die Natürschützer im Bodden die Stellnetzfischer anklagen, weil sich dort Wasservögel verheddern und ersaufen (egal obs stimmt oder nicht, hauptsache 'Gegen' etwas sein), dann wird man auch da das Angeln verbieten, weil man Anglern keine Ausgleichzahlungen leisten muss, den Berufsfischern schon.

Und überall wo die Naturschutzverbände meinen, sie müssten ein Missstand anprangern und am Ende den Klageweg eingehen, wird die Politik Wege finden, die den geringsten Widerstand leisten und am wenigsten kosten.

Und den Umweltverbänden ist es auch egal. Hauptsache ein Gegner ist besiegt.
Gruß
Udo




Du bist nicht mehr da, wo Du warst,
aber Du bist überall, wo wir sind.

rüdl

Moderator

  • »rüdl« ist männlich

Beiträge: 1 509

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: spätzlehausen

  • Private Nachricht senden

135

Freitag, 23. Juni 2017, 10:30

Moin,..

Zitat

Wenn erst einmal ein Verbot für die Ost- und Nordsee ausgesprochen
wurde,
dann besteht auch die Gefahr,
dass solche Verbote in anderen
Natura 2000 Gebieten folgen.
.. äh, .. welche Gefahr besteht ?.. solche Verbote in Natura 2000/ FFH Gebieten gibt es doch schon.
.. eines ist hier umme Ecke; da durften keine Angler mehr am Ufer sitzen aber die Wassermotorsportgruppen
durften mit Wasser- und Jetski durchballern.


Seh' es ein Udo, wir als Angler-Gemeinschaft; ausgehend von den kleinsten Ansammlungen ( Club; Verein);
haben viel zu lange geduckmäusert und unsere "Gewohnheits -"-Rechte
NICHT verteidigt.

Unsere eigene Nachlässigkeit und faule Art und Weise alles "laufen zu lassen"
hat uns den ganzen Mist eingebrockt
.

Einst haben sie die Angler um die Gewässerreinheit und das ganze drumherum gekümmert;
dann haben wir durch unser "nichts-tun" die Zügel aus der Hand gegeben;
und jetzt kriegt man kaum genug Leute motiviert, daß man die Gewässer pflegen kann.



Wir überlassen kampflos, die von uns gehegten und gepflegten Gewässer, mit der "Natur" drumherum
irgendwelchen Verbänden, die bis dato NICHTS dazu beigetragen haben, daß alles so super natürlich ist wie es ist.

Eine Naturschutzbehörde ist für mich nur ein Verwaltungs"klo"; die tun nichts, außer sie werden von außen
zu einer (blödsinnigen) Handlung angestachelt
.


So viele "Naturschutzverbände" gibt es gar nicht, die wirklich etwas zu sagen hätten ;-)
Untere- und obere Naturschutzbehörde; mehr "wichtige" fallen mir nicht ein.
Greenpeace hat andere Interessen und PETA scheint ein diffuser "Selbstmordverein" zu sein;
wenn sie all ihren Quark selbst glauben schenken würden, dann müssten sie die Erde
von sich selbst befreien. :rolleyes:

.. "die Naturschützer" kannst du auch nicht negativ belegen; schließlich bist du als Vereinsmitglied (Verband)
auch autom. als "Naturschützer" gemeldet.

Die Natur in/an einem Gewässer zu erhalten, zu hegen und zu pflegen dient ja auch dem Natur"schutz".


Man könnte gegen diese Einzeltäter aus den Splittergruppen vorgehen
und sie in die Schranken verweisen, denn was da alles so angezettelt wird,
daß konnte bisher nur erfolgreich sein,
weil niemand rechtzeitig für die andere Seite der Medallie argumentiert ;-)



Gruß rüdl

.. ich hätte angeln gehen sollen ..

Meefo46

Forenurgestein

  • »Meefo46« ist männlich

Beiträge: 982

Registrierungsdatum: 9. Januar 2010

Bevorzugter Angelstil: Meeresangeln (Brandung)

Wohnort: Barßel

  • Private Nachricht senden

136

Freitag, 23. Juni 2017, 16:45

Moin .

Ja rüdl und wir werden auch nichts mehr daran änden können ,meines Wissens ist die Verabschiedung erfolgt.

Jetzt kann nur eine Klage noch helfen doch wer soll da Klagen unser Dachverband ,ne ne das ist Geschichte .

Das schlimme Schiffsbewegungen zum beispiel Tanker oder andere grosse Schiffe können weiterhin Fahren ,nur keine Kleinboote und Angelkutter nicht .

Auch Gas oder Erdöl darf meines Wissens in diesen Gebieten gesucht werden. :kotz

Freunde damit ist der weg frei die Menschen noch mehr aus der Natur auszuschliessen.
Gruss von der Soeste Jochen. :angler:

Fehmarn ..2017 gerne :)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Verwendete Tags

Anglerdemo, Fehmarn

Social Bookmarks