Schnurbefestigung Angelschnur an Kopfrute befestigen.

  • :?:

    Einmal editiert, zuletzt von Grundel11 () aus folgendem Grund: Unwissend Habedie Frage falsch eingegeben, weil ich nicht wusste wie/ wo ? An meiner neuen Stipangel ist ei 5cm. langes gummiartiges stück an der Spitze. Wie kann ich da meine Schnur befestigen ?

  • Moin Grundel .


    Die Schnur wird durch den Gummischlauch gezogen ,der nur aufgesteckt sein dürfte ,und dann um den oberen Rutenblank gewickelt ,


    idealerweise sitz ein Stück darunter noch ein Gummischlauch durch den die Schnur noch einmal halt bekommt.


    Durch das Wickeln hält die Schnur also reichlich wickeln.


    Zu meiner Zeit wurde so etwas https://www.angelsport.de/ston…ent-rod-tips_0059933.html


    auf die Rutenspitze geklebt .

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Nächster Kurzurlaub vom 25.04.-01.05.2021.Wiederholter Ausfall dank Corona ich schau nicht mehr.;(


    Schauen mer mal .<X



    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Danke soeste jochen.

    Leider trifft das alles nicht zu. Nach genauerer Untersuchung ist das an der Spitze ein Gewebeschlauch, 3,4 cm. lang und auf einem 1,2 mm. metallröhrchen fest geklebt. Man kann also nichts von unten einschieben. Einen festen Knoten kann ich auch nicht machen, denn ich muss ja auc mal die Schnur wechseln. Die Stonfo Methode kenne ich. Wenn mir keiner eine Lösung für den Gewebeschlauch geben kann, werde ich den einfach abschneiden und ein Stonfo aufkleben. mal sehen ob es den überhaupt so klein gibt.

    Vielen dank auf jeden fall für die Info.

    Vieleicht hat ja irgendwer noch eine Idee.

    Bis bald : Grundel11:angler:

  • Danke soeste jochen.

    Leider trifft das alles nicht zu. Nach genauerer Untersuchung ist das an der Spitze ein Gewebeschlauch, 3,4 cm. lang und auf einem 1,2 mm. metallröhrchen fest geklebt. Man kann also nichts von unten einschieben. Einen festen Knoten kann ich auch nicht machen, denn ich muss ja auc mal die Schnur wechseln. Die Stonfo Methode kenne ich. Wenn mir keiner eine Lösung für den Gewebeschlauch geben kann, werde ich den einfach abschneiden und ein Stonfo aufkleben. mal sehen ob es den überhaupt so klein gibt.

    Vielen dank auf jeden fall für die Info.

    Vieleicht hat ja irgendwer noch eine Idee.

    Bis bald : Grundel11:angler:

    Versuchs mal mit nem Foto......kann man besser Tips geben......;)


    gruß degl

  • Hatte früher nur für eine kurze Zeit mit einer Stippe geangelt. Habe die Befestigung der Schnur dann wie folgt gelöst:

    Auf die Rute einen kleinen Spitzenring ohne Einlage geklebt. Gab es für Fliegenruten. Evtl. gibt es die heute noch. Wenn nicht einen Spitzenring mit dünnen Inlay nehmen. Dann wurde das Ende der Schnur an einen kleinen Wirbel mit Karabiner geknotet und in den Spitzenring eingehängt. Nach dem Angeln den Karabiner aushaken und die Schnur auf ein Wickelbrett aufwickeln. Alle anderen "abenteuerlichen" Basteleien kann man sich so ersparen:)

  • Grundel11

    Hat den Titel des Themas von „Schnurbefestigung“ zu „Schnurbefestigung Angelschnur an Kopfrute befestigen.“ geändert.
  • Moin Grundel.


    Da das alles wenig Zielführend war und anscheinend keine Stipper hier Mitlesen ,


    würde ich mich an deinen Angelgeräte Händler,


    oder an den Verkäufer der Rute wenden und mir die Befestigung erklären lassen.


    Kleiner Nachtrag :Schau mal ob in der Rutenspitze ein Loch ist durch das du ein Gummiband ziehen kannst ,


    Hier dann die Zubehörteile dazu.


    https://www.angelsport.de/kogh…lus-gummizug_0104877.html


    https://www.angelsport.de/kogh…etition-plus_0084706.html


    https://www.angelsport.de/kogh…etition-plus_0085894.html

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Nächster Kurzurlaub vom 25.04.-01.05.2021.Wiederholter Ausfall dank Corona ich schau nicht mehr.;(


    Schauen mer mal .<X



    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

    Einmal editiert, zuletzt von Meefo46 ()

  • Ich stippe manchmal, aber nur mein Brot in die Suppe.8o


    Aber wie degl schon schrieb:

    Versuchs mal mit nem Foto......kann man besser Tips geben...... ;)


    Sollte sich dann doch eine Lösung finden, dann können sich andere, die vielleicht ein ähnliches Problem haben, auch hieran orientieren.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • verstehe nicht was ein Gummizug bewirken soll. Gerade Stippruten sind im Spitzenbereich so elastisch das der sich erübrigt.

    Aber egal. mache es jeder so wie es ihm beliebt.

  • :D Der Witz mit dem Foto ist gut. :D

    War kein Witz...


    Da ich vom Stippen wenig Ahnung habe, befragte ich meinen Gockel und fand DIES


    Das erklärt vielleicht die Frage von Wollebre.


    Und Gockel warf auch diese SEITE raus....


    Ob sie etwas dazu beiträgt? Ich kann nicht alles erforschen...


    Aber man lernt nie aus und wenn man viel erfährt, auch ohne es aktiv zu nutzen, so kann man grinsend Auskunft geben, wenn mal jemand fragt!


    Und: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin,


    also ich hab ja auch mal mit einer Stippe geangelt. Die längste Rute war so um 10m soweit ich weiss...schon etwas her. Das sind dann eben Steckruten und im oberen Spitzenbereich teleskopisch. Beim Drill steckt man die Teile ab und hat am Ende nur noch eine "Minirute" in der Hand. In dem Teil war dann auch ein Gummizug eingebaut. Am Ende eine entsprechende Halterung für die Montage.


    Sonst gibts ja noch einfache Stippruten. Die haben am Ende einfach eine Öse oder andere Vorrichtung zum Einhaken teilweise. Aber ein "langes, gummiartiges Stück" ist mir da noch nicht untergekommen.


    LG

  • Und Gockel warf auch diese SEITE raus....


    Beiträge #4, #5 und #6 sehen auch keinen Grund für einen Gummizug.

    Wurde sogar Quatsch genannt, dem ich nicht widerspreche.

    Wenn man stippen will, muss eine Rute mit ausgeprägter Parabolikaktion genommen werden und kein steifer Prügel.

    Wenn zufällig ein 10kg Karpfen an 10er Schnur hängt und richtig Gas gibt, da hilft auch kein Gummizug.... und Tschüß.....

    Aber wie schon geschrieben, mache es jeder so wie er gerne möchte. Google schmeißt unter Suchbegriff "Stonfo" ausreichend Montage Möglichkeiten aus.

  • In meinem ersten Link stand aber auch dies:


    Zitat


    Da man ohne Rolle keine Schnurreserven hat um einen zu starken Fisch durch "Schnurgeben" müde zu machen, wird ein Gummizug in der Rutenspitze eingesetzt, an welches die Schnur mittels eines Konnektors eingehängt wird. Dabei wird die stärke des Gummizuges nach Schnurstärke und erwartete Fischart gewählt. Ausserdem ist es möglich, den Gummizug über ein, zwei oder drei Teile der Stipprute zu installieren. Der Gummizug wird jedoch vor allem in Stippruten zum Stecken verbaut, in teleskopischen Stippruten findet ein Gummizug nur in Ausnahmefällen Verwendung.

    Finde ich aber auch sinnvoll...


    Da wird sich wohl die Scheide geistern!

    Wie wohl auch die Meinungen bei anderen Angelarten sind.

    Der eine hält dies für richtig, der andere etwas anderes.

    Ich freue mich, wenn es regnet.

    Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.


    Karl Valentin, deutscher Humorist * 4.Juni 1882; † 9.Februar 1948

  • Moin .


    Schön das sich doch noch einige Stipper gemeldet haben .


    Es ist aber Fakt das es diese Gummizügen gibt und diese auch eingesetzt wurden in Verbindung mit einer Keramikführung in der Spitze .


    Diente dazu eventuell auch größere Fische zu ermüden und noch Landen zu können.


    Allerdings erst bei den Kohlefaser Steckruten mit Zusatzkit, meines Wissens

    Gruss von der Soeste Jochen. :angler:


    Nächster Kurzurlaub vom 25.04.-01.05.2021.Wiederholter Ausfall dank Corona ich schau nicht mehr.;(


    Schauen mer mal .<X



    Wenn ihr auch die Klage gegen die Fischereiabgabe unterstützen wollt


    Siehe hier http://www.anglerdemo.de/ verwendungszweck Klage Fischereiabgabe

  • Hallo ihrAngler und auch die, die zwar wissen was ein Motorrad ist aber nur mit dem Fahrrad fahren.

    Nun zu Meefo46 : Der Tip mit dem Händler ist gut, wenn der Geöffnet hat. Der Verkäufer sitzt in CHina oder Japan beide Sprachen beherrsche ich nicht und die Adresse kenne ich auch nicht. Aber dennoch danke für deine Antwort, die auch Sinn hatte.:gut

    :angler: Ich glaube hier ist das Thema beendet. Ich schneide den Gewebeschlauch ab und mache ein Stonfo-Endstück dran.:thumbup:Frohe Pfingsten:

    Grundel 11